ONLINE-KATALOG

AUKTION 21 19. September 2009
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

240   Rudolf von Alt "Das neue Opernhaus in Wien". Wohl 1832.

Rudolf von Alt 1812 Wien – 1905 ebenda

Radierung auf China, auf Bütten aufgewalzt. In der Platte signiert "Orig. Radierung v. Rudolf Alt" und betitelt, Prägung u.Mi. "GESELLSCHAFT FÜR VERVIELFÄLT. KUNST WIEN".
Blatt etwas stockfleckig und beschmutzt, u.Mi. ein kleiner Einriß (ca. 1 cm).

Darst. 20 x 33 cm, Bl. 32,3 x 43,5 cm.

Schätzpreis
130 €

241   Paul Avril, Vier Illustrationen zu "La Grande Diablerie". Um 1884.

Paul Avril 1843

Radierungen auf festem Papier. In der Platte signiert u.li. oder u.re. "P.Avril".
Auf Untersatzpapier montiert. Minimal angeschmutzt, sonst vorzüglich erhalten.

Pl. 12 x 9 cm, Bl. 26,8 x 19,8 cm.

Schätzpreis
120 €

242   Monogrammist E.B., Vier Zeichnungen nach Raffael. 2. H. 19. Jh.


Kohlezeichnungen und Bleistiftzeichnung, Papier zum Teil mit Wasserzeichen "CFAF" und "S&CWISE 1814". Ein Blatt u.re. mit ligiertem Monogramm in Blei, jeweils bezeichnet u.Mi.

Darst. ca. 27 x 23,5 cm.

Schätzpreis
260 €

243   Wilhelm Bässler/ Louis Schulz, "Das Japanische Palais"/ "Ansicht der Dresdner Neustadt. Mitte 19. Jh.

Wilhelm Bässler Tätig 1. H. 19 Jh. – um 1853 Dresden

Lithographie und Radierung. In der Platte bezeichnet u.re, u.li. und u.Mi. Betitelt u.li. und u.re. oder u.Mi.
Auf Untersatzpapier montiert. Das "Palais" etwas fleckig.

St. 23,5 x 27 cm, Bl.29 x 38 cm/ Pl. 25 x 34,8 cm, Bl. 33,5 x 47 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

244   Hugo Bürkner und Ludwig Friedrich "In der Fahrt". Um 1850.

Hugo Bürkner 1818 Dessau – 1897 Dresden

Radierung auf Velin nach einem Gemälde von Adrian Ludwig Richter. U.Mi. betitelt, u.li. bezeichnet und u.re.
Minimal angeschmutzt und fingerspurig. Drei Ecken abgerissen. Verso Reste alter Montierung.

Pl. 24,4 x 31 cm, Bl. 36,5 46,5 cm.

Schätzpreis
110 €

245   Joseph Carmine "Ansicht von Pirna mit der Festung Sonnenstein". Um 1810.

Joseph Carmine tätig um 1800

Altkolorierte Radierung auf Bütten. Guckkastenblatt. O.Mi. Titel "Prospect von Pirna". U. ausführlich in drei Sprachen betitelt und u.Mi. bezeichnet "Augsburg bey Ios. Carmine". Auf Untersatzkarton montiert.
Bis über die Plattenkante beschnitten. Leichte vertikale Mittelfalz. Blatt etwas angeschmutzt und fleckig. Ecke u.li. minimal eingerissen.

30,6 x 41,3 cm.

Schätzpreis
180 €

246   James John Chant "Burns & His Highland Mary". 1856.

James John Chant Um 1820 London – Um 1883 ebenda

Stahlstich und Mezzotinto (?) auf Velin. Unterhalb der Darstellung u.Mi. betitelt, u.re. bezeichnet "Painted by Charles Dukes" und u.re. "Engraved by J.J. Chant". Editiert bei E. Gambart & Co. in London.
Etwas fleckig und minimal lichtrandig, z.T. bis über den Plattenrand beschnitten.

Die Arbeit zeigt den Poeten und Liederdichter Robert Burns (1959-1796).

Bl. 71 x 53,5 cm.

Schätzpreis
250 €

247   Sepp Frank/ Adolf von Menzel, "Die Ballade"/ Windiger Tag/ Drei Männerköpfe. Um 1925 und 1843.

Sepp Frank 1889 Miesbach – 1969 Feldafing

Radierungen. "Ballade" in Blei signiert u.re. "S Frank". "Windiger Tag" und "Köpfe" in der Platte signiert und datiert Mi.re. und u.re. "A. Menzel 1843". Ein Blatt nummeriert u.re. "2".
Auf Untersatzpapier montiert. Leicht fleckig.

Pl. 10 x 15,5 cm, Bl.17,5 x 26 cm/ Pl. 9,8 x 20,8 cm, Bl. 16,5 x 23,5 cm/ Pl. 12 x 20,8 cm, Bl. 20,5 x 25,5 cm.

Schätzpreis
150 €

248   Frédéric Frégevize, Männlicher Akt mit Keule. 1813.

Frédéric Frégevize 1770 Genf – 1849 ebenda

Bleistiftzeichnung. U.re. mit Feder signiert "Fregervize", datiert und von fremder Hand bezeichnet. An den oberen Ecken im Passepartout montiert.
Blatt gebräunt und stärker knickspurig. Restaurierter Riß (ca. 1 cm) im Bereich der Schulter.

45,2 x 30 cm.

Schätzpreis
150 €

249   Johann Kaspar Huber, Baumbestandenes Flußtal mit Blick auf eine Festung. Um 1800.

Johann Kaspar Huber 1752 Glattfelden (Zürich) – 1827 Zürich

Bleistiftzeichnung und Tusche auf dünnem Bütten mit Wasserzeichen. U.Mi. monogrammiert "H." (?). Im Passepartout montiert.
Minimal gebräunt.

10 x 12, 3 cm, Passepartout 50 x 35 cm.

Schätzpreis
170 €

250   Johann Adam Klein "Die beiden poln. Ochsen am Wasser"/ "Die beiden Büffel am Wasser"/ "Die beiden Kühe am Wagen". 1818/ 1834.

Johann Adam Klein 1792 Nürnberg – 1875 München

Radierungen. Zwei Blätter in der Platte o.re. bzw. o.li. monogrammiert und datiert. Blatt von 1834 in der Platte u.li. bezeichnet "Verlag von Klein in Nürnberg" und u.re. signiert "Klein J 1834".
Leicht gebräunt und fleckig. Eine Radierung mit Wasserflecken.
WVZ Jahn 211; 210; 306.

Pl. 11,8 x 14,5 cm und 14 x 23 cm, Bl. max. 26,5 x 33,8 cm.

Schätzpreis
110 €

251   Johann Adam Klein "Der Schlitten vor dem Wirtshaus"/ "Die Hunde bei der Kiste". 1818/ 1832.

Johann Adam Klein 1792 Nürnberg – 1875 München

Radierungen. In der Platte o.li. bzw. u.re. mit ligiertem Monogramm bezeichnet "AK fe" und datiert.
Minimal fleckig und etwas angeschmutzt.
WVZ Jahn 221; 302.

Verschiedene maße Bl. max. 12,9 x 20 cm.

Schätzpreis
110 €

252   Johann Adam Klein "Drei Affen"/"Die Italienerin mit dem Spinnrocken"/ "Der Zuchtstier"/ "a Napoli"/ "Beladenes Maultier nach rechts". 1817- 1861.

Johann Adam Klein 1792 Nürnberg – 1875 München

Radierungen. In der Platte monogrammiert und bezeichnet u.re., u.li. Oder o.re. Auf Untersatzpapier montiert.
Vereinzelt stockfleckig oder leicht angeschmutzt. Ein Blatt mit schmalem, bräunlichen Fleck und mit Blei nachgearbeitet.
WVZ Jahn 289; 365; 195; 330; 249.

Versch. Maße, ca. 8,5 x 12,5 cm bis max. 15,3 x 18,5 cm.

Schätzpreis
180 €

253   Franz Innocenz Kobell, Landschaftsskizze. Um 1800.

Franz Innocenz Kobell 1749 Mannheim – 1822 München

Federzeichnung in Sepia auf Bütten. Auf Untersatzkarton im Passepartout montiert.

8,7 x 10,5 cm, Passepartout 50 x 35 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

254   F. Kretzschmann "Wolkenstein". Um 1830.

F. Kretzschmann Um 1801

Lithographie. Im Stein u.re. bezeichnet "Nach der Nat. v. Ad. Ranjie u.li. auf Stein gez. v. F. Kretzschmann", u.re. "Gedr. in dem lith. Instit. v . Rud. Weber: Leipz.". U.Mi. betitelt und darunter bezeichnet "Verlag der Wochenblatts-Expedition zu Rochlitz". Auf Untersatzkarton montiert.
Etwas lichtrandig und minimal fleckig.

Bl. 30,8 x 37,5 cm.

Schätzpreis
600 €

255   Loups (?), Vorzeichnung zu einem Fries. 19. Jh.

Loups  19.Jh.

Kohlezeichnung auf Bütten. U.li. unleserlich signiert. In schmaler Leiste hinter Glas gerahmt.
Kleinere Randmängel, stockfleckig und horizontal unscheinbar knickspurig.

30 x 63 cm, Ra. 32 x 65 cm.

Schätzpreis
110 €

256   Georg Lührig, Bildnis einer Dame / Weidende Kühe. 1897.

Georg Lührig 1868 Göttingen – 1957 Lichtenstein/Erzgebirge

Lithographien auf kräftigem, grauen Papier. Ein Blatt im Stein monogrammiert und datiert u.re. "G.L 97". Beide Blätter in Blei monogrammiert u.re. "G.L.", eines datiert.
Blätter lichtrandig und fleckig. Damenbildnis mit Knickspur an der Blattecke o.li.

St. 37 x 31 cm, Bl. 63,5 cm / St. 27,8 x 49 cm, Bl. 48 x 64 cm.

Schätzpreis
120 €

257   A.B. Morosowa, Hochzeitsparade des Herrschers aus der Petersburg nach Moskau. 1856.

A.B. Morosowa 

Lithographie. Typographisch kyrillisch unter der Darstellung bezeichnet.
Leicht angeschmutzt. Blattecke o.li. mit bräunlichem Fleck (22 cm) und ca. 13 cm großem Riß, dieser unfachmännisch hinterlegt . Knapp an die Umrahmungslinien geschnitten.

Darst. 35 x 48,5 cm, Bl. 40 x 50 cm, Ra. 83,5 x 63,5 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

258   Anton Muttenthaler, Entwurf für den Einband von "Dienen und Verdienen, eine Dienstbotengeschichte" von Th. Meyer-Merian. Frühe 1860er Jahre.

Anton Muttenthaler 1820 Höchstädt – 1870 Leipzig

Bleistiftzeichnung, laviert. Unsigniert. Am oberen Rand auf Untersatzpapier montiert.
Blatt etwas angeschmutzt, mit horizontaler Mittelfalz und zwei kleinen Einrissen o.Mi. und o.re.

18,5 x 12,2 cm.

Schätzpreis
120 €

259   Auguste Denis A. Marie Raffet "Le Fils du brave Canaris"/ "Ils Grognaient"/ Vier Kriegsdarstellungen. Um 1827.

Auguste Denis A. Marie Raffet 1804 Paris – 1860 Genua

Lithographien auf Bütten. Im Stein signiert u.re. Oder u.li. "Raffet", ein Blatt datiert. Unterhalb der Darstellungen bezeichnet u.li., u.re. und u.Mi.
Auf Untersatzpapier montiert. Etwas stockfleckig.

St. 29 x 22 cm, Bl. 34,5 x 25,5 cm/ St. 24 x 31 cm, Bl. 28 x 40 cm/ St. 23,5 x 31,5 cm, Bl. 26,5 x 36,5 cm.

Schätzpreis
120 €

260   Carl August Richter "Denkmal des 18. Octobers 1813 auf die große Völkerschlacht bei Leipzig". Um 1816.

Carl August Richter 1770 Wachau/Dresden – 1848 ebenda

Radierung. In der Platte u.Mi. betitelt, u.li. bezeichnet "Opiz gez." und "Im Kunst-Verlag zu Schleiz" und u.re. "Richter gest."
Eng beschnitten. Vertikal hinterlegte Mittelfalz. Etwas gebräunt.

Die Radierung zeigt wohl den Schinkelschen Entwurf von 1816 für ein Denkmal zur Leipziger Völkerschlacht.

Pl. 27,8 x 34,7 cm, Bl. 28,1 x 36,7 cm.

Schätzpreis
400 €
Zuschlag
340 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)