home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 18 06. Dezember 2008
  Auktion 18
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 102


Grafik vor 1900 - Farbteil

104 - 114


Grafik vor 1900

121 - 141

142 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 235


Grafik 20.-21. Jh.

245 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 602


Fotografie

603 - 617


Grafik 20. Jh. - Farbteil

630 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 814


Skulpturen

820 - 829


Porzellan / Irdengut

830 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940


Glas bis 1900

945 - 962


Glas Jugendstil / Art Déco

964 - 968


Glas ab 1930

969 - 982


Paperweights

983 - 987


Zinn / Unedle Metalle

990 - 1000

1001 - 1006


Schmuck

1007 - 1012


Erzgebirgische Volkskunst

1020 - 1040

1041 - 1060


Asiatika

1065 - 1075


Mobiliar / Einrichtung

1080 - 1093


Lampen

1095 - 1107


Instrumente

1108 - 1110


Miscellaneen

1111 - 1115




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 121 Konrad A. Ahrendts, Im Kuhstall/ Bei den Ziegen. Spätes 19. Jh.
KatNr. 121 Konrad A. Ahrendts, Im Kuhstall/ Bei den Ziegen. Spätes 19. Jh.

121   Konrad A. Ahrendts, Im Kuhstall/ Bei den Ziegen. Spätes 19. Jh.

Konrad A. Ahrendts 1855 Müncheberg/Mark – 1901 Weimar

Radierungen. Eine Darstellung in der Platte signiert "Ahrendts W.".
Blätter etwas lichtrandig und stockfleckig.

Verschiedene Maße. 120 €

KatNr. 122 Jacques Aliamet

122   Jacques Aliamet "Garde Avanceée de Hulans". Mitte 18. Jh.

Jacques Aliamet 1726 Abbeville – 1788 Paris

Kupferstich. In der Platte bezeichnet "Wouverman pinx." u.li. und "Jac. Aliamet scul." u.re.
Blatt leicht angeschmutzt, stockfleckig und mit drei kleinen Tuschelinien. Mittig ein brauner Farbfleck (2cm).

Pl. 35 x 41cm, Bl. 37 x 43 cm. 120 €
Zuschlag 100 €

KatNr. 123 Benoît I. Audran

123   Benoît I. Audran "Hercule tuant L'hydre". Frühes 18. Jh.

Benoît I. Audran 1661 Lyon – 1721 Ouzouer-sur-Loire

Kupferstich. In der Platte bezeichnet "Guide pinx. r. Hecquet sulp." u.li. und "B.Audran excudit" u.re.
Blatt beschnitten und minimal stockfleckig.

23 x 17,5 cm. 120 €

KatNr. 124 Ernst Wilhelm Jan Bagelaar, Konvolut von sechs Graphiken. Um 1800.

124   Ernst Wilhelm Jan Bagelaar, Konvolut von sechs Graphiken. Um 1800.

Ernst Wilhelm Jan Bagelaar 1775 Eindhoven – 1837 ebenda

Radierungen nach A. Cuyps. Hinter Glas im profilierten Holzrahmen gerahmt.

Verschiedene Maße, Ra. 25,5 x 30,5 cm. 70 €
Zuschlag 60 €

KatNr. 125 Johann Christian Berndt (zugeschr.)

125   Johann Christian Berndt (zugeschr.) "Graeciae Antiquae, specimen geographicum […]". 2. H. 18. Jh.

Johann Christian Berndt 1748 Nürnberg – 1812 Frankfurt a.M.

Kolorierter Kupferstich. Grenzkolorierte Karte des Antiken Griechenlands. In der Platte bezeichnet u.re., figürliche Titelkartusche u.li. Ausschnitt "Graeciae(laxé sumptae) Partes-Boreales" o.li.
Blatt leicht angeschmutzt und stockfleckig. Mit vertikaler Mittelfalz und fünf horizontalen Falzen.

Pl. 53,5 x 50, Bl. 59,6 x 55,8 cm. 60 €

KatNr. 126 Arthur Blaschnik

126   Arthur Blaschnik "Schloss Carlstein bei Reichenhau". Wohl 1850er Jahre.

Arthur Blaschnik 1823 Strehlen – 1918 Berlin

Bleistiftzeichnung auf Velin. U. re. signiert "A. Blaschnik" und betitelt.
Verso Reste alter Montierung.

18,1 x 13,4 cm. 130 €

KatNr. 127 Gabriel Bodenehr d. J.

127   Gabriel Bodenehr d. J. "M. Polycarpus Kunad". Mitte 18. Jh.

Gabriel Bodenehr d. J. 1705 Augsburg – 1792 ebenda

Kupferstich. In der Platte im Sockel des Bildnis-Medaillons bezeichnet "Bodenehr Sc. Dresd" u.li., betitelt u.Mi.
Blatt bis zur Plattenkante beschnitten. Blattrand mit kleineren Randmängeln.

30,5 x 20,8 cm. 80 €

KatNr. 128 Samuel Bottschild, Zwei religiöse Motive. Spätes 17. Jh.

128   Samuel Bottschild, Zwei religiöse Motive. Spätes 17. Jh.

Samuel Bottschild 1641 Sangerhausen – 1706 Dresden

Radierungen. Beide Blätter signiert "Sam. Bottschild", bezeichnet.
Bis zur Plattenkannte beschnitten, minimal stockfleckig. Ein Blatt auf Untersatzpapier montiert, das andere stärker knickspurig.

20,2 x 15 cm/ 26,8 x 20,5 cm. 110 €

KatNr. 129 Samuel Bottschild

129   Samuel Bottschild "Spes et Patientia"/ Musizierende Engel. Spätes 17. Jh.

Samuel Bottschild 1641 Sangerhausen – 1706 Dresden

Radierungen. Eine Grafik signiert unterhalb der Darst. "Samuel Bottschild", bezeichnet "Inv." und betitelt. Zweite Grafik ebenfalls signiert "Sam: Bottschild" und bezeichnet "inv: et fecit", rechter Blattrand ergänzt. Beide Blätter etwas stockfleckig.

Pl. ca. 19 x 33,5 cm, Bl. ca. 23,4 x 36,1 cm. 110 €

KatNr. 130 Samuel Bottschild, Vier religiöse Motive. Spätes 17. Jh.
KatNr. 130 Samuel Bottschild, Vier religiöse Motive. Spätes 17. Jh.
KatNr. 130 Samuel Bottschild, Vier religiöse Motive. Spätes 17. Jh.
KatNr. 130 Samuel Bottschild, Vier religiöse Motive. Spätes 17. Jh.

130   Samuel Bottschild, Vier religiöse Motive. Spätes 17. Jh.

Samuel Bottschild 1641 Sangerhausen – 1706 Dresden

Radierungen. Unterhalb der Darstellungen signiert und betitelt. Blätter bis zur Darstellung beschnitten und auf Untersatzpapier montiert, etwas stockfleckig.

Bl. ca. 19 x 20,2 cm. Untersatzpapier ca. 26 x 26,3 cm. 210 €

KatNr. 131 Samuel Bottschild, Drei himmlische Szenerien. Spätes 17. Jh.

131   Samuel Bottschild, Drei himmlische Szenerien. Spätes 17. Jh.

Samuel Bottschild 1641 Sangerhausen – 1706 Dresden

Radierungen. Unterhalb der Darstellungen signiert und in Latein betitelt. Zwei der Blätter mit Wasserzeichen (Herz und Adler).
Blätter etwas stockfleckig und knickspurig. Bis zur Darstellung beschnitten.

Bl. ca. 27 x 25,1 cm. 160 €
Zuschlag 130 €

KatNr. 132 Frank Brangwyn, Springtime. Um 1900.

132   Frank Brangwyn, Springtime. Um 1900.

Frank Brangwyn 1867 – 1956

Farblithographie. Im Stein u.re. monogrammiert. Verso von fremder Hand bezeichnet. Minimal lichtrandig.
Beilage aus: PAN.

St. 19,4 x 19 cm, Bl. 36,2 x 28,3 cm. 100 €
Zuschlag 80 €

KatNr. 133 Giovanni Benedetto Castiglione

133   Giovanni Benedetto Castiglione "Tobit begräbt die Toten". 1647- 1651.

Giovanni Benedetto Castiglione 1616 Genua – 1670 Mantua

Radierung. Bütten mit Wasserzeichen. In der Platte, oberhalb des Hundes signiert "GIO. BENEDETO/CATGLIONE/P." Verso von fremder Hand bezeichnet.
Kräftiger, klarer Druck. Bis zur Darstellung beschnitten, minimal knickspurig, sonst in sehr gutem Zustand.
Vgl. Bellini, Paolo: The Illustrated Bartsch, Bd. 46 [B.5 (12)].

Dieses Blatt datiert in die Periode von Castigliones Interesse an Effekten der nächtlichen Beleuchtung. Die Radierung zeigt deutlicher als andere Arbeiten des Künstlers den rembrandtesken Gebrauch des chiaroscuro durch Castiglione.

20,3 x 29,6 cm. 950 €

KatNr. 134 William John Cooke

134   William John Cooke "Souvenir de Dresde". 1. H. 19. Jh.

William John Cooke 1796 London – 1865 Darmstadt

Kolorierter Stahlstich. U.Mi. betitelt und unterhalb der Darstellung bezeichnet "W.I. Cooke". Im Passepartout montiert.
Blatt bis zur Platte beschnitten, minimal angeschmutzt.

Bl. 17,5 x 21,5 cm, Passepartout 32 x 38 cm. 100 €

KatNr. 135 Michel I. Corneille (zugeschr.), Lesender Heiliger am Wasser. 17. Jh.

135   Michel I. Corneille (zugeschr.), Lesender Heiliger am Wasser. 17. Jh.

Michel I. Corneille 1602 – 1664

Radierung (Contre-Épreuve). Unterhalb der Darstellung in Blei vom Künstler (?) monogrammiert (MC), darüber mit Feder signiert (?) "Mi. Corn. f.", sowie von fremder Hand bezeichnet.
Leichte Randmängel, etwas knickspurig.

29 x 40,8 cm. 240 €

KatNr. 136 Johann August Corvinus

136   Johann August Corvinus "Lust=Saal, welcher in dem Canal des Fürsth. Lust=Gartens zu Ende des Irr=Gartens liegen kann...". 1713.

Johann August Corvinus 1682 Leipzig – 1738 Augsburg

Kupferstich. ..."das aus der mittlern Platz eine völlig alleè dahin gehet". Aus: Paul Decker, Fürstlicher Baumeister, Oder Architectura Civilis [..], Augsburg 1713. Unterhalb der Darstellung ausführlich betitelt, bezeichnet und signiert "I.A. Corvinus fecit.". Vereinzelte Trockenfalten, Randbereiche etwas gebräunt und stockfleckig.

Pl. 30 x 40,4 cm, Bl. 42 x 57,5 cm. 70 €

KatNr. 137 Maria Cosway, Engel des Todes. Um 1800.

137   Maria Cosway, Engel des Todes. Um 1800.

Maria Cosway 1759 Florenz – 1838 Lodi (Lombardei)

Radierung. In der Platte signiert "M. Cosway sculp." u.re. und bezeichnet u.li.
Blatt leicht angeschmutzt. Äußere Blattkante mit Knickspuren und kleinen Rissen. Zwei kleine Flecke (10mm, 7mm) u.re und u.Mi.

Pl. 27,3 x 40,5 cm, Bl. 27,3 x 45 cm. 100 €

KatNr. 138 Maria Cosway

138   Maria Cosway "The Bard Vice Grey". Um 1800.

Maria Cosway 1759 Florenz – 1838 Lodi (Lombardei)

Radierung. In der Platte signiert "Maria C. del" u.re. und bezeichnet "R. Cosway Inv.t" u.li., betitelt u.Mi.
Leichte Randmängel, etwas angeschmutzt.

Pl. 40,5 x 28,7 cm, Bl. 43 x 38,7 cm. 110 €

KatNr. 139 Johan Christian Clausen Dahl (zugeschr.)

139   Johan Christian Clausen Dahl (zugeschr.) "Burgruine im Wald im Mondschein" Um 1815.

Johan Christian Clausen Dahl 1788 Bergen – 1857 Dresden

Bleistiftzeichnung, die Lichtpartien nicht aufgehöht, sondern geschabt. In Passepartout hinter Glas in profilierter Leiste gerahmt.
Li. u. und re. u. Ecke geknickt, Bleistift hier in Schraffen ergänzt, kleine Fehlstelle am re. Rand, unfachmännisch montiert.

5,6 x 8,9 cm. Ra. 18 x 20 cm. 80 €
Zuschlag 70 €

KatNr. 140 Cornelis Danckerts

140   Cornelis Danckerts "[…] I'Isle de France". Mitte 17. Jh.

Cornelis Danckerts um 1603 Amsterdam – vor 1656 ebenda

Kolorierter Kupferstich. Karte von Paris und Umgebung. Figürliche Titelkartusche, gerahmt von antiken Göttinnen. Mit bekrönendem Wappen Frankreichs u.re. Figürliche Kartusche mit Legende u.li.
Mittelfalz. Mehrere Risse und Fehlstellen, vereinzelt bis zum Darstellungsrand. Blatt leicht angeschmutzt.

Pl. 50,8 x 59 cm, Bl. 55 x 65,5 cm. 140 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 141 Honoré Daumier, Konvolut von 30 Karikaturen aus
KatNr. 141 Honoré Daumier, Konvolut von 30 Karikaturen aus
KatNr. 141 Honoré Daumier, Konvolut von 30 Karikaturen aus
KatNr. 141 Honoré Daumier, Konvolut von 30 Karikaturen aus

141   Honoré Daumier, Konvolut von 30 Karikaturen aus "Le Charivari". Mitte 19. Jh.

Honoré Daumier 1810 Marseille – 1879 Valmondois

Kreidelithographien. Im Stein monogrammiert "hD" u.li. und nummeriert u.re. Blätter bezeichnet und verso mit ganzseitigem Text bedruckt. Teilweise im Passepartout.
Beigegeben: Neun Lithographien zu "Physionomie de L' Assemblée" aus "Le Charivari".
Unterschiedlicher Zustand. Vereinzelt knickspurig und stockfleckig, mit Randmängeln.

Verschiedene Maße. 250 €
Zuschlag 420 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ