home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 17 20. September 2008
  Auktion 17
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 022


Gemälde 20.-21. Jh.

029 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 117


Grafik vor 1900 - Farbteil

120 - 145


Grafik vor 1900

150 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 313


Grafik 20.-21. Jh.

320 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 623


Fotografie

630 - 636


Grafik 20. Jh. - Farbteil

640 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 795


Skulpturen

800 - 818


Porzellan / Irdengut

820 - 840

841 - 857


Schmuck

860 - 874


Zinn / Unedle Metalle

875 - 886


Glas bis 1900

889 - 900

901 - 921


Glas Jugendstil / Art Déco

922 - 940

941 - 950


Glas ab 1930

951 - 960

961 - 973


Paperweights

975 - 984


Asiatika

991 - 1000

1001 - 1012


Afrikana

1017 - 1019


Mobiliar / Einrichtung

1020 - 1026


Lampen

1027 - 1030


Teppiche

1031 - 1034


Miscellaneen

1035 - 1054




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 201 Carl Wilhelm Kolbe

201   Carl Wilhelm Kolbe "Flöte spielender Hirte mit zwei Rindern". Um 1800.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. Blattränder bis in die Darstellung geschnitten, an den beiden obersten Ecken auf Untersatzpapier montiert, sowie etwas stockfleckig und minimal knickspurig.
WVZ Martens 47.

Bl. 14,8 x 21,2 cm. 140 €

KatNr. 202 Carl Max Krüger (zugeschr.), Bewaldete Landschaft mit Spaziergängern. 2. H. 19. Jh.

202   Carl Max Krüger (zugeschr.), Bewaldete Landschaft mit Spaziergängern. 2. H. 19. Jh.

Carl Max Krüger 1834 Lübbenau – 1880 Dresden

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche. Unsigniert. Blatt stärker stockfleckig, mit leichten Randmängeln, rechte Blatthälfte mit einer Knickspur.

31,4 x 31,6 cm. 110 €

KatNr. 203 Wilhelm Maria Leibl

203   Wilhelm Maria Leibl "Bildnis des Maler Wopfner". Um 1873/ 1874.

Wilhelm Maria Leibl 1844 Köln – 1900 Würzburg

Kaltnadelradierung. O.re. ligiertes Monogramm "KG". Blatt minimal lichtrandig und stockfleckig. Am oberen Rand auf Untersatzkarton montiert.
WVZ Gronau 3.

Pl. 11,2 x 8,5 cm, Bl. 18,7 x 14 cm. 240 €

KatNr. 204 Carlo Losi, Mythologische Schlachtenszene. 1773.

204   Carlo Losi, Mythologische Schlachtenszene. 1773.

Carlo Losi  18. Jh.

Kupferstich. Unterhalb der Darstellung in der Platte signiert "Carlo Losi" und datiert. Blatt angeschmutzt, leicht stockfleckig und knickspurig.

Pl. 22 x 37 cm, Bl. 28 x 39 cm. 240 €
Zuschlag 200 €

KatNr. 205 Pierre Mariette, Italienische Ansicht. 17. Jh.

205   Pierre Mariette, Italienische Ansicht. 17. Jh.

Pierre II Mariette 1634 Paris – 1716 ebenda

Radierung. In der Platte u.re. bezeichnet "P. Mariette ex."
Blatt auf Untersatzkarton montiert.
Minimal fleckig. Knickspurig. Minimal angeschmutzt.

Pl. 18,5 x 32 cm, Bl. 20 x 32,5 cm. 60 €
Zuschlag 50 €

KatNr. 206 Daniel Meißner, Ansicht der Stadt Dresden

206   Daniel Meißner, Ansicht der Stadt Dresden "Vera Amicitia". 1636- 1642.

Daniel Meißner 1585 Komotau/Böhmen – 1625 Frankfurt Sachsenhausen (?)

Kupferstich. Wohl aus "Meißner´s Schatzkästlein", Ausgabe Paul Fürst (1636-1642). Unterhalb der Darstellung in Latein und Deutsch bezeichnet. Blatt leicht stockfleckig, mit kleineren Randmängeln. Verso Reste alter Montierung.

Pl. 9,9 x 15 cm, Bl. 15,5 x 18,8 cm. 170 €

KatNr. 207 Daniel Meißner, Ansicht von der Stadt Dresden

207   Daniel Meißner, Ansicht von der Stadt Dresden "Vera Amicitia". 1623- 1631.

Daniel Meißner 1585 Komotau/Böhmen – 1625 Frankfurt Sachsenhausen (?)

Kupferstich. Wohl aus der Erstausgabe von "Meißner´s Schatzkästlein" (1623-1631). Unterhalb der Darstellung in Latein und Deutsch bezeichnet. Wasserzeichen am oberen Rand. Blatt etwas angeschmutzt, mit stärkeren Knickspuren und Randmängeln. Unterer Rand mit Resten alter Montierung.

Pl. 9,9 x 15 cm, Bl. 15,5 x 18,8 cm. 170 €

KatNr. 208 Adolf von Menzel

208   Adolf von Menzel "Wilhelm IV." 1842.

Adolph von Menzel 1815 Breslau – 1905 Berlin

Lithographie. Im Stein bezeichnet "Auch uns zu Liebe", u.Mi. "Zum Besten des Vereins zur Beförderung der Klein-Kinder-Bewahranstalten …" Im Stein bezeichnet " n.d. Natur gez. v. FW". Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet. Trockenstempel. Ränder minimal vergilbt.
WVZ Bock 210.

Bl. 44 x 28,4 cm. 90 €

KatNr. 209 Gerhard Mercator
KatNr. 209 Gerhard Mercator

209   Gerhard Mercator "Saxonia Superior". 1595.

Gerhard Mercator 1512 Rupelmonde – 1594 Duisburg

Kupferstich. Betitelt "Saxonia Superior. DUC. Simul cum Misnia et Lusatia." Vertikale Knickfalte gebrochen und althinterlegt. Randmängel, Ränder hinterlegt. Blatt lichtrandig und minimal fleckig.

Pl. 35,5 x 49 cm, Bl. 45,8 x 53,6 cm. 160 €

KatNr. 210 Caspar Merian  (zugeschr.)

210   Caspar Merian (zugeschr.) "Vestung Königstein gegen Westen."/ "…gegen Osten". Um 1650.

Caspar Merian 1627 Frankfurt/M. – 1686 Holland

Kupferstiche aus: "Topographia Germaniae. Obersachsen 1650". Zwei Stiche auf einem Blatt. Jeweils o. mittig betitelt. Untere mit leerer Wappenkartusche o.re.. Vertikale Mittelfalz, verso restauriert. Ränder leicht gegilbt und ca. 2 cm eingerissen.

Pl. 28,5 x 36 cm, Bl. 34 x 39 cm. 150 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 211 Caspar Merian  (zugeschr.)

211   Caspar Merian (zugeschr.) "Geithan". Um 1650.

Caspar Merian 1627 Frankfurt/M. – 1686 Holland

Kupferstich aus: "Topographia Germaniae. Obersachsen 1650". Gesamtansicht von Zeithain mit Legende. Betitelt o.Mi. Leeres Wappen o.li. Unscheinbare Mittelfalz. Blatt bis zur Plattenober- und Unterkante geschnitten.

Pl. 10,2 x 32,5 cm, Bl. 10,2 x 38,5 cm. 80 €

KatNr. 212 Caspar Merian

212   Caspar Merian "Prospeckt Des Elbstroms bei Dresden. Wie solches auf dem Berg zu Loschwitz zu sehen ist.". Wohl 1640.

Caspar Merian 1627 Frankfurt/M. – 1686 Holland

Kupferstich von drei Platten. Aus "Topographia Germaniae Obersachsen 1650". Obere Bildmitte mit Titelbanner, unten rechts in der Platte signiert "Casp. Merian fec.". Auf Untersatzpapier montiert. Blatt gerollt, stärker gebräunt, mit einigen Fehlstellen und Einrissen.

Pl. ca. 28,4 x 34,4 cm, Bl. ca. 28,4 x 102 cm. 90 €
Zuschlag 61 €

KatNr. 213 Caspar Merian

213   Caspar Merian "Prospect Deß Elbstroms Umb Dresden…" Um 1650.

Caspar Merian 1627 Frankfurt/M. – 1686 Holland

Kupferstich von drei Platten. "…Wie Solches auf dem Berg zu Loschwitz zu Sehen ist." Signiert in der Platte u.re. "Casp. Merian. fec." Betitelt im Banner o. Mitte. Ränder leicht gegilbt. Siebenfach vertikal gefaltet. An zwei Falzen leicht eingerissen.

Pl. 24,5 x 102,2 cm, Bl. 31,2 x 105 cm. 220 €

KatNr. 214 Matthäus Merian (zugeschr.),

214   Matthäus Merian (zugeschr.), "Dresden". Vor 1650.

Matthäus I Merian 1593 Basel – 1650 Schwalbach

Kupferstich. In der Platte betitelt "Dresden". Vertikale Mittelfalte, hinterlegt. An der Platte beschnitten. Oberer Rand mit Papierstreifen hinterlegt.

Pl. 12,5 x 37 cm, Bl. 15 x 40 cm. 90 €
Zuschlag 80 €

KatNr. 215 Matthäus Merian

215   Matthäus Merian "Schloß Pirna". Um 1650.

Matthäus I Merian 1593 Basel – 1650 Schwalbach

Kupferstich. Aus: "Topographia Germania. Obersachsen 1650". Nummeriert o.re. 44. Leicht bräunlich verfärbter Vertikalstreifen.

Pl. 19 x 32 cm, Bl. 33 x 45,5 cm. 60 €
Zuschlag 50 €

KatNr. 216 Matthäus Merian

216   Matthäus Merian "Pirnau". Um 1650.

Matthäus I Merian 1593 Basel – 1650 Schwalbach

Kupferstich aus: "Topographia Germaniae. Obersachsen 1650". Betitelt o. Mi. Zwei leeren Kartuschen o.li. und re. Auf Untersatzpapier montiert, nummeriert o.re. 43. Zweifach gefaltet. Mittig vertikaler Streifen leicht gegilbt.

Pl. 19 x 51 cm, Bl. 33 x 47 cm. 140 €

KatNr. 217 Matthäus Merian

217   Matthäus Merian "Oschatz". Um 1650.

Matthäus I Merian 1593 Basel – 1650 Schwalbach

Kupferstich. Aus: "Topographia Germaniae. Obersachsen 1650". Gesamtansicht mit Legende. Betitelt o.Mi. Leeres Wappenfeld li.o. Zweifach gefaltet. Blatt bis zum oberen Plattenrand geschnitten, unten etwas unregelmäßig geschnitten.

Pl. 10,5 x 32 cm, Bl. 17 x 40 cm. 80 €

KatNr. 218 Matthäus Merian

218   Matthäus Merian "Meissen". Um 1650.

Matthäus I Merian 1593 Basel – 1650 Schwalbach

Kupferstich. Aus: "Topographia Germaniae. Obersachsen 1650". Gesamtansicht mit Legende. Betitelt o.Mi. Zwei leere Wappenfelder o.re. und li. Zweifach gefaltet. Ränder leicht gegilbt, unterer Rand unregelmäßig. Unscheinbar stockfleckig.

Pl. 19 x 51 cm, Bl. 22 x 53 cm. 100 €
Zuschlag 110 €

KatNr. 219 Matthäus Merian

219   Matthäus Merian "Die Statt Freyberg in Meissen…". Um 1650.

Matthäus I Merian 1593 Basel – 1650 Schwalbach

Kupferstich aus: "Topographia Germaniae. Obersachsen 1650". Betitelt u.mi. "…Sampt der Belägerung Anno 1643." Plan aus der Vogelperspektive mit vier Eckfeldern, welche die Legende (oben) und zwei Nahansichten (unten) enthalten. Vertikale Mittelfalz. Ecke re.u. leicht geknittert.

Pl. 29,5 x 37,8 cm, Bl. 33 x 40 cm. 80 €
Zuschlag 60 €

KatNr. 220 Matthäus Merian

220   Matthäus Merian "Döblen.". Um 1650.

Matthäus I Merian 1593 Basel – 1650 Schwalbach

Kupferstich. Gesamtansicht von Döbeln mit Legende und Wappenkartusche o.li. Betitelt. Vertikale Mittelpfalz. An den Rändern leicht braunfleckig und Fleck oben mittig. Unterer Rand bis zur Plattenkante geschnitten.

Pl. 13,8 x 37,5 cm, Bl. 17,8 x 41,3 cm. 80 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ