ONLINE-KATALOG

AUKTION 17 20. September 2008
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

901   Neun Weingläser. Böhmen. Um 1900.

Klarglas. Kelchförmige Kuppa zum Schaft hin achtfach facettiert. Kurzer Rundschaft auf rundem Stand.

H. ca. 10 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
80 €

902   Paar kleine Weingläser. Wohl Böhmen. 19. Jh.

Klarglas, mit kleineren Einschlüssen und Luftblasen. Kuppa mit umlaufendem Eichenkranzmotiv im Mattschnitt. Profilierter Schaft, in flachen Rundfuß mit Abriß übergehend.

Schätzpreis
50 €
Zuschlag
70 €

903   Enghalskaraffe. Deutsch. 19. Jh.

Dickwandiges Klarglas, gedrückter, bauchiger Korpus. Wandung mit floralem Monogramm im Mattschnitt. Weit ausschwingender Mündungsrand, angesetzter, breiter Bandhenkel, dieser am unteren Ende mit Spannungsriß und etwas bestoßen. Boden mit ausgekugeltem Abriß, Stopfen fehlt.

H. 24,5 cm.

Schätzpreis
80 €

904   Großer Ranftbecher. Böhmen. Um 1860.

Klarglas. Zehnfach facettierte Wandung mit einem Pferdemotiv im Mattschnitt sowie einem Medaillon im Hochschliff mit der Initiale "L." Boden mit Sternschliff. Lippenrand. Wandung mit minimaler Bestoßung an der Aussenseite, innenseitig leichte Kratzspuren.

H. 14 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
150 €

905   Kleiner Fußbecher. Böhmen. Um 1860.

Klarglas. Siebenfach facettierte Wandung mit ovalen Hochschliffmedaillons, diese mit floralen Motiven im Mattschnitt verziert, eines davon mit bekröntem Schildwappen und den Initialen "L.D." (?). Profilierter Schaft mit passig geschweiftem Fuß, Boden strahlenförmig geschliffen, ausgekugelter Abriß. Zwei kleine Chips am Boden, sowie ein unscheinbarer Chip an der Wandung.

H. 11,5 cm.

Schätzpreis
80 €

906   Freimaurerglas. Böhmen. 19. Jh.

Farbloses Glas. Kelchförmige Kuppa über massivem, siebenfach facettiertem Fuß. Wandung im unteren Viertel siebenfach facettiert. Kuppa mit Freimaurersymbolen im Mattschnitt verziert. Am Fuß umlaufende gravierte Widmung "S.L. Br. Herzing z. 32. Geburtstag" und datiert "1911". Boden mit ausgekugeltem Abriß.
Minimale Kratzer in der Wandung, kaum sichtbare Chips am Fuß.

H. 15 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
130 €

907   Deckelhumpen. Böhmen. Um 1860.

Farbloses Glas. Scharnierter Zinndeckel. Walzenförmiger Korpus mit Reliefstäben und Nuppen. Mattgeschnittenes Band unterhalb des Lippenrands. Aufgesetzter Henkel. Gewölbter Zinndeckel mit umlaufendem, floralen Relieffries. Daumenrast in Form eines Fuchses.
Gebrauchsspuren am Glaskörper. Zinndeckel ungemarkt.

H. 14 cm.

Schätzpreis
50 €

908   Ranftbecher. Böhmen. Um 1860.

Klarglas. Wandung rot gebeizt, mit geschliffenen Rundfeldern. Rotbeize minimal berieben.

H. 12 cm.

Schätzpreis
70 €

909   Deckelpokal. Böhmen. Um 1860.

Klarglas, rot überfangen. Zehnfach facettierte Wandung mit umlaufenem Jagdmotiv im Mattschnitt. Schaft mit querfacettiertem Nodus, in einen breiten Rundfuß ausschwingend. Ausgeschliffener Abriß. Deckel ebenfalls zehnfach facettiert mit profiliertem, geschliffenen Knauf.

H. ca. 29 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
250 €

910   Deckelhumpen. Böhmen. Um 1860.

Klarglas, partiell rot gebeizt. Konische, achtfach facettierte Wandung mit Darstellungen von Gesundheit, Glück und Freude im Mattschnitt. Breiter, facettierter Bandhenkel mit Zinndeckelmontierung und Daumenrast. Flacher Glasdeckel und planer Boden
Ein kleiner Chip am Boden.

H. 12 cm.

Schätzpreis
110 €

911   Kleiner Teller. Böhmen. 2. H. 19. Jh.

Klarglas, partiell rot gebeizt. Fahne mit Steinel- und Rautenschliff. Spiegel mit der Darstellung von"Friedrichs Kreutz" in Mattschnitt.

D. 17 cm.

Schätzpreis
50 €

912   Ranftbecher. Böhmen. Um 1845.

Klarglas, rot hinterfangen. Achtfach facettierte Wandung.

H. 12 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
80 €

913   Ansichtenhumpen. Böhmen. Um 1852.

Klarglas, partiell rot gebeizt. Wandung siebenfach facettiert, mit floraler Email- und Goldmalerei, sowie mit drei geschliffenen Rundfeldern, darin jeweils eine Stadtansicht. Unterer Teil der Wandung mit Monogramm und Jahreszahl. Boden mit Sternschliff. Bandhenkel mit kleinem Spannungsriß am unteren Ende. Zinndeckel fehlt. Gebeizte Flächen minimal berieben.

H. 13,5 cm.

Schätzpreis
190 €

914   Fußpokal. Böhmen. Um 1860.

Klarglas, blau und weiß überfangen. Kelchförmige Kuppa, sechsfach facettierter Schaft und passig geschweifter Fuß. Wandung mit differenziert durchschliffenen, ornamentalen Reserven und Goldmalerei. Boden mit Sternschliff. Wandung berieben.

H. 16,5 cm.

Schätzpreis
150 €

915   Becherglas. Böhmen. 2. H. 19. Jh.

Blau getöntes Milchglas, Mündungsrand mit Goldstaffage. Wandung und Boden mit umlaufendem floralem Dekor in weißer Emailfarbe und Übermalungen in Gold. Mündungsrand mit drei kleinen Chips. Staffage etwas berieben.

H. 11 cm.

Schätzpreis
60 €

916   Kleine Aufsatzschale. 19. Jh.

Blau getöntes Glas, Kuppa mit ausschwingender Mündung, Wandung leicht facettiert. Rundschaft, mit gedrücktem Nodus, flacher Scheibenfuß mit Abriß.

H. 10 cm.

Schätzpreis
40 €
Zuschlag
30 €

917   Becherglas. Wohl Böhmen. 2. H. 19. Jh.

Klarglas. Spindelförmiger Korpus. Wandung zur Mündung mit polychromen Blütenfries in Kaltmalerei verziert. Boden mit Abriß.

H. 11 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

918   Großes Weinglas. Böhmen. Um 1800.

Klarglas. Kuppa zwölffach facettiert und mit Golddekor in der Form von Schleifen und Bändern verziert. Schaft mit Facettschlift auf flachem Rundfuß. Boden mit Abriß.

H. 17,4 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
90 €

919   Ansichtenbecher. Böhmen. Um 1853.

Klarglas, partiell rosalinfarben gebeizt. Zylindrische, zur Lippe hin ausschwingende, partiell geschälte Wandung mit erhabenen Quadraten, darin vier Stadtansichten und ein Monogramm sowie Jahreszahl im Mattschnitt.

H. 12,9 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

920   Andenkenbecher. Böhmen. Um 1860.

Klarglas. Oberer Teil der Wandung vergoldet, mit ausgestellter Mündung und vier Darstellung von Bädern im Mattschnitt, Motive wohl aus der Umgebung um Teplitz. Wandung zum Stand hin mit umlaufenden Lanzetten im Steinelschliff dekoriert. Boden mit Steinelschliff. Fuß mit umlaufendem Kugelschliff.
Ein kleiner Chip am Mündungsrand.

Schätzpreis
90 €

921   Flakon. Nordböhmen. Um 1860.

Klarglaskorpus mit partiell grün verlaufendem Innenfang. Rautenförmiger Grundriss mit stark eingezogenem, facettiertem Hals und facettierter Schulter. Mündung ausgestellt. Wandung mit Blütenranken im Mattschnitt verziert. Geschliffener, facettierter Stopfen in Rautenform, ebenfalls mit Floraldekor in Mattschnitt. Planer Boden mit Ritznummer. Minimale Spannungsrisse an der Mündung. Minimaler Chip am Stopfen.

H. 19 cm.

Schätzpreis
300 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)