home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 18 06. Dezember 2008
  Auktion 18
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 102


Grafik vor 1900 - Farbteil

104 - 114


Grafik vor 1900

121 - 141

142 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 235


Grafik 20.-21. Jh.

245 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 602


Fotografie

603 - 617


Grafik 20. Jh. - Farbteil

630 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 814


Skulpturen

820 - 829


Porzellan / Keramik

830 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940


Glas bis 1900

945 - 962


Glas Jugendstil / Art Déco

964 - 968


Glas ab 1930

969 - 982


Paperweights

983 - 987


Zinn / Unedle Metalle

990 - 1000

1001 - 1006


Schmuck

1007 - 1012


Erzgebirgische Volkskunst

1020 - 1040

1041 - 1060


Asiatika

1065 - 1075


Mobiliar / Einrichtung

1080 - 1093


Lampen

1095 - 1107


Instrumente

1108 - 1110


Miscellaneen

1111 - 1115




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 820 Rudolf Francke-Nautschütz, Schlangenbeschwörer. Um 1900.

820   Rudolf Francke-Nautschütz, Schlangenbeschwörer. Um 1900.

Rudolf Francke-Nautschütz 1860 Nautschütz – 1933 ?

Bronze, gegossen, schwarz patiniert und hellbraun-sandfarben geäderter Marmor. Am rechten Rand der Ovalplinthe signiert "R.D. Francke-Nautschuetz" und ligiert monogrammiert. Die Plinthe rückseitig mit der Gießereiplakette der "AKTIENGESELLSCHAFT GLADENBECK BERLIN FRIEDRICHSHAGEN" versehen.
Minimale Bestoßung am Gewand des rechten Knies.

H. 30 cm, B. 23 cm. 2.500 €
Zuschlag 1.600 €
KatNr. 821 Benvenuto Cellini, Perseus mit dem Haupt der Medusa. Frühes 20. Jh.

821   Benvenuto Cellini, Perseus mit dem Haupt der Medusa. Frühes 20. Jh.

Bronze, gegossen, schwarzbraun patiniert. Auf einem Natursteinsockel montiert. Der jugendliche Perseus mit seinen Attributen ausgerüstet hält das Haupt der Medusa empor. An der Seite des Sockel Klebeetikett "Pauly & Co." mit der Nr. "88

BZ. 1362". Leichte Korrosionsspuren.
Nach dem Original von Benvenuto Cellini aus dem Jahr 1554 (Florenz, Loggia dei Lanzi).
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 999.99 %.
KatNr. 822 Horst Engelhardt, Stehender weiblicher Akt. 1970er Jahre.

822   Horst Engelhardt, Stehender weiblicher Akt. 1970er Jahre.

Horst Engelhardt 1951 Leuben

Holz, lasiert. Stehender weiblicher Akt auf runder Plinthe. Auf kubischem Sockel montiert.

H. 31 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 823 Charlotte Sommer-Landgraf, Weiblicher Torso. 1990er Jahre.
KatNr. 823 Charlotte Sommer-Landgraf, Weiblicher Torso. 1990er Jahre.

823   Charlotte Sommer-Landgraf, Weiblicher Torso. 1990er Jahre.

Charlotte Sommer-Landgraf 1928 Dresden – 2006 ebenda

Bronze, gegossen, schwarzbraun patiniert. Stehender weiblicher Akt auf einem blockfömigen Sockel, die Füße nicht ausgearbeitet.
Bei der vorliegenden Bronze handelt es sich um einen Bronzeabguss nach einer Marmorskulptur der Künstlerin.

H. 59 cm. 600 €
Zuschlag 490 €
KatNr. 824 Heinrich Trost

824   Heinrich Trost "Sehmast I". 1980er Jahre.

Heinrich Trost 1930 Hamm – 2004 Lippstatt

Installation, Holz, weiß und schwarz gefaßt. Verso in Bleistift betitelt und signiert "H. Trost".

70 x 70 cm. 480 €
Zuschlag 380 €
KatNr. 825 Heinrich Trost, Geometrisches Relief. 1989.

825   Heinrich Trost, Geometrisches Relief. 1989.

Heinrich Trost 1930 Hamm – 2004 Lippstatt

Installation aus Holzobjekten und Acryl in quadratischer Form. Unten rechts in Blei signiert "H. Trost" und datiert.

93 x 93 cm. 500 €
KatNr. 826 Unbekannter Künstler, Heiliger Josef mit dem Jesusknaben. Wohl Spätes 18. Jh.

826   Unbekannter Künstler, Heiliger Josef mit dem Jesusknaben. Wohl Spätes 18. Jh.

 Unbekannter Künstler 

Holz, geschnitzt, polychrom gefasst, Der Mantel Josefs vergoldet. Vollplastisch ausgearbeitete Skulptur mit abgeflachtem Rücken. Der Heilige steht auf einer rechteckigen Plinthe mit geschweiften Ecken.
Die gesamte Skulptur wurde vollständig überfasst und in späterer Zeit noch einmal restauriert.
Das Lendentuch des Kindes und das Mantelfutter waren ursprünglich versilbert. Der rechte Arm des Knaben an der Schulter abgebrochen, ein Finger der rechten Hand fehlend. Die Fassung mit zahlreichen Retuschen und gelockerten Partien, besonders im Bereich der Inkarnate.

H. 76 cm. 900 €
Zuschlag 900 €
KatNr. 827 Unbekannter Künstler, Paar Delphine. 20. Jh.

827   Unbekannter Künstler, Paar Delphine. 20. Jh.

 Unbekannter Künstler 

Bronze, gegossen. Auf einem rechteckigem profilierten Sockel liegt ein Delphin, dessen Schwanz einen senkrecht gestellten Neptunstab umschlingt.
An der Sockelunterseite verschraubt.

H. 70 cm. 1.600 €
KatNr. 828 Pierre Jacobo Alari Bonacolsi, Apoll vom Belvedere. Wohl um 1900.

828   Pierre Jacobo Alari Bonacolsi, Apoll vom Belvedere. Wohl um 1900.

Pierre Jacobo Alari Bonacolsi Um 1460 Mantua – 1528 Gazzulo

Bronze, gegossen, schwarzbraun patiniert. Auf einer flachen runden Plinthe.
Partiell grün patiniert.
Späterer Abguß nach der 1497/98 entstandenen Figur von Bonacolsi.

H. 66 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.300 €
KatNr. 829 Fred Hans Voelckerling, Polospieler. Um 1900.
KatNr. 829 Fred Hans Voelckerling, Polospieler. Um 1900.

829   Fred Hans Voelckerling, Polospieler. Um 1900.

Fred Hans Voelckerling 1872 Berlin – 1945 Dresden – Weißer Hirsch

Bronze, gegossen, braun patiniert. Auf der Plinthe signiert "Fred Voelkerling".
Auf einer rechteckigen Plinthe die Figur eines im Spiel begriffenen Polospieler, der sich vom Rücken des Pferdes wohl den Ball anvisierend zur Seite beugt. In seiner Rechten hält er einen Schläger, die Linke umfasst fest die Zügel.

H. 36 cm. 2.200 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ