home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 11
  Auktion 11
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 085


Grafik vor 1900 - Farbteil

090 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 151


Grafik vor 1900

155 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 306


Grafik 20.-21. Jh.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 611


Fotografie

620 - 635


Grafik 20. Jh. - Farbteil

640 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740


Skulpturen

741 - 747


Porzellan / Keramik

750 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 839


Asiatika

845 - 860

861 - 882


Schmuck

885 - 890


Silber

891 - 900

901 - 908


Zinn / Unedle Metalle

909 - 923


Glas bis 1900

924 - 940

941 - 948


Glas ab 1930

949 - 960

961 - 980

981 - 998


Lampen

1000 - 1013


Rahmen

1014 - 1019


Mobiliar / Einrichtung

1020 - 1035


Miscellaneen

1037 - 1061





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 241 J. Carl August Richter

241   J. Carl August Richter "Das Königl. Schloss Wesenstein". Um 1830.

Carl August Richter 1770 Wachau/Dresden – 1848 ebenda

Altkolorierte Umrißradierung. In der Platte betitelt u.Mi., signiert "I.C.A. Richter" u.re. Sehr feines Kolorit.
Leicht gebräuntes Papier unscheinbar stockfleckig.
Verso Reste alter Montierung. Bis zum Plattenrand beschnitten.

Bl. 11,8 x 17,4 cm. 50 €
Zuschlag 70 €
KatNr. 242 J. Carl August Richter

242   J. Carl August Richter "Aussicht von der Bastey nach Königstein und Lilienstein". Um 1830.

Carl August Richter 1770 Wachau/Dresden – 1848 ebenda

Altkolorierte Umrißradierung. auf leicht gebräuntem Papier. In der Platte betitelt u.Mi., signiert "I.C.A. Richter" u.re.
Zartes Kolorit. Verso Reste alter Montierung. Bis zum Plattenrand beschnitten.

Bl. 11,8 x 17,4 cm. 50 €
Zuschlag 70 €
KatNr. 243 J. Carl August Richter

243   J. Carl August Richter "Innere Ansicht der Kuhstallhöhle". Um 1830.

Carl August Richter 1770 Wachau/Dresden – 1848 ebenda

Altkolorierte Umrißradierung auf leicht gebräuntem Papier. In der Platte betitelt u.Mi., signiert "I.C.A. Richter" u.re.
Verso Reste alter Klebemontierung. Bis zum Plattenrand beschnitten.

Bl. 12,1 x 17,4 cm. 40 €
Zuschlag 40 €
KatNr. 244 J. Carl August Richter

244   J. Carl August Richter "Die neue Verbindung-Brücke von Alt- und Neu-Rathen". Um 1830.

Carl August Richter 1770 Wachau/Dresden – 1848 ebenda

Altkolorierte Umrißradierung auf leicht gebräuntem Papier. In der Platte betitelt u.Mi., signiert "I.C.A. Richter" u.re.
Verso Reste alter Montierung. Bis zum Plattenrand beschnitten. Frisches Kolorit.

Bl. 11,8 x 17,4 cm. 40 €
Zuschlag 40 €
KatNr. 245 J. Carl August Richter

245   J. Carl August Richter "Aussicht am Prebisch Thor". Um 1830.

Carl August Richter 1770 Wachau/Dresden – 1848 ebenda

Altkolorierte Umrißradierung auf leicht gebräuntem Papier. In der Platte betitelt u.Mi., signiert "I.C.A. Richter" u.re.
Verso Reste alter Klebemontierung. Unscheinbar stockfleckig. Bis zum Plattenrand beschnitten.

Bl. 11,8 x 17,4 cm. 40 €
Zuschlag 90 €
KatNr. 246 Martin Elias und Johann Jacob Ridinger

246   Martin Elias und Johann Jacob Ridinger "Canes porcarii". 1768.

Johann Elias Ridinger 1698 Ulm – 1767 Augsburg

Kolorierter Kupferstich auf Bütten. In der Platte betitelt o.Mi., bezeichnet "Ridinger, fec." u.re., "Chiens de Chasse des Sangliers ..." u.Mi. Aus: Ridinger, M. E. u. J. J. - Thierreich (Thierbuch), Augsburg, 1768. Im Passepartout.
Schöner Druck mit frischem Kolorit. Blattränder leicht angestaubt. Fleck am oberen Blattrand.

Pl. 31,5 x 21 cm, Bl. 41,5 x 26,5 cm. 90 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 247 Johann Elias Ridinger

247   Johann Elias Ridinger "Wie die Sauen im Freien auf den Ball gehäzt und mit einer gantzen Horde". 1. H. 18. Jh.

Johann Elias Ridinger 1698 Ulm – 1767 Augsburg

Radierung. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "J.E. Ridinger inv. del. sc. et exe. Aug. Vind." u.li. Im Passepartout.
Knapp auf die Plattenkante geschnitten. Blattränder mit winzigen Reißzwecklöchlein und minimalen Einrissen. Leicht angestaubt und fingerfleckig.

Pl. 26 x 34,5 cm, Bl. 26,3 x 35,5 cm. 80 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 248 Bernhard Rode

248   Bernhard Rode "Herman befielet Varus Haupt dem Marobod zu bringen". 1781.

Christian Bernhard Rode 1725 Berlin – 1797 ebenda

Radierung auf Bütten. In der Platte datiert und signiert "B. Rode" u.re., "M.P. Schmidts Geseh Deutschen I.B. d.c.p. 74" u.Mi.
Schmalrandig. Zwei minimale (0,5 cm) Einrisse am oberen Blattrand. Blattränder stock- und wasserfleckig. Vereinzelte dünnen Stellen des Papiers. Kräftiger Druck.

Pl. 50 x 36 cm, Bl. 51,6 x 37,8 cm. 280 €
Zuschlag 280 €
KatNr. 249 P. Röhrich

249   P. Röhrich "Die Elbbrücke zu Dresden am 31. März 1845, 9 1/2 Uhr Vormittag". 1. H. 19. Jh.

P. Röhrich 

Heliogravur. In der Platte typographisch bezeichnet "P. Röhrich grav." u.re., "C.W. Medau & C. in Prag" u.li. Rahmen.
Seltenes Blatt. Minimal fleckig.

Bl. 19 x 24 cm, Ra. 14 x 19,5 cm. 45 €
KatNr. 250 Luigi Rossini

250   Luigi Rossini "Veduta dell' Arango dell' Amphiteatro Cartreuse". 1822.

Luigi Rossini 1790 Ravenna – 1857 Rom

Radierung mit gut sichtbarem Plattenrand. In der Platte betitelt und bezeichnet u.li. mit "Rossini dis. e inc." und u. re. datiert.
Leicht stockfleckig. Minimale Einrisse am oberen Blattrand. Unterer Blattrand etwas vergilbt.

Darst. 33,5 x 46,2 cm, Bl. 49 x 64 cm. 300 €
KatNr. 251 Thomas Rowlandson
KatNr. 251 Thomas Rowlandson

251   Thomas Rowlandson "The Four Seasons of Love". 1. Viertel 19. Jh.

Thomas Rowlandson 1756 – 1827

Kolorierte Radierung. In der Platte unterhalb der Darstellung mittig betitelt, sowie bezeichnet "Rowlandson Del." u.li. und nummeriert 253 o.re. Im Passepartout. Hinter Glas gerahmt in polychrom gefasster profilierter Holzleiste.

BA. 25 x 35 cm, Ra. 44 x 54,3 cm. 90 €
Zuschlag 130 €
KatNr. 252 Pieter Schenk

252   Pieter Schenk "Accurate Geographische Delineation des Hochf. Sachß. Amtes Weissenfels". Um 1755.

Pieter (Petrus junior) Schenk 1698 Amsterdam – 1775 ebenda

Kolorierter Kupferstich. Oben links übergroße Titelkartusche. Links und rechts neben der Karte Ortssuchregister. Weitere Kartusche mit Erklärungen o.re. Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Profilierte Holzleiste.
Vertikale Mittelfalz. Minimal lichtrandig. Schmale Knickspur am rechten Blattrand.
In profilierter Holzleiste hinter Glas gerahmt.

Pl. 49 x 58 cm, BA. 50 x 59 cm. 200 €
Zuschlag 160 €
KatNr. 253 Wilhelm Friedrich Schlotterbeck
KatNr. 253 Wilhelm Friedrich Schlotterbeck

253   Wilhelm Friedrich Schlotterbeck "Mittag". 1797.

Wilhelm Friedrich Schlotterbeck 

Schabkunstblatt nach einem Gemälde von Claude Lorrain. Blatt bis zum Darstellungsrand geschnitten und auf ein Untersatzpapier der Zeit montiert. Dort u. Mitte bezeichnet und mit Wappen versehen. Blatt der Chalcographischen Gesellschaft Dessau. Hinter Glas in profilierter, goldfarbener Holzleiste gerahmt.

Darst. 46 x 63 cm, Ra. 70,5 x 83,5 cm. 120 €
Zuschlag 160 €
KatNr. 254 E. C. Schmidt

254   E. C. Schmidt "Südwest-Deutschland". Um 1850.

Ernst Christian Schmidt 1809 Eisenach – 1862

Kolorierter Stahlstich. Souvenirblatt mit 10 in der Platte bezeichneten Stadtansichten (u.a. Nürnberg Regensburg, München). In der Platte oben mittig betitelt und im Zentrum der Darstellung bezeichnet "E.C. Schmidt sc. Drsd.".
Leicht verschmutze Ränder. Am oberen Blattrand kleine hinterlegte Risse und Knickspuren. Kleiner Riss am rechten Blattrand.

Pl. 28 x 32,5 cm, Bl.31,9 x 39,4 cm. 40 €
KatNr. 255 Ludwig Friedrich Schnell

255   Ludwig Friedrich Schnell "Monte Reale bei Palermo". 1. Viertel 19. Jh.

Ludwig Friedrich Schnell um 1790 Darmstadt – 1834 Karlsruhe

Kupferstich nach C. Frommel. In der Platte bezeichnet "C. Frommel gez." u.li, "Monte Reale bei Palermo" mittig und "L. Schnell gest." u.re. Im Passepartout Auf Untersatzkarton montiert.
Kleinere Knickspuren o.li. Hinterlegtes Löchlein am rechten Blattrand.

Darst. 20,2 x 28,2 cm, Bl. 26,6 x 33,2 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
KatNr. 256 Johann David Schubert
KatNr. 256 Johann David Schubert

256   Johann David Schubert "Abendmahl". Um 1800.

Johann David Schubert 1761 Dresden – 1822 ebenda.

Aquarellierte Federzeichnung in Tusche. Im Passepartout. Hinter Glas gerahmt. Profilierte Holzleiste mit Goldauflage.
Blatt leicht gewellt.

Darst. 13,1 x 7,2 cm, Ra. 27,4 x 22,2 cm. 450 €
KatNr. 257 Johann David Schubert
KatNr. 257 Johann David Schubert

257   Johann David Schubert "Leonore". Um 1800.

Johann David Schubert 1761 Dresden – 1822 ebenda.

Federzeichnung in Tusche. Illustration zum Gedicht "Leonore" von Gottfried August Bürger. Unten mittig betitelt und bezeichnet "Bürger" o.re. Im Passepartout. Hinter Glas gerahmt. Schmale, profilierte Holzleiste mit Goldauflage.

Bl. 11 x 8,4 cm, Ra. 25 x 19,1 cm. 900 €
KatNr. 258 Johann David Schubert
KatNr. 258 Johann David Schubert

258   Johann David Schubert "Begegnung mit Eingeborenen". Um 1800.

Johann David Schubert 1761 Dresden – 1822 ebenda.

Federzeichnung in Tusche. Bezeichnet o.li. Im Passepartout. Auf Untersatzpapier montiert. Hinter Glas gerahmt. Profilierte Holzleiste mit Silberauflage.

Bl. 9,3 x 7,1 cm, Ra. 25,3 x 19,7 cm. 580 €
KatNr. 259 Johann David Schubert
KatNr. 259 Johann David Schubert

259   Johann David Schubert "Prometheus und Pandora". Um 1800.

Johann David Schubert 1761 Dresden – 1822 ebenda.

Federzeichnung in Tusche und Tempera auf grünlich grauem Papier. Unten mittig betitelt. Bezeichnet o.li und nummeriert "No. 77" o.re. Im Passepartout. Hinter Glas gerahmt. Profilierte Holzleiste mit Goldauflage.

Bl. 11,6 x 7,6 cm, Ra. 27,5 x 22,4 cm. 450 €
KatNr. 260 Paul Schulze
KatNr. 260 Paul Schulze

260   Paul Schulze "Ansichten von Schloß Moritzburg". Um 1890.

Paul Schulze 

Lithographie. Nach Zeichnungen des Künstlers. Unterhalb der Darstellungen typographisch bezeichnet. Verlegt bei: Paul Schulze Dresden.
Blätter minimal gebräunt.

Bl. 16 x 24 cm. 10 €
Zuschlag 10 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ