ONLINE-KATALOG

AUKTION 17 20. September 2008
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

800   Franz Xaver Bergmann, Hahn und Salamander. Vor 1900.

Franz Xaver Bergmann 1861 – 1936

Bronze, schwarzbraun patiniert und partiell farbig gefasst. Auf ovalem Granitsockel. Im Bereich des Hahnenfußes signiert "F. Bergmann".
Die Figur entstammt der Wiener Bronzefabrik Bergmann, welche Ende des 19. Jh. durch ihre naturalistisch bemalten und später auch durch ihre erotischen Bronzen bekannt wurde.

H. ca. 28 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
600 €

801   Walter Borchert, Weiblicher Torso. Wohl 1930er Jahre.

Walter Borchert 1902 Dresden – ?

Gips, grün gefaßt.
Fehlstellen in der Fassung und Bruch am linken Daumen.

H. 22 cm.

Schätzpreis
70 €
Zuschlag
80 €

802   Horst Engelhardt, Schwangere. 1975.

Horst Engelhardt 1951 Leuben

Lindenholz, geschnitzt. Weiß-rot gefasst und partiell vergoldet. Stehende schwangere Frau in leichter Linksdrehung, in der Hand eine Frucht haltend. Auf rundem flachem Sockel. Am Boden in Tinte datiert.

H. 47,5 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.000 €

803   Ernst Moritz Geyger "Bogenschütze". Um 1902.

Ernst Moritz Geyger 1861 Rixdorf – 1941 Marignolle b. Florenz

Eisenguß, wohl galvanisch bronziert und schwarz patiniert. Auf der naturalistischen Plinthe signiert "E.M.Geyger fec.". An der Plinthe rückseitig Gießereistempel "AKT. GES. vorm. H. GLADENBECK u. SOHN BERLIN- FRIEDRICHSHAGEN. Leichter Anflug von Rost im Bereich des Halses. Unfachmännisch restaurierte Bruchstelle am Ansatz der oberen Bogenhälfte an der linken Hand.

1902 entstand das wohl bedeutendste Werk des Künstlers - "Der Bogenschütze" - er fand im Schloßpark von Sanssouci
...
> Mehr lesen

H. 58 cm.

Schätzpreis
2.800 €
Zuschlag
2.100 €

804   Otto Pilz, Zwei langohrige Wüstenspringmäuse. Um 1910.

Otto Pilz 1876 Sonneberg/Thüringen – 1934 Dresden

Bronze, schwarz patiniert. Auf flacher Ovalplinthe, dort signiert "O. Pilz".
Schwanzende der hinteren Maus mit kleinem Materialverlust.

H. 18 cm, L. 30 cm.

Schätzpreis
1.900 €

805   Ferdinando de Luca, Dornauszieher. Vor 1905.

Ferdinando de Luca 

Bronze, schwarzbraun patiniert. Ausformung nach dem "Kapitolinischen Dornauszieher". Jüngling auf einem Fels sitzend und sich einen Dorn aus dem linken angwinkelten Fuß herausziehend. Signiert "F. de Luca" auf dem Felsen unterhalb der rechten Seite des Knaben. Runder, hellgrauer Granitsockel.
Minimale Kratzer am linken Oberschenkel und oberhalb des rechten Spanns. Minimale Kratzer auf der Plinthe.

H. 44 cm.

Schätzpreis
840 €

806   Hans Müller, Schmied 1936.

Hans Müller 1873 Wien – 1937 ebenda

Bronze, hellbraun patiniert. Arbeiter in typischer Kleidung. Beide Hände liegen auf einem Hammer ruhenden Amboss. Die Figur nimmt nahezu kontrapostierte Haltung ein, wobei sich der Kopf in der Diagonalen dem rechten Spielbein zuneigt. Auf dem hohen quadratischen Sockel verso oben signiert "H. Müller". Auf der Rückseite eine Plakette " Dem Clubmeiseter i.J. 1936. R.V. Panne Neukölln 1931."

H. 57 cm.

Schätzpreis
780 €
Zuschlag
600 €

807   Monogrammist R.I., Kopf einer Katze. 1980.


Bronze. Flachrelief. Monogrammiert "RI" und datiert u.re. Verso Reste einer alten Montierung.

16,8 x 14,7 cm.

Schätzpreis
70 €
Zuschlag
60 €

808   Franz Iffland, Knabe mit Satyrmaske. 1887.

Franz Iffland um 1862 Berlin – 1935 ebenda

Bronze, rotbraun patiniert. Verso am flachen Rundstand signiert "F. Iffland" und datiert. Montierter, profilierter Serpentinsockel, dieser im unteren Bereich minimal bestoßen.

H. 22,5 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

809   Ulrike Rösner, Im Wald. Neuzeitlich.


Blei-Guß auf Schieferplatte. Am Boden monogrammiert "UR", Platte am Boden signiert "Ulrike Rösner" (geritzt).

Skulp.: H. 9 cm, L. 16 cm, Platte: 34 x 24 cm.

Schätzpreis
70 €
Zuschlag
90 €

810   Unbekannter Künstler, August Bebel. 1960er Jahre.


Bronze, dunkelbraun patiniert. Unsigniert. Bildnisbüste des Mitbegründers der SPD, bedeutenden Parlamentariers im Deutschen Kaiserreich und einflußreichen Autors. Verso undeutlich nummeriert "700/418/700" (?).

56 x 34 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
800 €

811   Unbekannter Künstler, Sitzendes Mädchen. 1920er Jahre.


Marmor, mit Resten einer farbigen Fassung. Auf einem Felsen sitzendes, nach links gewandtes Mädchen mit fröhlichem Ausdruck. Der rechte Arm aufgestützt und Blumen in der Hand haltend. Auf schmaler Marmorplinthe mit abgeflachten Ecken. Kleid, Haare und Haarspange farbig gefasst. Auf Rückseite am Felsen rechts oben schwach sichtbare Ritzsignatur.
Felsen bestehend aus drei Partien, deren Nähte sich gut nachvollziehen lassen. Minimale Kratzer und Bestoßungen. Am Ende des Blumenstraußes minimal bestoßen. Auf der Rückseite feine Spannungsrisse in einem der Felsteile.

H. 53 cm.

Schätzpreis
3.200 €

812   Fred Hans Voelckerling, Pferd im Galopp. Um 1900.

Fred Hans Voelckerling 1872 Berlin – 1945 Dresden – Weißer Hirsch

Bronze, mittelbraun patiniert. Auf Natursteinplinthe montiert. Plinthe mit restauriertem Riss an der rechten hinteren Ecke.

H. 11 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
400 €

813   Badende Venus. Wohl vor 1905.

Bronze, rotbraun patiniert. Antikisierender Frauenakt, auf dem rechten Bein stehend und nach ihrer linken Ferse greifend. Auf rundem, profilierten Sockel.

H. 66 cm.

Schätzpreis
1.400 €

814   Unbekannter Künstler, Bogenschütze. Neuzeitlich.


Bronze. Zinkspritzguss (?), bronzefarben patiniert. Jüngling mit antikisierendem Helm in Schrittstellung, der im linken ausgestreckten Arm einen Bogen hält. Mit dem rechten angewinkelten Arm spannt den Boden mit lanzettförmigem Pfeil in der Hand. Der Blick folgt der Pfeilspitze. Querrechtiger, steinerner Sockel.
Minimale Bereibung in der Patinierung.

H. 54 cm.

Schätzpreis
660 €
Zuschlag
550 €

815   Unbekannter Künstler, Kleiner Tiroler. Anfang 20. Jh.


Bronze, partiell braun patiniert. Liegende Knabenfigur mit aufgestützten Armen.

L. 13,5 cm.

Schätzpreis
100 €

816   Tanzender Faun. Italien. Wohl vor 1905.

Bronze, rotbraun patiniert. Auf quadratischem, profilierten Sockel. Kopie nach dem römischen Original in der Casa del Fauno in Pompeji, aus dem 1. Jh. v. Chr.

H. 71 cm.

Schätzpreis
2.600 €
Zuschlag
2.200 €

817   David. Italien. Vor 1905.

Bronze, schwarzbraun patiniert. Kopie nach der 1473/75 entstandenen Statue von Andrea del Verrocchio im Auftrag der Medici - Familie (Florence, Museo Nazionale del Bargello). Der triumphierende David in antikisierender Rüstung mit Schwert. Zu seinen Füßen das abgeschlagenen Haupt Goliaths. Polygonale, profilierte Plinthe.

H. 64 cm.

Schätzpreis
1.600 €
Zuschlag
1.300 €

818   Unbekannter Künstler, Stehender weiblicher Akt.


Gips, schwarz gefasst. Oberfläche der Skulptur uneben gearbeitet, partiell mit eingedrückten Mustern. Auf runder Plinthe. Rechter Arm und linkes Bein gebrochen. Kleinere Fehlstellen. Plinthe verso bestoßen.

H. 53 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
140 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)