ONLINE-KATALOG

AUKTION 21 19. September 2009
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

261   Carl August Richter "Neustadt"/ Neustadt vom schwarzen Thor". Um 1820.

Carl August Richter 1770 Wachau/Dresden – 1848 ebenda

Kolorierte Radierungen. U.Mi. nummeriert "23" bzw. "25" und in Blei von fremder Hand betitelt.
Minimal lichtrandig und angeschmutzt.

Pl. 11 x 16 cm, Bl. 18 x 21 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
100 €

262   Rembrandt Harmensz. van Rijn "Christus heilt die Kranken". 1. H. 17. Jh.

Rembrandt Harmensz. van Rijn 1606 Leiden – 1669 Amsterdam

Radierung auf Bütten. Reichsdruck, um 1900. Trockenstempel der Reichsdruckerei u.re. Nummerierung u.li. "103". Verso Stempel Mi. "Faksimile Reproduktion der Staatsdruckerei Berlin.".

Vgl.: Die Reichsdruckerei: Eine Sammlung von Kupferstichen, Radierungen, Holzschnitten, Gemälden, Aquarellen und Pastellen. Berlin, 1928. Nr. 103.

Pl. 29,5 x 41 cm, Bl. 48,8 x 57,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

263   Rembrandt Harmensz. van Rijn "Der Rattengiftverkäufer"/ "Die Brücke des Six". Um 1900.

Rembrandt Harmensz. van Rijn 1606 Leiden – 1669 Amsterdam

Radierungen auf Bütten. Reichsdrucke nach den Originalen von 1632 und 1645. Beide in der Platte u.re. signiert "Rembrandt" und datiert. Trockenstempel der Reichsdruckerei je u.li. und verso deren Faksimile-Stempel. Jeweils im Passepartout montiert.
Blätter etwas fleckig und gering gebräunt.
Reichsdrucke Nrn. 779 und 781.

Pl. 16 x 13,5 cm, Bl. 29 x 19,5 cm, Pl. 15,5 x 24,5 cm, Bl. 19,5 x 28 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

264   Heinrich Rittner (Hrsg.) "Dresden mit seinen Prachtgebäuden und schönsten Umgebungen". Um 1809.

Heinrich Rittner  18./19. Jh.

Album mit 24 Kupferstichen von J.A.Darnstedt, Chr. G. Hammer, J. G. Schumann, J.G.A. Frenzel und J. Philipp Veith nach Zeichnungen von Chr. G. Hammer und Thormayer. Einleitendes Vorwort und ausführliche Beschreibung aller Tafeln in Deutsch und Französisch. Gedruckt bei Carl Gottlob Gärtner. Späterer Pappeinband des 19. Jahrhunderts.
Einband mittig knickspurig, Rücken oben und unten bestoßen. Blätter minimal gebräunt und fleckig, Textblätter z.T. knickspurig.

27 x 42 cm.

Schätzpreis
1.800 €

265   Félicien Rops "Peuple". 2. H. 19. Jh.

Félicien Rops 1833 Namur – 1898 Essonnes

Heliogravur nach einer Kaltnadelradierung, o.re. monogrammiert "FR". Unterhalb der Darstellung typographisch betitelt.
Blatt leicht gebräunt.

22,2 x 16 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
80 €

266   Sophus Ruge, Burgkapelle. 2. H. 19. Jh.

Sophus Ruge 1831 Hannover – 1903

Aquarell über Bleistift. Auf Untersatzkarton montiert. Darauf von fremder Hand bezeichnet u.Mi.
Horizontale Knickspur.

13,4 x 16,2 cm.

Schätzpreis
110 €

267   Ludwig Schütze "Die Bastey in der sächs. Schweiz". Um 1840.

Ludwig Schütze um 1806 Dresden – 1872 ebenda

Stahlstich. In der Platte u.Mi. betitelt und u.re. bezeichnet "L. Schütze sculp."
Minimal fleckig.

Pl. 21,3 x 26,8 cm, Bl. 27,5 x 33 cm.

Schätzpreis
110 €

268   Hermann Sondermann, Südportal am Dom zu Meißen. 1852.

Hermann Sondermann 1832 Berlin – 1901 Düsseldorf

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche, laviert und weiß gehöht. U.li. ligiertes Monogramm "HS", datiert und betitelt. Hinter Glas gerahmt.
Blatt gebräunt und etwas knickspurig.
Provenienz: aus Lübecker Privatbesitz.

25,8 x 19 cm, Ra. 34,5 x 27,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

269   A. Tromlitz "Romantische Wanderung durch die Sächsische Schweiz". 1836.

A. Tromlitz 

Buch mit 30 Stahlstichen verschiedener Künstler. Edition in Georg Wigands Verlag in Leipzig.
Seiten etwas fleckig und z.T. minimal gebräunt. Ecken des Einbands bestoßen.

23,5 x 16 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
160 €

270   Friedrich Georg Weitsch, Bildnis eines Herren. 1819.

Friedrich Georg Weitsch 1758 Braunschweig – 1828 Berlin

Radierung auf festem Papier. In der Platte signiert und datiert o.li. "FGWeitsch fec. 1918". Nummeriert u.re.
Blattecken verso mit Resten alter Montierungen. Blatt fleckig sowie li. an zwei Stellen minimal berieben.

Pl. 8,7 x 6 cm, Bl. 13 x 9,3 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
110 €

271   Walter Witting, Zwei Portraits. 1884/ 1887.

Walther Witting 1864 Dresden – 1940 ebenda

Kohlezeichnungen, weiß gehöht und Bleistiftzeichnung auf festem, chamoisfarbenen Papier. In Blei bzw. Kohle signiert und datiert u.re. "W.Witting Mai 87" / "W.Witting Nov. 84".
Auf Untersatzpapier montiert. Ein Blatt verso mit hinterlegtem Riss (1cm) und etwas fleckig.

Bl. 28,7 x 23,6 cm/ Bl. 38,5 x 27 cm.

Schätzpreis
120 €

272   Verschiedene Künstler, 26 Antikendarstellungen. Um 1800.


Kupferstiche. Jeweils u.re. in der Platte signiert. U.a. von E.G. Krüger, J.C. Gottschick und C.F. Stölzel.
Blätter etwas stockfleckig und mit Randmängeln.

Pl. ca. 28 x 40 cm, Bl. ca. 41,5 x 30 cm.

Schätzpreis
420 €

273   Verschiedene Künstler, Konvolut von 11 Grafiken. 19. Jh.


Radierungen, Kupferstiche und je eine Federzeichnung und ein Lichtdruck, u.a. von Kornmayr, Durmstädtar und Grünler. Zum Teil signiert.
Blätter vereinzelt stockfleckig und gebräunt mit Randmängeln.

Von 7,7 x 8,9 cm bis 23,5 x 11 cm.

Schätzpreis
240 €

274   Verschiedene Künstler, Sechs Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.


Radierungen auf Bütten. Zum Teil monogrammiert und verso von fremder Hand bezeichnet.
Blätter zum Teil bis zur Darstellung geschnitten.

10,2 x 10,5 cm, max. 12 x 16 cm.

Schätzpreis
240 €

275   Verschiedene Künstler, Sechs Dresden-Darstellungen. 17. - 19. Jh.


Radierungen, meist koloriert. Blätter von Gabriel Bodenehr, Anton Paul Eisen, Matthäus Merian, John Stockdale, Joh. Wilh. Stör, C. Studer.
Minimal fleckig, teilw. gebräunt und mit Resten alter Montierung." Plan von Dresden mit Einriss am unteren Rand.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €

276   Verschiedene Künstler, Konvolut von acht Ansichten zu Tharandt. 1. H. 19. Jh.


Radierungen, z.T. koloriert. Neben unbekannten Künstlern auch jew. eine Arbeit von Sprinck und Darnstedt. Alle u.Mi. in der Platte betitelt.
Teilw. fleckig und minimal gebräunt. Minimal angeschmutzt und z.T. verso Reste einer Montierung.

Bl. max. 18,5 x 27,8 cm.

Schätzpreis
220 €

277   Verschiedene Künstler, Konvolut von fünf Graphiken 19. Jh.


Lithographien, Aquarell und Serigraphie, teilweise auf China, auf Bütten aufgewalzt. Von J. Laurens, F. Skarbina, O. Völkel, Weinhold und unbekannt. In der Platte signiert oder monogrammiert u.li. oder u.re. Vereinzelt betitelt und bezeichnet u.li., u.re., u.Mi. Ein Blatt mit Trockenstempel.
Vereinzelt auf Untersatzpapier montiert bzw. mit Resten alter Montierungen. Knickspuren, Risse(max. 4,5 cm). Hinterlegte Fehlstellen.

Versch. Maße, ca. 41 x 30 cm bis max. 56,5 x 43 cm.

Schätzpreis
120 €

278   Verschiedene Künstler, Konvolut sächsische Ansichten. 18./ 19. Jh.


Lithographien, Radierungen, Holzschnitte. Alle Blätter betitelt u.Mi. Vereinzelt bezeichnet u.li und u.re., u.a. vier Ansichten Joh. A. Darnstedt nach Zingg, Hierschtstein, Giebichenstein, Torgau und Rochlitz. In: Becker, "Taschenbuch zum gesells. Vergnügen".
Eine Ansicht "Von der Statt Dresen", In: Sebastian Münster, 1580".
Vereinzelt leichte Knickspuren und fleckig.

Versch. Maße, ca. Darst. 7,5 x 10 cm bis max. Pl. 26,5 x 22,3 cm.

Schätzpreis
180 €

279   Unbekannter Künstler, Souvenirblatt Dresden/ "Dresden". Um 1815.


Lithographie und Farbaquatinta. Im Stein/ in der Platte bezeichnet u.li. "Kunstanstalt v.F.F.Fliegel & Co Dresden" / "Published by R.Bowyer, Pall Mall, 1814.". Im Passepartout montiert.
Leicht angeschmutzt, sonst in sehr guter Erhaltung.

BA. 38,5 x 28,7 cm, Bl. 39,8 x 29 cm/ BA. 22 x 31,7 cm, Bl. 30,8 x 45,2 cm.

Schätzpreis
120 €

282   Unbekannter Künstler, Fünf Gewand- und Anatomiestudien. 19. Jh.


Bleistiftzeichnungen, zum Teil gouachiert und weiß gehöht. Drei Blätter von fremder Hand bezeichnet.
Blätter gebräunt und angeschmutzt, mit stärkeren Randmängeln.

Von 15 x 19,2 cm bis 32 x 46 cm.

Schätzpreis
360 €

283   Unbekannter Künstler, Architekturzeichnung. Um 1880.


Lavierte Federzeichnung auf Bütten. Unsigniert. Im Passepartout montiert.
Blatt re. minimal wellig.

20 x 53 cm, Passepartout 50 x 68 cm.

Schätzpreis
720 €

285   Unbekannter Künstler, Studie eines Mannes. Mitte 19. Jh.


Bleistiftzeichnung auf bräunlichem Papier.
Lichtrandig und ein kleiner Einriß am Blattrand u.Mi. Blattecken mit winzigen Reißzwecklöchlein.

BA. 15 x 19 cm, Bl. 16 x 20,8 cm.

Schätzpreis
120 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)