home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 11
  Auktion 11
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 085


Grafik vor 1900 - Farbteil

090 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 151


Grafik vor 1900

155 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 306


Grafik 20.-21. Jh.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 611


Fotografie

620 - 635


Grafik 20. Jh. - Farbteil

640 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740


Skulpturen

741 - 747


Porzellan / Keramik

750 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 839


Asiatika

845 - 860

861 - 882


Schmuck

885 - 890


Silber

891 - 900

901 - 908


Zinn / Unedle Metalle

909 - 923


Glas bis 1900

924 - 940

941 - 948


Glas ab 1930

949 - 960

961 - 980

981 - 998


Lampen

1000 - 1013


Rahmen

1014 - 1019


Mobiliar / Einrichtung

1020 - 1035


Miscellaneen

1037 - 1061





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 261 Christian Gottfried Schultze

261   Christian Gottfried Schultze "Die Entführung des Ganymed". Um 1780.

Christian Gottfried Schultze 1749 Dresden – 1819 ebenda

Kupferstich mit Radierung nach Rembrandt. In der Platte bezeichnet "C.G. Schultze schulp. Dresdae" u.re., "Rembrandt pinx., Seydelmann del." u.li.
Kräftiger Abzug, knapp an die Plattenkante beschnitten, rückseitige Reste einer Montierung leicht durchscheinend.

Pl. 63,5 x 45,4 cm. 100 €
Zuschlag 110 €
KatNr. 262 Franz Schwechten

262   Franz Schwechten "Seitenansicht der St. Nikolaikirche in Potsdam". Mitte 19. Jh.

Franz Schwechten 1841 Köln – 1924 Berlin

Kupferstich auf Bütten nach einem Entwurf Karl Friedrich Schinkels. In der Platte bezeichnet "Schinkel inv." u.li., "Verlag von Ernst & Korn in Berlin" u.Mi., "Schwechte sc." u.re., nummeriert 158 o.re., betitelt u.Mi. Im Passepartout.
Unscheinbar lichtrandig. Drei winzige Fleckchen (0,3 cm) am unteren Blattrand. Fast bis zur Plattenkante beschnitten.

56,5 x 42,5 cm 170 €
KatNr. 263 Franz Schwechten

263   Franz Schwechten "Seitenansicht der St. Nikolaikirche in Potsdam". Mitte 19. Jh.

Franz Schwechten 1841 Köln – 1924 Berlin

Kupferstich auf Bütten nach einem Entwurf Karl Friedrich Schinkels. In der Platte bezeichnet "Schinkel inv." u.li., "Verlag von Ernst & Korn in Berlin" u.Mi., "Schwechte sc." u.re., nummeriert 155 o.re., betitelt u.Mi. Im Passepartout.
Unscheinbar lichtrandig. Oberer Blattrand mit winzigen Eindrücken und unscheinbarer Verschmutzungsspur. Fast bis zur Plattenkante beschnitten.

56,3 x 42,3 cm. 170 €
KatNr. 264 Carl August Schwerdgeburth

264   Carl August Schwerdgeburth "Gedenkblatt mit Friedrich von Seebach und Friedrich August Freiherr von Fritsch". 1831.

Carl August Schwerdgeburth 1785 Dresden – 1878 Weimar

Lithographie auf Bütten. Im Stein betitelt und monogrammiert. Im Passepartout.
Kräftiger Druck. Bis zum Darstellungsrand beschnitten. Verso Reste alter Montierung.

38 x 52,3 cm. 680 €
KatNr. 265 Ferdinand Staeger

265   Ferdinand Staeger "Weihnachtslied". Um 1910.

Ferdinand Staeger 1880 Trebic – 1976 Waldkraiburg

Radierung. In Blei betitelt u.li, signiert "F. Staeger" u.re.
Papier unauffällig stockfleckig.

Pl. 32 x 32 cm, Bl. 51,5 x 37 cm. 180 €
KatNr. 267 Johanna Nepomuk Strixner

267   Johanna Nepomuk Strixner "Heiliger Christopherus". 1822.

Johanna Nepomuk Strixner 1782 Altötting – 1855 München

Lithographie sparsam weiß gehöht. Nach einem Gemälde von Joh. Hemling. Im Stein datiert und bezeichnet unterhalb der Darstellung: "Joh. Hemling pinx. gedruckt unter der Direction von Strixner In Stuttgart. Nep: Strixner del: 1822.".
Einrisse am oberen Blattrand und u. re. ein hinterlegter Einriss (ca. 1 cm).

St./ Bl. 55,7 x 25,3 cm 180 €
KatNr. 268 Johann Alexander Thiele

268   Johann Alexander Thiele "Prospect der Königl. und Chur-Sächsischen Residenz-Stadt Dressden nebst der dabey liegenden Gegend, von der Abend Seite". 1726.

Johann Alexander Thiele 1685 Erfurt – 1752 Dresden

Radierung. Einer von sechs großen sächsischen Prospekten aus dem Jahr 1726. In der Platte ausführlich betitelt u.Mi., nummeriert u.Mi. No: 4, bezeichnet "A. Thiele ad viv. delfin pinx. et sculpsit 1726." u.re.
Nach WVZ Moritz Stübel 2. Auflage.
Vertikal hinterlegte Mittelfalz. Verstärkte Blattränder. Stark lichtrandig, sonst guter Zustand.

Exemplare des Gleichen befinden sich im Dresdner Kupferstich-Kabinett.

Pl. 36 x 55 cm, Bl. 40 x 60 cm. 680 €
Zuschlag 620 €
KatNr. 269 Peter Troschel

269   Peter Troschel "Dresden- Feuerwerksgewölbe". 17. Jh.

Peter Troschel um 1620 Nürnberg – nach 1667

Kupferstich. In der Platte bezeichnet "P. Troschel fec." u.re. sowie bezeichnet "Niem: 18." o.li. Hinter Glas gerahmt. Schmale schwarze profilierte Leiste mit goldfarbener Innenleiste.
Sichtbare Mittelfalten, sowie zwei weitere kaum sichtbare vertikale Knickspuren.

BA. 30 x 81 cm, Ra. 34 x 85 cm. 420 €
KatNr. 270 William Unger

270   William Unger "Aus Lovrana". Spätes 19. Jh.

William Unger 1837 Hannover – 1932 Innsbruck

Radierung, koloriert. In der Platte signiert "W. Unger" u.re. Typografisch betitelt u.Mi., bezeichnet "Original-Radierung von W. Unger" u.Mi., "Druck & Verlag der Gesellschaft f. vervielf. Kunst in Wien" u.li., "Vervielfältigung vorbehalten." u.re. Stempel o.re. Verso Reste alter Klebemontierung.

Pl. 21,5 x 28,5 cm, Bl. 41,8 x 53 cm. 60 €
KatNr. 271 N. van de Venne (nach)

271   N. van de Venne (nach) "Wilhelm II. besucht die Kirmst in Den Haag". Spätes 17. Jh.

Kupferstich. In der Platte bezeichnet "N. Venne Invent." u.re. Rechter und linker Blattrand bis zur Plattenkante beschnitten. Vertikale, hinterlegte Mittelfalz. Leicht angestaubt und stockfleckig.

39,2 x 43,6 cm. 220 €
KatNr. 272 Giovanni Volpato

272   Giovanni Volpato "Pio Sexto Pont. Max.".

Giovanni Volpato 1733 Bassano – 1803 Rom

Kupferstich. auf Bütten. Nach einer Zeichnung Joseph Cades nach den Fresken Raffaels im Vatikan. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "Joseph cades delineavit" u.li., "Joannes Volpato sculpsit, et vendit Romae." u.re., "Joannes Volpato D.D.D." u.re. Im Passepartout.
Hinterlegte vertikale Mittelfalz. Bis zur Plattenkante beschnitten. Blattränder minimal angestaubt. Winziger Einriss (0,6 cm) am unteren Blattrand. Leicht fleckig am unteren Blattrand.

57,3 x 77 cm. 420 €
KatNr. 273 Giovanni Volpato

273   Giovanni Volpato "Pio Sexto Pont. Max.". 2. H. 18. Jh.

Giovanni Volpato 1733 Bassano – 1803 Rom

Kupferstich auf Bütten. Nach einer Zeichnung Raphael Tosanellis nach den Fresken Raffaels im Vatikan. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "Raph. Tosanelli del." u.li., "Joannes Volpato sculpsit, et vendit Romae." u.re., "Joannes Volpato D.D.D.V" u.re. Im Passepartout.
Hinterlegte vertikale Mittelfalz. Knapp bis zur Plattenkante beschnitten. Blattränder minimal angestaubt. Restaurierter Einriss (1,5 cm). Minimal stockfleckig.

57 x 77,6 cm. 420 €
KatNr. 274 Johann Georg Wille

274   Johann Georg Wille "Fréderic II Roi de Prusse". 2. H. 18. Jh.

Johann Georg Wille 1715 Biebertal b. Gießen – 1808 Paris

Kupferstich nach A. Pesne. Im Bereich des Sockels betitelt. Kleinere Fehlstellen im unteren Bereich der Darstellung. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

BA. 37,5 x 26,5 cm, Ra. 42 x 53 cm. 320 €
Zuschlag 280 €
KatNr. 275 Franz Winckler (?)

275   Franz Winckler (?) "Römische Architektur". Spätes 18. Jh.

Franz Winckler vor 1766

Kupferstich. In der Platte bezeichnet u.li. "F.(?) Winkler sc. et excudit Vien.", sowie unleserlich bezeichnet unterhalb der Darstellung. Nummeriert 97 o.re. Ins Passepartout montiert.
Kleiner Einriss am rechten Darstellungsrand. Leicht stockfleckig.

BA. 42,5 x 63,5 cm. 290 €
KatNr. 276 Giacomo Zatta

276   Giacomo Zatta "Friedrich II. bei Rossbach". Um 1757.

Giacomo Zatta 

Kupferstich auf Bütten mit Papiermühlenzeichen. Nach einem Gemälde Pietro Antonio Novelli. In der Platte
in französisch und italienisch betitelt u.Mi., bezeichnet "Novelle del." u.re., "presso Antonio Zatta Venezia, G.Z. s." u.li., nummeriert 15 o.re. Im Passepartout.
Zwei restaurierte Einrisse am oberen Blattrand, einer am rechten Blattrand. Zwei winzige Einrisse am unteren und einer am linken Blattrand. Leicht angestaubt. Kräftiger Druck.

Pl. 37 x 41,5 x 42,2 x 47,8 cm. 420 €
KatNr. 278 Unbekannter Künstler
KatNr. 278 Unbekannter Künstler

278   Unbekannter Künstler "Clarissimorum Virorum". 2. H. 18. Jh.

Kupferstich in guter Erhaltung. Im Text Erwähnung Georg Martin Preislers. Im Passepartout hinter Glas in brauner und goldfarbener Leiste gerahmt.

Pl.19,4 x 25,4 cm, BA. 20 x 26 cm, Ra. 35,2 x 41,6 cm. 10 €
Zuschlag 30 €
KatNr. 279 Unbekannter Künstler

279   Unbekannter Künstler "Vue de la Ville et Forteresse de Königstein en Saxe". Um 1750.

Altkolorierter Kupferstich auf Untersatzkarton montiert. Verlegt bei Basset, Paris. In der Platte betitelt.
Unrestaurierter Originalzustand, Blatt leicht vergilbt und stockfleckig. Mehrere Einrisse an den Blatträndern.

Pl. 29,5 x 42,5 cm, Bl. 32 x 47 cm. 30 €
Zuschlag 70 €
KatNr. 280 Unbekannter Künstler

280   Unbekannter Künstler "Dresden". Mitte 19. Jh.

Stahlstich. In der Platte, unterhalb der Darstellung mittig betitelt und bezeichnet "durch Kunst-Verlag W. Creuzbauer in Carlsruhe". Im Passepartout. Minimal stockfleckig.

Pl. 13,7 x 20,3 cm, Bl. 18,8 x 27,8 cm. 10 €
Zuschlag 20 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ