ONLINE-KATALOG

AUKTION 18 06. Dezember 2008
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

245   Alfred Ahner "Da haste dir aber wieder mal ...". 1961.

Alfred Ahner 1890 Wintersdorf (Thüringen) – 1973 Weimar

Kohlezeichnung und Farbkreide. In Kohle u.re. monogrammiert "A.Ah.", o.re. und u.li. bezeichnet " Da haste nun dir selbst wieder mal n' bärn aufbinden lassen:AA." Etwas knickspurig und wellig sowie etwas angeschmutzt.

21 x 29,5 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
180 €

246   Art(h)ur Ahnert "Überfahrt"/"Georgenfeld i./E.". 1923 und 1921.

Artur Ahnert 1885 Zwickau – 1927 Dresden

Radierungen. Beide in Blei u.re. signiert sowie datiert, u.li. betitelt. Auf den oberen Blatthälften Reste alter Montierungen. "Überfahrt" in der li. Blatthälfte stockfleckig und mit Unregelmäßkeiten im Papier. Etwas angeschmutzt und Ränder minimal wellig.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
60 €

247   Karl Albiker, Weiblicher Akt. Um 1920.

Karl Albiker 1878 Ühlingen – 1961 Ettlingen

Bleistiftzeichnung auf chamoisfarbenem Velin. In Blei signiert "Albiker" und datiert u.re. Verso roter Sammlungsstempel „G“ im Quadrat (Sammlung Grunert ?).
Verso am rechten Blattrand unscheinbare Reste einer fachmännischen Montierung.

28,9 x 22,4 cm.

Schätzpreis
290 €
Zuschlag
250 €

248   Karl Albiker, Krugträgerin. 1. H. 20. Jh.

Karl Albiker 1878 Ühlingen – 1961 Ettlingen

Farblithographien. In Blei signiert "Karl Albiker" u.re.
Obere Blattkante auf Untersatzkarton montiert.
Beigegeben: Zwei Frauenakte.

St. 41,5 x 25 cm, Bl. 45,8 x 34,8 cm.

Schätzpreis
120 €

249   Otto Altenkirch "Gudvangen". 1911.

Otto Altenkirch 1875 Ziesar – 1945 Siebenlehn

Graphitzeichnung. Unsigniert. In Graphit u.li. betitelt und datiert "Gudvangen. 20.Juni 1911. […] Abends".
In der Darstellung unscheinbare kleine graue und bräunliche Flecken. Verso Reste einer alten Montierung.

18,8 x 24,8 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

250   Otto Altenkirch "Norangfjord". 1911.

Otto Altenkirch 1875 Ziesar – 1945 Siebenlehn

Graphitzeichnung. In Blei u.re. monogrammiert "O.A.", u.Mi. datiert "Die. 26. Juni 1911." und betitelt. Am oberen Blattrand unleserlich bezeichnet, u. re. nummeriert "15".
Minimal angeschmutzt.

13,5 x 25,4 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

251   Elisabeth Andrae, Haus am Bach/ "Kuffstein". 1. H. 20. Jh.

Elisabeth Andrae 1876 Leipzig – 1945 Dresden

Kohlezeichnungen, weiß gehöht/ Bleistiftzeichnung. "Haus am Bach" unsigniert. Etwas angeschmutzt und stockfleckig. Blattränder schräg geschnitten.
"Bei Kuffstein" u.re. monogrammiert und betitelt "E A Kuffstein". Etwas angeschmutzt, Blattränder schräg geschnitten. Ein kleines Stück der Befestigung der oberen Montierung haftet auf der "Kuffstein" Zeichnung.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
100 €

252   Sigrid Artes, Landschaft mit Paar. 1979.

Sigrid Artes 1933 Dresden – 2016 ebenda

Radierung. In Blei signiert und datiert "Sigrid Artes 79" u.re. In der Platte bezeichnet o.Mi.
Verso in Blei betitelt und nochmals signiert u.li.
Blatt minimal stockfleckig.

Pl. 11,8 x 19,2 cm, Bl. 19 x 25,2 cm.

Schätzpreis
40 €

253   Monogrammist C.B., Distel mit Wiesenblumen. 1. H. 20. Jh.

Eva-Rose Böhme  20. Jahrhundert

Bleistiftzeichnung. Monogrammiert "C.B." u.re. Im Passepartout hinter Glas in profilierter Silberholzleiste gerahmt.

33,5 x 27,3 cm, Ra. 46,7 x 37,2 cm.

Schätzpreis
70 €

254   Bele Bachem "Ein Bon-Bon Duell". Ohne Jahr.

Bele Bachem 1916 Düsseldorf – 2005 München

Farblithographie. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Bele Bachem" und betitelt.
Rechte Blatthälfte mit einer größeren Knickspur.

St. ca. 46 x 58,5 cm, Bl. 50 x 65 cm.

Schätzpreis
90 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

255   Ursula Bankroth, Landschaft. 1990.

Ursula Bankroth 1941 Magdeburg – lebt in Dresden u. Fürstenau

Aquarell. Monogrammiert "UB" u.li und datiert u.li. An den Blattecken auf Untersatzpapier montiert.

30,5 x 43 cm.

Schätzpreis
50 €
Zuschlag
40 €

256   Artur Bär, Konvolut von sechs Graphiken. 1920er Jahre.

Artur Bär 1884 Crimmitschau – 1972 Radebeul

Radierungen, teilweise in der Platte signiert "A. Bär" und datiert, teilweise betitelt.
Partiell gelöste Montierungen, minimale Verschmutzungen.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
75 €
Zuschlag
80 €

257   Ernst Barlach "Faust und Mephistopheles I". Um 1922.

Ernst Barlach 1870 Wedel – 1938 Güstrow/Mecklenburg

Holzschnitt auf Japanpapier. Nachlaßdruck, um 1939. Nachlass-Blindstempel u.li. Im Passepartout.
Leicht stockfleckig. Minimal knick- und druckspurig.
WVZ Druckgraphik 74.05 II; Schult 207.

Blatt für die "Walpurgisnacht" geschnitten, jedoch nicht in den Zyklus übernommen.

Stk. 21,5 x 18 cm, 32,5 x 24,2 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

258   Ernst Barlach "Der Hohe Herr". 1922.

Ernst Barlach 1870 Wedel – 1938 Güstrow/Mecklenburg

Holzschnitt auf Japanpapier. Verso typografisch bezeichnet "Abzug vom Originalholzschnitt "Der hohe Herr" aus dem "Findling" 1922". Jahresgabe der Ernst Barlach Gesellschaft zum 2. Januar 1962." u.Mi. Im Passepartout.
Minimal knick- und druckspurig.
WVZ Druckgraphik 70.19; Schult 189.

BA. 17 x 13 cm, Bl. 27,5 x 19,7 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

259   Ernst Barlach "Das Kind in der Glorie". 1922.

Ernst Barlach 1870 Wedel – 1938 Güstrow/Mecklenburg

Holzschnitt. Illustration zum Drama "Der Findling". Verso typografisch bezeichnet. Gedruckt vom originalen Stock als 3. Gabe für die Ernst Barlach Gesellschaft zum 24. Oktober 1948. Im Passepartout.
WVZ Druckgraphik 70.22; Schult 191.

BA. 17 x 14 cm, Bl. 36 x 25,5 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

260   Ernst Barlach "Christus in Gethsemane". 1919.

Ernst Barlach 1870 Wedel – 1938 Güstrow/Mecklenburg

Holzschnitt. Nachlaßdruck, um 1939. Nachlaß-Blindstempel u.li. Im Passepartout.
Mäßig stockfleckig.
WVZ Druckgraphik 58; Schult 155.

Stk. 22 x 2,5 cm, Bl. 30 x 37,5 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
90 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)