ONLINE-KATALOG

AUKTION 18 06. Dezember 2008
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

741   Erich Nikutowski, Städtchen an einem Bach. Um 1910.

Erich Nikutowski 1872 Düsseldorf – 1921 Caub

Gouache. U.li. in Tusche signiert "E. Nikutowski". In Holzleiste hinter Glas gerahmt.
Verso Reste alter Montierung.

42 x 31 cm, Ra. 54 x 43,5 cm.

Schätzpreis
360 €

742   Ivan Gregorevitch Olinsky, Schlafende Mutter mit Kind. 1930er Jahre.

Ivan Gregorevitch Olinsky 1878 Süd- Russland – 1962 New York

Pastell. Unten rechts signiert "Ivan G. Olinsky". Im Passepartout hinter Glas in profilierter, goldfarbener Holzleiste gerahmt.

BA. 74,7 x 65 cm, Ra. 70 x 86 cm.

Schätzpreis
800 €
Zuschlag
550 €

743   Hermann Max Pechstein "Somme 1916 III (Nahkampf)". 1917/ 1918.

Hermann Max Pechstein 1881 Zwickau – 1955 Berlin

Radierung (Kaltnadel und Pinselätzung) auf imitiertem Japanbütten. Blei signiert "HM Pechstein" und datiert u.re. Aus der Mappe "Somme III" mit acht Radierungen, 3. Werk der Gurlitt-Presse. Druck außerhalb der Auflage.
Unscheinbar lichtrandig und etwas knickspurig. Ecke u.re. etwas abgerissen und berieben.
WVZ Fechter R 90; WVZ Krüger R 98.

Pl. 39,4 x 31 cm, Bl. 52,1 x 39,8 cm.

Schätzpreis
420 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

744   Curt Querner "Rübenausmacherin nach rechts". 1960.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell auf Bütten. In Blei monogrammiert und datiert "QU 18.10.1960" u.re. Verso bezeichnet "XoX" o.li.
Blattrand mit kleinen Reißzwecklöchlein. Eine kleine Fehlstelle der Blattecke o.li.
Nicht im WVZ Schmidt, vergleiche nahezu identische Arbeit B 850.

32,2 x 41,8 cm.

Schätzpreis
1.400 €
Zuschlag
3.800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

745   Walter Richard Rehn, Rotklee/ Löwenzahn. 1949.

Richard Walter Rehn 1884 Dresden – 1951 ?

Aquarelle. Blatt monogrammiert und datiert "RWR 1949" Mi.re. und o.re.
Beide Graphiken vollflächig auf braunes Untersatzpapier montiert.

30,9 x 19,2 cm, 31,2 x 18,7 cm.

Schätzpreis
120 €

746   Hans Theo Richter, Stehender weiblicher Akt nach links. Um 1960.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Kreidezeichnung auf orangefarbenem Umdruckpapier. Verso mit dem Nachlaßstempel versehen sowie von der Witwe des Künstlers in Blei bezeichnet "F.d.R. Hildegard Richter".
Blattecken mit Reißzwecklöchlein, kleiner hinterlegter Einriß am oberen linken Blattrand (ca. 1 cm), unscheinbar knickspurig.

42 x 33,1 cm.

Schätzpreis
300 €

747   Hans Theo Richter, Lesende, aufgestützt. Um 1960.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Kreidezeichnung auf gelbem Umdruckpapier. Verso mit dem Nachlaßstempel versehen sowie in Blei von der Witwe des Künstlers bezeichnet "F.d.R. Hildegard Richter".
Die Blattecken mit Reißwecklöchlein, rechte untere Blatthälfte mit Knickspur, je ein minimaler Einriß am oberen und unteren Blattrand.

42 x 33,1 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

748   Theodor Rosenhauer, Abendliche Flußlandschaft. Ohne Jahr.

Theodor Rosenhauer 1901 Dresden – 1996 Berlin

Aquarell auf "PM FABRIANO" - Bütten. In Blei signiert "Theodor Rosenhauer" und undeutlich datiert u.re. An den Blattecken auf Untersatzbütten montiert.

41,4 x 55,3 cm.

Schätzpreis
1.800 €
Zuschlag
1.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

749   Theodor Rosenhauer, Fränkischer Bauer. Um 1940.

Theodor Rosenhauer 1901 Dresden – 1996 Berlin

Kaltnadelradierung. In Blei signiert "Th. Rosenhauer" u.re.
Blattrand minimal fingerspurig o.Mi.
WVZ Zimmermann S. 107.

Pl. 23,5 x 15,5 cm, Bl. 49,8 x 37,5 cm.

Schätzpreis
140 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

750   Theodor Rosenhauer "In der Mansarde". 1945.

Theodor Rosenhauer 1901 Dresden – 1996 Berlin

Kaltnadelradierung. Blatt in Blei signiert "Th. Rosenhauer" u.re.
Blatt minimal angeschmutzt und mit einer schmalen horizontalen Linie am oberen Blattrand.
WVZ Zimmermann S. 107.

Pl.12,4 x 17,8 cm, Bl. 49,7 x 37,7 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
130 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

751   Theodor Rosenhauer "In der Mansarde". Um 1930.

Theodor Rosenhauer 1901 Dresden – 1996 Berlin

Kaltnadelradierung. Blatt in Kugelschreiber signiert "Th. Rosenhauer" u.re.
Blatt mit zwei winzigen Fingerspuren o.li.
WVZ Zimmermann S. 107.

Pl. 15,1 x 23 cm, Bl. 49,8 x 39 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
90 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

752   Theodor Rosenhauer, Sich sonnende Katze. 1961.

Theodor Rosenhauer 1901 Dresden – 1996 Berlin

Holzschnitt. Signiert und datiert "Th. Rosenhauer 61" u.re.
Obere Blatthälfte auf Untersatzvelin montiert. Auf dem Untersatzpapier in Tusche vom Künstler bezeichnet "SO WIE DIESER KATER MIT SEINEM BAUCH GENOSS ICH VOLL DANKBARKEIT AUCH, DASS SIE AN MICH DACHTEN UND MIR GRATULIERTEN ZUM ACHTEN"
Blatt vereinzelt unscheinbar fleckig. Untersatzpapier stärker fleckig, Randbereiche teilweise mit Rissen bzw. Fehlstellen.

Stk. 19,8 x 12,5 cm, Bl. 20,8 x 13,5 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

753   Theodor Rosenhauer, Strandlandschaft an der Ostsee. Ohne Jahr.

Theodor Rosenhauer 1901 Dresden – 1996 Berlin

Aquarell. In Blei signiert "Th. Rosenhauer" u.re. Im Passepartout.
Blattecken mit kleinen Reißzwecklöchlein und kleinen Knickspuren.

47,8 x 65,5 cm.

Schätzpreis
1.800 €
Zuschlag
1.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

754   Georg Walter Rößner, Einladung zur Bootsfahrt / Ruhepause. 20. Jh.

Georg Walter Rößner 1885 Leipzig – 1972 Angeln / Gundelsby (b. Flensburg)

Lithographien. In Blei signiert u.re. "Georg W. Rößner" und nochmals im Stein signiert. U.li. in Blei unleserlich betitelt.
Etwas knickspurig, Fehlstellen und ein kleiner Einriß am Rand, sowie zwei Reißzwecklöchlein. Etwas angeschmutzt. Bootsfahrt leicht lichtrandig.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
220 €

755   Carl Rüdell, Landschaft mit Schäfer und Herde. Um 1900.

Carl Rüdell 1855 Trier – 1939 ?

Aquarell über Bleistift. Unten rechts signiert "Rüdell". Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Im Bereich des Himmels partielle Abplatzungen der Malschicht. Eckbereiche mit Resten alter Montierungen.

BA: 31 x 40,4 cm, Ra. 50 x 59,5 cm.

Schätzpreis
350 €

756   Wilhelm Rudolph, Alter Mann mit Buch und Stock. Mitte 20. Jh.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Holzschnitt. In Blei signiert "Rudolph" u.re. und bezeichnet "Handdruck" u.li.

Stk. 44,5 x 34,5 cm, Bl. 58,5 x 47 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
250 €

757   Wilhelm Rudolph, Zwei weibliche Akte. Ohne Jahr.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Holzschnitte und Federzeichnung in Tusche. In Blei u.re. schwer erkennbar signiert "W. Rudolph" und u.li. bezeichnet "Handdruck". Verso mit dem Nachlaßstempel versehen.
Etwas verschmutzt. U.li. und u.Mi. bräunliche Flecken. Ungerade geschnittene Blattränder. Etwas knickspurig und kleiner Einriß u.li. Minimale Fehlstelle am re. Rand.

ca. 50,7x 62,5 cm.

Schätzpreis
480 €

758   Wilhelm Rudolph, Ziegenbock und Wildschwein. 1920er Jahre.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Holzschnitt auf Bütten. In Blei signiert "Wilhelm Rudolph" u.re. und bezeichnet "Handdruck" u.li.
Blatt minimal stockfleckig.

Stk. 18,5 x 7,5 cm, Bl. 31,5 x 22 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
250 €

759   Wilhelm Rudolph, Landschaft. Ohne Jahr.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Graphitzeichnung auf festem Papier. In Blei signiert "Rudolph" u.re. Verso ein angeschnittener Holzschnitt. Verso mit dem Nachlaßstempel und der Nachlaßnr. "725" versehen. Im Passepartout.
Randbereiche unscheinbar atelierspurig.

29,6 x 39 cm, Passepartout 50 x 69 cm.

Schätzpreis
380 €

760   Wilhelm Rudolph, Lesender. Mitte 20. Jh.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Graphitzeichnung auf laviertem Papier. Blatt in Blei und Tusche zweifach signiert "Rudolph" u.re. In der Darstellung bezeichnet. Verso mit Nachlaßstempel u.re. versehen.
Reste einer alten Montierung am oberen Blattrand.
Blatt mit vier Wurmfraßlöchlein und einer diagonalen Knickspur von o.li. nach u.re.

25,7 x 19,5 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
140 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)