home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 18 06. Dezember 2008
  Auktion 18
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 102


Grafik vor 1900 - Farbteil

104 - 114


Grafik vor 1900

121 - 141

142 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 235


Grafik 20.-21. Jh.

245 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 602


Fotografie

603 - 617


Grafik 20. Jh. - Farbteil

630 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 814


Skulpturen

820 - 829


Porzellan / Irdengut

830 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940


Glas bis 1900

945 - 962


Glas Jugendstil / Art Déco

964 - 968


Glas ab 1930

969 - 982


Paperweights

983 - 987


Zinn / Unedle Metalle

990 - 1000

1001 - 1006


Schmuck

1007 - 1012


Erzgebirgische Volkskunst

1020 - 1040

1041 - 1060


Asiatika

1065 - 1075


Mobiliar / Einrichtung

1080 - 1093


Lampen

1095 - 1107


Instrumente

1108 - 1110


Miscellaneen

1111 - 1115




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 990 Maus. Hagenauer Werkstätten, Wien. Um 1930.

990   Maus. Hagenauer Werkstätten, Wien. Um 1930.

Messing. Auf den Hinterbeinen sitzende Maus, die den sehr spitz zulaufenden Kopf nach oben reckt. Auf einer runden Plinthe Der Schwanz biegt sich kreisförmig nach oben und bildet so eine räumliche Umgrenzung der Plastik. Boden mit eingeschlagener Kreismarke und bezeichnet "Made in Austria".

H. 4,5 cm. 110 €
Zuschlag 130 €

KatNr. 991 Große Schale. Hagenauer Werkstätten, Wien. Wohl 1930er Jahre.
KatNr. 991 Große Schale. Hagenauer Werkstätten, Wien. Wohl 1930er Jahre.

991   Große Schale. Hagenauer Werkstätten, Wien. Wohl 1930er Jahre.

Messing. Runde Schale in gemuldeter Form. Spiegel mit Hammerschlagdekor. Am Boden gepunzte Kreismarke und bezeichnet "Atelier Hagenauer".
Auf der Unterseite minimale Kratzer. Eindellung in der Wandung.

D. 35,5 cm. 150 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 992 Kerzenleuchter. Hagenauer Werkstätten, Wien. Um 1940.

992   Kerzenleuchter. Hagenauer Werkstätten, Wien. Um 1940.

Messing. Zum Kegel ausgezogener Scheibenfuß. Schlanker Zylinderschaft mit aufgesetztem Trägerbogen, den ein geschweifter Arm kreuzt. Bekrönt mit vier schlanken Tüllen. Am Boden Werkstattmarke und bezeichnet "Made in Germany".

H. 21 cm, B. 34,5 cm. 480 €
Zuschlag 400 €

KatNr. 993 Schale. Hagenauer Werkstätten, Wien. Um 1940.

993   Schale. Hagenauer Werkstätten, Wien. Um 1940.

Messing. Runde Schale mit planem Spiegel und breiter Fahne. Am Boden die Kreismarke und zweifach gepunzt "Atelier Hagenauer" und "Made[…]" (verschlagen).
Unscheinbare, altersbedingte Gebrauchsspuren.

D. 32 cm. 180 €

KatNr. 994 Aschenbecher. Wohl Bremer Werkstätten f. kunstgew. Silberarbeiten. 1. H. 20. Jh.

994   Aschenbecher. Wohl Bremer Werkstätten f. kunstgew. Silberarbeiten. 1. H. 20. Jh.

Messing. Runde tief gemuldete Form. Am Rand zwei kurze Stäbe waagerecht als Ablage für eine Zigarette aufgesetzt. Am Boden drei Rundstäbe als Füßchen. Unterseite mit Firmenmarke "BWKS".

D. 12 cm, H. 3,5 cm. 60 €

KatNr. 995 Schale. Georg von Mendelssohn, Hellerauer Werkstätten. Um 1920.

995   Schale. Georg von Mendelssohn, Hellerauer Werkstätten. Um 1920.

Georg von Mendelssohn 1886 Dorpat – 1955 Baden-Baden

Messing. Tief gemuldete, gebuckelte Schale mit planem Boden. In die Wandung verschieden geformte Mulden getriebenen, Hammerschlagdekor. Wulstrand mit eingelegter Zierspirale. Am Boden Punze mit dem Künstlernamen, nummeriert und bezeichnet "Be".
Minimale altersbedingte Gebrauchsspuren.

D. 25 cm. 140 €

KatNr. 996 Große und kleine Henkelschale. Wohl Deutsch. 18./ 19. Jh.

996   Große und kleine Henkelschale. Wohl Deutsch. 18./ 19. Jh.

Zinn. Runde, gemuldete Form mit waagerechten Fahnen und je zwei seitlichen Handhaben. Die Außenwandungen der Fahnen mit umlaufendem Rillendekor. Am Boden gemarkt, Marken teilweise verschlagen.
Stärkere Gebrauchsspuren. Die große Schale im Bereich der Handhaben mit Zinnfraß, Ansätze der Handhaben an der kleinen Schale unfachmännisch restauriert.

D. 43 cm/ 23,4 cm, H. 10,5 cm/ 7 cm. 90 €
Zuschlag 80 €

KatNr. 997 Stielkanne. Friedrich Daniel Wölfel, Bautzen. Um 1807.

997   Stielkanne. Friedrich Daniel Wölfel, Bautzen. Um 1807.

Zinn. Zylindrischer Korpus mit seitlich angesetztem Holzgriff, geschwungener Schneppe und Scharnierdeckel mit Knauf. Frontseitig graviert "MDL 1807". Bodeninnenseite mit zweifacher Stadtmarke und Meistermarke.
Mündungsrand und Deckel leicht gedellt, Stielansatz locker.

H. 20,5 cm. 100 €
Zuschlag 80 €

KatNr. 998 Paar Ovalrähmchen. Um 1900.

998   Paar Ovalrähmchen. Um 1900.

Messing, gegossen, Glas. Ovale Bilderrahmen mit reliefiertem Floral- und Schleifendekor. Verso bezeichnet mit "I.H." und nummeriert. Angegossene Ösen für die Aufhängung und Spangen zur Befestigung des zu rahmenden Bildes.
Scheiben wohl ergänzt, mit Chips an den Rändern.

D. 20 cm. 70 €

KatNr. 999 Kleiner Tischspiegel. Deutsch. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 999 Kleiner Tischspiegel. Deutsch. 2. H. 19. Jh.

999   Kleiner Tischspiegel. Deutsch. 2. H. 19. Jh.

Bronze, gegossen. Prunkvoller Neorenaissancerahmen mit figürlichem und ornamentalem Schmuck. Durchbruchgiebel mit Frauenbüste und Wappen mit Löwen. Verso gemarkt mit Krone (geprägt) und gekreuzte Hammer, "591" sowie "GESETZLICH GESCHÜTZT". Mit abnehmbarem Stand.

31,5 x 19,5 cm. 150 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 1000 Besteck
KatNr. 1000 Besteck

1000   Besteck "Taille" für sechs Personen. Tapio Wirkkala für Rosenthal Studio-Line, Selb. Letztes Viertel 20. Jh.

Tapio Wirkkala 1915 Hanko (Finnland) – 1985 Esbo

Edelstahl. 33teilig, bestehend aus sechs Messern, sechs Gabeln, sechs Kuchengabeln, sechs Suppenlöffeln, sechs Kaffeelöffeln, Tortenheber, Saucenlöffel und Salatlöffel.
Erstvorstellung 1968.

L. ca. 20 cm. 360 €
Zuschlag 260 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ