ONLINE-KATALOG

AUKTION 18 06. Dezember 2008
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

761   Wilhelm Rudolph, Konvolut von sechs Landschaftsstudien. Ohne Jahr.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Kohlezeichnungen, Bleistift- und Federzeichnungen in Tusche. Blätter in Blei, Tusche oder Faserstift signiert u.re. Ein Blatt betitelt "Hannover" u.li.
Verso zwei Blätter mit zweiter Zeichnung. Verso alle Graphiken mit dem Nachlaßstempel versehen u.re.
Blätter vereinzelt mit Knickspuren, Reißzwecklöchlein und kleinen Wurmfraßlöchern.

Verschiedene Maße, ca. 22,3 x 27,5 cm bis max. 29,2 x 28,3 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
240 €

762   Wilhelm Rudolph, Der Maler. Wohl nach 1945.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Holzschnitt. In Blei u.re. signiert "Wilhelm Rudolph", u.li. bezeichnet "Handdruck".
Minimal verschmutzt und re. u. li. Blattrand leicht wellig. Verso roter Sammlungsstempel (durchscheinend) und Reste einer alten Montierung.

Bl. 37,8 x 50,1 cm.

Schätzpreis
360 €

763   Wilhelm Rudolph, Sommerliche Landschaft. 1940er/ 1950er Jahre.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Aquarell über Bleistift. Unten rechts in Blei signiert "Rudolph", verso von fremder Hand bezeichnet. Leichte Randmängel, etwas angeschmutzt.

33,2 x 44 cm.

Schätzpreis
1.000 €

764   Wilhelm Rudolph, Hockendes Mädchen/Weiblicher Akt. Ohne Jahr.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Bleistiftzeichnung und Farbstift auf bräunlichem Papier. Vorder- und Rückseite jeweils mit einer Zeichnung, diese in Blei signiert "Rudolph".
Reißzwecklöchlein an den Rändern. Leicht angeschmutzt. Blattecke minimal knickspurig.

22,9 x 25 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
250 €

765   Hubert Rüther, Knabenakt. 1914.

Hubert Rüther 1886 Dresden – 1945 ebenda

Federzeichnung in Tusche, laviert. In Blei signiert "Hubert Rüther" und datiert. Hinter Glas gerahmt. Blatt leicht knickspurig.

Bl. 46,5 x 18 cm, Ra. 62,9 x 34,2 cm.

Schätzpreis
280 €

766   Hubert Rüther, Vier Entwürfe für die Kirchenfenster der Pfarrkirche Wittichenau. Um 1933.

Hubert Rüther 1886 Dresden – 1945 ebenda

Aquarell, Tusche und Bleistift. Unten rechts in Blei signiert "Hubert Rüther". Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Blatt stärker knickspurig und leicht angeschmutz, etwas stockfleckig. Vertikale Mittelfalz.

Bl. 34,8 x 51 cm, BA. 30,6 x 47,9 cm, Ra. 47 x 64 cm.

Schätzpreis
360 €

767   Hubert Rüther "Hl. Franziskus". Wohl um 1930.

Hubert Rüther 1886 Dresden – 1945 ebenda

Holzschnitt auf goldfarbenem Papier. Im Stock monogrammiert "HR" u.Mi. In Blei signiert "Hub Rüther" u.re., bezeichnet "Selbstdr." u.li., betitelt u.Mi. Im Passepartout.
Blatt mit kleineren Randmängeln.

Stk. 24 x 17,7 cm, Bl. 55 x 45 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
360 €

768   Johannes Sass, Blumenstilleben. 1944.

Johannes Sass 1897 Magdeburg – 1972 Hannover

Aquarell. Unten links monogrammiert "J.S." und datiert. Hinter Glas in profilierter Holzleiste gerahmt.

Bl. 49, x 59,5 cm, Ra. 78,6 x 89 cm.

Schätzpreis
420 €

769   Erich Schiller, Liegender Akt. 1926.

Erich Schiller 1895 Dresden – 1966 ebenda

Farbkreidezeichnung auf rot-braunem Papier. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "E. Schiller" und datiert. Im Passepartout hinter Glas, in einfacher Holzleiste gerahmt.
Eckbereiche stärker knickspurig.

BA. 36,5 x 48,5 cm, Ra. 63,4 x 76,4 cm.

Schätzpreis
100 €

770   Erich Schiller "Frauenkirche". 1945.

Erich Schiller 1895 Dresden – 1966 ebenda

Linolschnitt. In Blei u.re. signiert und datiert "E. Schiller 1945". U.li. bezeichnet "Orig.Linolschnitt" und betitelt. Minimal knickspurig.

Pl. 26,2 x 20,6 cm, Bl. 35,1 x 26,4 cm.

Schätzpreis
50 €

771   Erich Schiller "Cordoba Burg 26". 1926.

Erich Schiller 1895 Dresden – 1966 ebenda

Aquarell und Bleistiftzeichnung. Unsigniert. In Blei u.li. betitelt und datiert. Am li. Rand bezeichnet "gold!". Etwas knickspurig und angeschmutzt. Spuren eines Wasserfleckes in der oberen Blatthälfte. Drei perforierte Ränder mit Fehlstellen.

36,3 x 47,7 cm.

Schätzpreis
120 €

772   Erich Schiller "Zinnwald Erzgebirge" / "(…) bei Altenberg i.E." 1921/ 1946.

Erich Schiller 1895 Dresden – 1966 ebenda

Farblithographien und Radierung auf leicht gebräuntem Papier. In Blei u.re. signiert "Erich Schiller 21" bzw. "E. Schiller 46" und u.li. bezeichnet und betitelt ""Originalsteinzeichnung (Zinnwald Erzgebirge)" bzw. "8. Orig. Radierung […] bei Altenberg i.E.".
Leicht knickspurig und minimal angeschmutzt. Ein Blatt stockfleckig.

St. ca. 23,2cm x 32,1 cm, Bl. 32,4 x 44,3 cm, Pl. 14,7 x 19,8 cm, Bl. 24 x 31,9 cm.

Schätzpreis
75 €

773   Erich Schiller, Sitzender Akt, nach hinten gelehnt. 1924.

Erich Schiller 1895 Dresden – 1966 ebenda

Kohlezeichnung auf braunem Papier. In Blei signiert und datiert u.re. "E. Schiller 24.". Im Passepartout.

29,2 x 32,4 cm.

Schätzpreis
80 €

774   Ursula Schmidt "Perlentanz". 1995.

Ursula Schmidt 1932 Branderbisdorf – lebt in Dresden

Farbige Pastellkreide auf schwarzem Bütten. U.re. monogrammiert "U.S" und datiert, verso betitelt, bezeichnet und signiert "Ursula Schmidt".
Blattränder unscheinbar knickspurig.

63 x 48 cm.

Schätzpreis
90 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

775   Helmut Schmidt-Kirstein, Komposition in Braun, Gelb und Schwarz. Mitte 20. Jh.

Helmut Schmidt-Kirstein 1909 Aue – 1985 Dresden

Monotypie. In Blei signiert und datiert "Kirstein 64" u.re.
Blattrand mit unscheinbaren Fleckchen.

Stk. 22,5 x 27,7 cm, Bl. 31 x 45,4 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

776   Helmut Schmidt-Kirstein, Komposition in Rot und Schwarz. Mitte 20. Jh.

Helmut Schmidt-Kirstein 1909 Aue – 1985 Dresden

Farbmonotypie auf Japanpapier. In Blei signiert und datiert "Kirstein 64" u.re. und bezeichnet "Probedruck" u.li.
Blattrand unscheinbar knickspurig.

Stk. 27,8 x 22,8 cm, Bl. 45 x 33,2 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

777   Helmut Schmidt-Kirstein, Mädchenkopf. 1977.

Helmut Schmidt-Kirstein 1909 Aue – 1985 Dresden

Farbholzschnitt. In Blei u.re. signiert und datiert "Kirstein 77". Minimal knickspurig. Ränder leicht ungerade geschnitten.

Stk. ca. 7 x 11,7 cm., Bl. 10,6 x 14,3 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

778   Helmut Schmidt-Kirstein "Dierhagen". 1954.

Helmut Schmidt-Kirstein 1909 Aue – 1985 Dresden

Federzeichnung in Tusche auf chamoisfarbenem Velin. Unten links monogrammiert HS., datiert und betitelt.
Blatt mit unscheinbaren Randmängeln.

37,4 x 50,5 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

779   Helmut Schmidt-Kirstein, Am Vorhang. 1976.

Helmut Schmidt-Kirstein 1909 Aue – 1985 Dresden

Holzschnitt auf leicht gebräunten Bütten. In Blei u.re. signiert und datiert "Kristein 76" und u.li. bezeichnet "Probedruck". Am unteren rechten Blattrand betitelt.
Etwas knickspurig.

Bl. 45,3 x 32,4 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
250 €

780   Engelbert Schoner "Hainkäuze". Ohne Jahr.

Engelbert Schoner 1906 Neuhaus am Rennweg – letzte Erw. (vor) 1958 Weimar

Wasserfarbe und Tusche. U.li. signiert "E. SCHONER". Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

BA. 29 x 23,3 cm, Ra. 45 x 37 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)