home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 18 06. Dezember 2008
  Auktion 18
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 102


Grafik vor 1900 - Farbteil

104 - 114


Grafik vor 1900

121 - 141

142 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 235


Grafik 20.-21. Jh.

245 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 602


Fotografie

603 - 617


Grafik 20. Jh. - Farbteil

630 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 814


Skulpturen

820 - 829


Porzellan / Irdengut

830 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940


Glas bis 1900

945 - 962


Glas Jugendstil / Art Déco

964 - 968


Glas ab 1930

969 - 982


Paperweights

983 - 987


Zinn / Unedle Metalle

990 - 1000

1001 - 1006


Schmuck

1007 - 1012


Erzgebirgische Volkskunst

1020 - 1040

1041 - 1060


Asiatika

1065 - 1075


Mobiliar / Einrichtung

1080 - 1093


Lampen

1095 - 1107


Instrumente

1108 - 1110


Miscellaneen

1111 - 1115




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 830 Pirol mit hängenden Flügeln, Pirol mit geschlossenen Flügeln. Johann Joachim Kaendler für Meissen. 1959/ 1960.

830   Pirol mit hängenden Flügeln, Pirol mit geschlossenen Flügeln. Johann Joachim Kaendler für Meissen. 1959/ 1960.

Johann Joachim Kaendler 1706 Fischbach/Dresden – 1775 Meißen

Porzellan, glasiert. In polychromer Aufglasurmalerei naturalistisch staffiert. Boden mit Schwertermarken in Unterglasurblau, geprägte/ geritzte Formnr. "820" (x), Prägenr. und geprägte Jahreszeichen. Alte Inventarisierungsnr. in Rot und Braun.
Pirol mit geschlossenen Flügeln mit Bestoßungen am Schnabel und neun Blättern, Pirol mit hängenden Flügeln mit Bestoßungen an drei Blättern.
Vgl. Albiker, Carl: Die Meissner Porzellantiere im 18. Jahrhundert. Berlin, 1959, S. 15, Nr. 104 mit Abb.

H. 25,5 cm/ 25,2 cm. 700 €

KatNr. 831 Kohlmeise. Wohl Johann Joachim Kaendler für Meissen. Im 1900.

831   Kohlmeise. Wohl Johann Joachim Kaendler für Meissen. Im 1900.

Johann Joachim Kaendler 1706 Fischbach/Dresden – 1775 Meißen

Porzellan, glasiert. In polychromer Aufglasurmalerei naturalistisch staffiert. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, Formnr. "1122" (geritzt). Alte Inventarisierungsnr. in Rot und Braun.
Die zwei Blätter großflächig bestoßen, Staffierung am Hals mit zwei kleinen, teilw. retuschierten Fehlstellen.

H. 13,5 cm. 240 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 832 Ziegenbock. Wohl Erich Hösel für Meissen. Um 1920.

832   Ziegenbock. Wohl Erich Hösel für Meissen. Um 1920.

Erich Oskar Hösel 1869 Annaberg – 1953 ?

Porzellan, glasiert. Sparsam in polychromer Aufglasurmalerei staffiert. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, geritzte Formnr. "V 131.". Alte Inventarisierungsnr. in Rot und Braun.
Das rechte Horn bestoßen, kleine Brandrisse am Hals, Schwanz, rechten Hinterlauf und Schnauze.

H. 14,7 cm, L. 23,5 cm. 1.200 €

KatNr. 833 Elefant. Erich Oehme für Meissen. 1958.

833   Elefant. Erich Oehme für Meissen. 1958.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Porzellan, glasiert. Am Bauch Schwertermarke in Unterglasurblau sowie Prägemarke, Formnummer "P. 271" (geritzt), Prägenummer und geprägtes Jahreszeichen. Entwurfsjahr 1940.

H. 15,5 cm, L. ca. 18 cm. 200 €
Zuschlag 170 €

KatNr. 834 Hahn. Dresdener Porzellan, Potschappel. Ab 1903.

834   Hahn. Dresdener Porzellan, Potschappel. Ab 1903.

Porzellan, glasiert. In polychromer Aufglasurmalerei naturalistisch staffiert. Boden mit blauer Unterglasurmarke und Prägenummer.
Bruchstelle an der obersten Schwanzfeder und an einer weiteren Federspitze.

H. 15 cm. 140 €

KatNr. 835 Papagei. Dresdener Porzellan, Potschappel. 20. Jh.

835   Papagei. Dresdener Porzellan, Potschappel. 20. Jh.

Porzellan, glasiert. In polychromer Aufglasurmalerei naturalistisch staffiert. Figurine eines Papageien auf einem Baumsockel mit Früchten sitzend. Blaue Monogrammmarke auf der Sockelinnenseite.
Stiel einer Frucht abgebrochen, Chip an einem Blatt und einer aufgesetzten Blume.

H. 15,5 cm. 80 €

KatNr. 836 Galantes Paar. Rödental, Oberfranken. 1. H. 20. Jh.

836   Galantes Paar. Rödental, Oberfranken. 1. H. 20. Jh.

Porzellan, glasiert. In polychromer Aufglasurmalerei naturalistisch staffiert. Paar im Rokokostil gekleidet auf ovaler Plinthe mit Volutenverzierung. Boden der Plinthe mit blauer Unterglasurmarke CW mit Kurhut. (1918 - 1971).

H. 14 cm, B. 12 cm. 80 €

KatNr. 837 Schleichender Fuchs. Theodor Kärner für Rosenthal, Selb. 1934.

837   Schleichender Fuchs. Theodor Kärner für Rosenthal, Selb. 1934.

Theodor Kärner 1884 Hohenberg (Ober-Franken) – 1966 München

Porzellan, glasiert. In polychromer Aufglasurmalerei naturalistisch staffiert. An der Schwanzunterseite grüne Firmenmarke, geprägte Modellnummer "1538" und Ritzsignatur "Th. Kärner.".

H. 20 cm, L. 42 cm. 420 €

KatNr. 838 Liegender Schäferhund. Kunstabteilung, Hutschenreuther, Selb. Mitte 20. Jh.

838   Liegender Schäferhund. Kunstabteilung, Hutschenreuther, Selb. Mitte 20. Jh.

Porzellan, glasiert. In polychromer Aufglasurmalerei naturalistisch staffiert. Am Bauch grüne Hutschenreuther Marke und Reste eines Klebeetiketts.

H. 25,5 cm, L. 50 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 839 Knieende. Hakefors, Linköping, Schweden. 20. Jh.

839   Knieende. Hakefors, Linköping, Schweden. 20. Jh.

Porzellan, glasiert. Knieende Frau im Clownskostüm, ihre Hände über der Brust verschränkt, auf kleinem Rundsockel. An Stand, Kostüm und Rand der Haube goldstaffiert. Am Boden Firmenmarke und geritzter Firmenname.

H. 16 cm. 100 €

KatNr. 840 Klinge prüfender Husar. Kisfaludi Strobl für Herend, Ungarn. 2. H. 20. Jh.

840   Klinge prüfender Husar. Kisfaludi Strobl für Herend, Ungarn. 2. H. 20. Jh.

Porzellan, glasiert. Figur eines Husaren auf profiliertem, ovalen Sockel. Verso am Sockel Signatur "k. Strobl. ZS." Prägemarke Herend und Formnummer "5505/2".
Finger der linken Hand und Säbelspitze bestoßen.

H. 39,5 cm. 80 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ