home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 18
  Auktion 18
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 102


Grafik vor 1900 - Farbteil

104 - 114


Grafik vor 1900

121 - 141

142 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 235


Grafik 20.-21. Jh.

245 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 602


Fotografie

603 - 617


Grafik 20. Jh. - Farbteil

630 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 814


Skulpturen

820 - 829


Porzellan / Keramik

830 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940


Glas bis 1900

945 - 962


Glas Jugenstil / Art Deco

964 - 968


Glas ab 1930

969 - 982


Paperweights

983 - 987


Zinn / Unedle Metalle

990 - 1000

1001 - 1006


Schmuck

1007 - 1012


Erzgebirgische Volkskunst

1020 - 1040

1041 - 1060


Asiatika

1065 - 1075


Mobiliar / Einrichtung

1080 - 1093


Lampen

1095 - 1107


Instrumente

1108 - 1110


Miscellaneen

1111 - 1115





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 1095 Kleine Deckenlampe. Um 1900.

1095   Kleine Deckenlampe. Um 1900.

Messing, patiniert und Klarglas, matt geätzt. In drei Ebenen sechsfach facettierter, zapfenförmiger Schirm, in einem stilisierten Pinienzapfen aus Messing endend. Offen gearbeiteter, kronenförmiger Schirmhalter, an einen kurzen Rundstab anschließend. Profilierter Deckenabschluss. Einflammig, elektrifiziert.
Ring und Pinienzapfen wohl ergänzt.

H. 58 cm, D. 20 cm. 220 €
Zuschlag 180 €
KatNr. 1096 Deckenlampe. Cristalleries de Compiègne, Oise, Frankreich. Um 1930.

1096   Deckenlampe. Cristalleries de Compiègne, Oise, Frankreich. Um 1930.

Farbloses, mattgätztes Pressglas. Dreiarmiges Messinggestänge mit floralen Motiven. Runde, gewölbte Schale mit stilisiertem floralen und geometrischen Reliefdekor. Am Rand signiert "Degué France". Einflammig, elektrifiziert.
Arme neu verschraubt.

H. 57 cm, D. 35 cm. 580 €
KatNr. 1097 Kleiner Kristallüster. Wohl 1920er Jahre.

1097   Kleiner Kristallüster. Wohl 1920er Jahre.

Messing, gegossen und Glas. Mehrfach gegliederter Glas-Balusterschaft mit sechs abgehenden, geschweiften Armen. Reicher Kristallbehang mit unterschiedlich geschliffenen und facettierten Elementen. Elektrifiziert.
Bruchstelle am Glaskörper des Mittelschafts. Kristallbehang teilweise minimal angeschlagen. Ein Tropfenfänger mit Spannungsriss.

H. 69 cm, D. 32 cm. 580 €
Zuschlag 414 €
KatNr. 1099 Großer Neoempire-Korblüster. Frankreich. 3. Viertel 19. Jh.
KatNr. 1099 Großer Neoempire-Korblüster. Frankreich. 3. Viertel 19. Jh.
KatNr. 1099 Großer Neoempire-Korblüster. Frankreich. 3. Viertel 19. Jh.
KatNr. 1099 Großer Neoempire-Korblüster. Frankreich. 3. Viertel 19. Jh.

1099   Großer Neoempire-Korblüster. Frankreich. 3. Viertel 19. Jh.

Messing. Zweifacher Reif-Aufbau. Die Außenwandung des großen, unteren Reifs mit tannengrünem Fond und umlaufend mit fein zisellierten, liegenden Palmetten-Ornamenten besetzt. Ausgehend von diesem Ring acht Arme in Form vollplastischer, flügelschwingender Schwäne, alternierend die Kerzentüllen im Schnabel haltend bzw. auf dem Kopf tragend. Der untere Kristallbehang "en corbeille" in einem Pinienzapfen endend. Der obere, kleine Reif über dichten Kristallbehang mit dem unteren Reif verbunden, wird durch acht durchbrochen gearbeitete, fein ziselierte, geschweifte Akanthusblätter bekrönt, an deren oberen Blattenden je ein zapfenförmiges Kristallprisma hängt. Gedrückt tellerförmiger Deckenabschluß.
Mit Resten einer nachträglichen Elektrifizierung. Am Reif ansetzende Tülle eines kleinen Schwanenarms fehlt.

H. 106 cm, D. 65 cm. 3.500 €
KatNr. 1100 Deckenlampe. Wohl Frankreich. Um 1890.

1100   Deckenlampe. Wohl Frankreich. Um 1890.

Schmiedeeisen und Messing. Offen gearbeiteter Balusterschaft mit fünf bogenförmig abgehenden Armen sowie weiteren zehn abgehenden Flachstab-Voluten. Die Lampenarme jeweils in einem spitzzulaufenden, grün-klar verlaufenden Lampenglas endend. Abgehängte Akanthusblatt-Rosette mit zentralem, ebenfalls spitzzulaufendem Lampenglas. Akanthusblatt-Deckenrosette. Das Gestänge mit aufgesetzten Blatt-, Nodus- und Kugeldekoren in Messing und Gußeisen.
Zwei stilisierte Blüten und zwei Glöckchen fehlend.
Elektrifiziert.

H. ca. 106 cm. 900 €
KatNr. 1102 Deckenleuchte. Wohl Deutsch. Mitte 20. Jh.

1102   Deckenleuchte. Wohl Deutsch. Mitte 20. Jh.

Messing und Klarglas, matt geätzt. Profilierte Schirmhalterung, in der der Schirm in Form eines Zapfens sitzt. Die Wandung des Schirms mit einem unregelmäßig aufgeschmolzenem, netzartigen Klarglasfaden umsponnen. Einflammig, elektrifiziert.
Chip am Schirmrand.

H. 23 cm, D. 29 cm. 260 €
KatNr. 1104 Paar Wandappliken. 20. Jh.

1104   Paar Wandappliken. 20. Jh.

Messing. Mehrfach profilierte Scheiben mit aufgesetzten, kleinen Balusterschäften. Davon ausgehend je zwei geschweifte Arme. Über gemuldeten Tropfenfänger balusterförmige Tüllen.
Leichte Gebrauchsspuren.

H. ca. 17 cm, T. ca. 20 cm. 150 €
KatNr. 1106 Tischlampe. Wohl Deutsch. Um 1930.

1106   Tischlampe. Wohl Deutsch. Um 1930.

Stahlrohr, vernickelt, Stahlblech, braun lackiert. L-förmig gebogener Arm, schwenkbar und höhenverstellbar. Scheibenfuß mit Tastschalter. Elektrifiziert.
Minimale Fehlstellen in der Lackierung.

H. ca. 42 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 1107 Kandem-Arbeitslampe. Deutsch. 1. H. 20. Jh.

1107   Kandem-Arbeitslampe. Deutsch. 1. H. 20. Jh.

Stahlrohr, Stahlblech, grau lackiert, Kunststoff. Auf kleinem, mittels Flügelmutter anschraubbarem Metallfuß. Über Kugelgelenk am Fuß der zweiteilige Arm scharniert, der Schirm über ein Kugelgelenk daran befestigt. Der Schirm innen weiß emailliert. Mit einer gläsernen Blende. Schirmoberteil mit Firmenmarke.
Minimale Abplatzungen in der Emailierung. Kleinere Chips am Abdeckschirm.

Variable Höhe. Schirm D. 17,5 cm. 140 €
Zuschlag 100 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ