ONLINE-KATALOG

AUKTION 18 06. Dezember 2008
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

142   Christian Wilhelm Ernst Dietrich (Dietricy), Flußlandschaft mit Mühle. 3. Viertel 18. Jh.

Christian Wilhelm Ernst Dietrich, gen. Dietricy 1715 Weimar – 1774 Dresden

Radierung. In der Platte unterhalb der Darstellung li. signiert "Dietricy del", u.re. unleserlich bezeichnet. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Blatt mit vereinzelten bräunlichen Verfärbungen in den Randbereichen.

17,5 x 21 cm, Ra. 32,4 x 35 cm.

Schätzpreis
110 €

143   Christian Wilhelm Ernst Dietrich (Dietricy), Flusslandschaft mit Holzsteg. 3. Viertel 18. Jh.

Christian Wilhelm Ernst Dietrich, gen. Dietricy 1715 Weimar – 1774 Dresden

Radierung. O.re. in Blei bezeichnet " Ditrici" In der Platte undeutlich nummeriert "7". Auf Untersatzkarton im Passepartout montiert und in schmaler Holzleiste hinter Glas gerahmt.
Blatt bis zum Plattenrand beschnitten. Minimal fleckig.

Bl. 14,5 x 20,5 cm. Ra. 32 x 35 cm.

Schätzpreis
100 €

144   Ferdinand Dorsch, Konvolut von drei Bleistiftzeichnungen. 1900.

Ferdinand Dorsch 1875 Fünfkirchen/Ungarn – 1938 Dresden

Bleistiftzeichnung. In Blei signiert u.re. bzw. u.li. "Dorsch".
Blätter mit vereinzelten Randschäden, minimal verschmutzt.

32,5 x 26 cm, 32,6 x 14,6cm, 27,1 x 19,9 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

145   Heinrich Dreber (gen. Franz-Dreber), Vier Illustrationsvorlagen. 19. Jh.

Heinrich Dreber (gen. Franz-Dreber) 1822 Dresden – 1875 Anticoli di Campagna

Bleistiftzeichnungen und Tuschfederzeichnungen über Blei. Ein Blatt in Blei u.Mi. betitelt und signiert "Franz".
Teilweise etwas verschmutzt, stockfleckig und gebräunt. Auf Untersatzkarton montiert, daher ein Blatt leicht gewellt. Ein Blatt mit hinterlegtem Riss u.re.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
240 €

146   Albert Dressler, Junges Bauernpaar vor einer weiten Flusslandschaft. Mitte 19. Jh.

Albert Dressler 1822 Berlin – 1897 ebenda

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche, braun laviert. Verso signiert "A. Dressler".
Blatt stärker knickspurig, minimal stockfleckig.

19,4 x 28,8 cm.

Schätzpreis
120 €

147   Hugo Eichler, Konvolut von 12 Ansichten von Berlin, Potsdam und Umgebung. Wohl 1. H. 20. Jh.

Hugo Eichler 

Radierungen. Ein Blatt signiert u.li. "Hugo Eichler".
Minimal knickspurig, minimal verschmutzt.

versch. Maße zwischen: Pl. ca. 25,5 x 20 cm, Bl. 40 x 30cm, Pl. 15 x 12,5 cm, Bl. 30 x 24 cm.

Schätzpreis
70 €

148   Simon Fokke, "Overdragt der Nederlanden...". 18. Jh.

Simon Fokke 1712 – 1784 Amsterdam

Kupferstich. In der Platte signiert "S. Fokke fe" u.re. und unterhalb der Darstellung betitelt.
Linker Blattrand ehemals Binderand, partiell hinterlegt und mit Leporellofaltung. Blatt leicht angeschmutzt.

Pl. 18,2 x 21 cm, Bl. 21,3 x 25,3 cm.

Schätzpreis
90 €

149   Ludwig Friedrich "Bautzen"/ "Bei Goppeln". Spätes 19. Jh.

Ludwig Friedrich 1827 Dresden – 1916 ebenda

Radierungen in Braun und Schwarz nach Gemälden von W.G. Ritter. Beide Blätter ausführlich bezeichnet. Druck v. O. Felsing.

Pl. ca. 25 x 35 cm, Pl. ca. 35 x 25cm, Bl. 47,2 x 38 cm.

Schätzpreis
70 €
Zuschlag
70 €

150   Ludwig Friedrich "An der Teufelsmauer im Harz" / Wintermorgen im Riesengebirge". 1872/ wohl nach 1891.

Ludwig Friedrich 1827 Dresden – 1916 ebenda

Radierungen nach Gemälden von A. L. Richter bzw. R. Schuster. In der Platte u.Mi. betitelt.
Stockfleckig, wasserspurig, ungerade geschnittene Blattränder, Ecke u.re. fehlt. Etwas angeschmutzt. In verso Spuren einer alten Montierung.

Pl. 24,2 x 29,5 cm, Bl. 27,4 x 34 cm, Pl. 34,6 x 24,2 cm, Bl. 47,6 x 34,8 cm.

Schätzpreis
50 €

151   Giacomo Maria Giovannini, Zwei Säulenschafte mit Atlanten. Um 1700.

Giacomo Maria Giovannini 1667 – 1717

Kupferstich nach Guido Reni. In der Platte bezeichnet "G.Reni inve dip." u.li. und "Giac. Giovannini del." u.re. Desweiteren nummeriert "15" o.li.
Blatt bis über den Plattenrand hinaus geschnitten und minimal angeschmutzt.

37 x 24 cm.

Schätzpreis
180 €

152   Peter von Halm, Konvolut von sieben Landschaften und Stadtansichten. Um 1900.

Peter von Halm 1854 Frankfurt am Main – 1923 München

Radierungen. Teilweise in Blei signiert "P. Halm" u.re. und betitelt. Teilweise mit Trockenstempel.
Blätter leicht lichtrandig, vereinzelt minimal stockfleckig.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
70 €
Zuschlag
60 €

153   Franz Seraph Hanfstaengl, Mappe mit Reproduktionen nach Gemälden der Königlichen Gemälde-Galerie in Dresden . Um 1840.

Franz Seraph Hanfstaengl 1804 Baiernrain – 1877 München

Lithographien. Im Stein bezeichnet, vereinzelt datiert und mit Trockenstempeln versehen.
Blätter vereinzelt stärker beschnitten und mit älteren Restaurierungen. Teilweise angeschmutzt, wasser- oder stockfleckig, mit Knickspuren oder Randmängeln
Beigegeben: Zwei Graphiken von Clauder nach van Mieris "Die Händlerin" und Le Fevie nach da Vinci "La belle Ferronniere".

Verschiedene Maße..

Schätzpreis
370 €

154   Hubert Herkomer "The babes in the wood". 1880.

Hubert Herkomer 1849 Waal – 1914 Budleigh Salterton

Radierung. In der Platte monogrammiert und datiert "HH 80" u.Mi. und bezeichnet u.li.
Blatt leicht stockfleckig.

Pl. 26 x 20,5 cm, Bl. 33,8 x 25 cm.

Schätzpreis
75 €

155   Homann Erben "Circuli Supe. Saxoniae [...]". 1757.


Kolorierter Kupferstich nach Zollmann und Zürner. Titelkartusche o.li.: "Circuli Super. Saxoniae pars Meridionalis five Ducatus Electoratus et Principatus ducum Saxoniae". Hinter Glas in goldfarbener Holzleiste gerahmt.
Blatt an den Rändern beschnitten. Vertikale Mittelfalz, im unteren Bereich eingerissen. Blatt gebräunt.

BA. 49,5 x 57,3 cm, Ra. 52,3 x 60 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

156   Johann Baptista Homann "Totius Marchionatus Lusatiae tam superioris quam inferioris. Tabula specialis in suos Comitatus et Dominatus distineta…". 1716.

Johann Baptist Homann 1664 Kambach – 1724 Nürnberg

Kupferstich, koloriert. "…Revisa et aucta a Viro Clarissimo Dom. Ioh. Hübnero et in lucem edita a Ioh Baptista Homanno S.C.M.G. Normbergae Cum Privilegio Sac. Caesarae Majestatis. Gratiosissimo.".
Zeigt die Nieder- und Oberlausitz. U. li. figürliche Titelkartusche mit Allegorie zum Tuchhandel, o. re. Wappenkartusche mit landwirtschaftlichen Darstellungen. Hinter Glas im Passepartout gerahmt.
Karte mit veritkaler Mittelfalz und kleineren Trockenfalten. Blatt minimal gebräunt und stockfleckig.

BA. 47,5 x 47 cm, Ra. 67,5 x 75,5 cm.

Schätzpreis
190 €

157   Theodor Hosemann, Konvolut von vier Illustrationen und Karikaturen. 1843- 1862.

Theodor Hosemann 1807 Brandenburg – 1875 Berlin

Lithographien. Im Stein signiert und datiert.
Vereinzelt mit Binderand, leicht angeschmutzt und lichtrandig.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
75 €

158   Theodor Kandale, Portrait einer jungen Frau. 2. H. 19. Jh.

Theodor Kandale  19. Jh. Berlin

Kohlezeichnung, weiß gehöht, auf Bütten mit Wasserzeichen. Signiert und datiert u.re. "Th Kandal 31.1".
Unregelmäßige Blattränder mit Fehlstellen, minimal verschmutzt, verso Reste einer alten Montierung.

57,5 x 42 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

159   Theodor Kandale, Stilleben mit Schuh und Pfeife. 1892.

Theodor Kandale  19. Jh. Berlin

Bleistiftzeichnung. In Blei signiert und datiert u.re." Th. Kandale 21.11.92".
Blattränder mit Reißzwecklöchleich, minimal verschmutzt.

33 x 44 cm.

Schätzpreis
40 €

160   Theodor Kandale, Studie eines Kinderkopfes. 1893.

Theodor Kandale  19. Jh. Berlin

Kohlezeichnung, weiß gehöht auf Bütten mit Wasserzeichen. U. re. signiert und datiert "Th. Kandale 11.12.93".
Kleiner Einriß am Blattrand u.li., Blattränder ungerade geschnitten.

49 x 34,5 cm.

Schätzpreis
50 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)