home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 13 15. September 2007
  Auktion 13
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 036


Gemälde 20.-21. Jh.

041 - 061

062 - 080

081 - 100

101 - 123


Grafik vor 1900 - Farbteil

125 - 137


Grafik vor 1900

140 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 242


Grafik 20.-21. Jh.

250 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 569


Fotografie

575 - 600

601 - 610


Grafik 20. Jh. - Farbteil

615 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 741


Skulpturen

750 - 760

761 - 774


Porzellan / Keramik

775 - 800

801 - 820

821 - 841


Schmuck

845 - 857


Silber

858 - 868


Zinn / Unedle Metalle

870 - 880

881 - 889


Glas bis 1900

895 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 997


Glas Jugendstil / Art Déco

998 - 1024


Glas ab 1930

1025 - 1040

1041 - 1060

1061 - 1084


Lampen

1090 - 1105


Mobiliar / Einrichtung

1106 - 1120

1121 - 1132


Miscellaneen

1133 - 1139


Asiatika

1140 - 1142


Uhren

1143 - 1145




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 161 George P. James

161   George P. James "Porträt einer jungen Dame". 19. Jh.

George P. James 1816 – 1885

Farbpunktierstich. In der Platte in Blei signiert "George P. James" u.re. und Prägestempel u.li.
In profilierter Holzleiste hinter Glas gerahmt.

50 x 40 cm, Ra. 54,5 x 44,5 cm. 90 €
KatNr. 162 R. de Kiaw

162   R. de Kiaw "Interieur". 1832.

R. de Kiaw 

Gouache über Bleistift. In Blei signiert "R. de Kiaw" und datiert u.li. Verso bezeichnet von fremder Hand "R. Kyaw, Seine Wohnung in Prag 1832".

Bl. 26 x 18,5. 40 €
Zuschlag 30 €
KatNr. 163 Johann Christian Klengel

163   Johann Christian Klengel "Wassermühle". 1773.

Johann Christian Klengel 1751 Kesselsdorf b. Dresden – 1824 Dresden

Radierung auf Bütten. Nach C. W. E. Dietrich. In der Platte signiert "Klengel" und datiert u.re., bezeichnet "Dietrich del." u.li. Mäßig stockfleckig. Verso Reste alter Montierung sowie kleiner Fleck (1 cm). Minimal ungerader Rand. Kleiner Einriss (0,4 cm) am linken Blattrand.
WVZ Fröhlich G 54.

Pl. 18,5 x 22,4 cm, Bl. 25,1 x 34,3 cm. 90 €
Zuschlag 75 €
KatNr. 164 Max Klinger

164   Max Klinger "Armor, Tod und Jenseits". 1881.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung auf China, auf Bütten aufgewalzt. In der Platte signiert "Max Klinger" und datiert u.re. Aus der Mappe "Intermezzi. Rad.Op.IV". Leicht stockfleckig und knickspurig, Knickspur in der linken Bildhälfte. Bütten schräg geschnitten.
Beigegeben: Exlibris "R. Graul" (10,6 x 6,8 cm), 1906.
WVZ Singer 63.

Pl. 19,6 x 42,4 cm, Bl. 23,8 x 48 cm. 130 €
Zuschlag 240 €
KatNr. 165 Jacques Philippe Le Bas

165   Jacques Philippe Le Bas "Le Fluteur". 1746.

Jacques Philippe Le Bas 1707 Paris – 1783 ebenda

Kupferstich nach einem Gemälde David Teniers. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "J.P. Le Bas Direc." u.re., "David Teniers pinx." u.re., "A Paris chez Le Bas Graveur du Cabinet du Roy 1746" und "42 e Teniers" u.Mi. Hinter Glas in goldfarbener Holzleiste gerahmt. Minimal stockfleckig. Kleines Fleckchen am unteren Rand. Rahmen mit leichten Bestoßungen am unteren Rand.

Pl. 24 x 17,8 cm, BA. 34,5 x 27 cm, Ra. 38 x 30,5 cm. 80 €
KatNr. 166 Jacques Philippe Le Bas

166   Jacques Philippe Le Bas "Le souhait de la bonne année au grand papa" 1750.

Jacques Philippe Le Bas 1707 Paris – 1783 ebenda

Kupferstich nach Philippe Canot. Bez. li. un. "Canot pinx.", re. un. "J.PH. Le Bas sculp.", Mi. un. "A Paris chez Buldet rue de Gesvres". Unter dem Grenrebild unter der Titelüberschrift ein franz. Achtzeiler über die Sicht des Greisenalters auf die Kindheit.
Im Passepartout hinter Glas in profilierter vergoldeter Holzleiste gerahmt.
Erw. bei Heinecken: Dictionnaire des arts, III, S. 567.

Pl. 38,5 x 27,5 cm, Ra. 56,5 x 49 cm. 180 €
KatNr. 167 Jacques Philippe Le Bas

167   Jacques Philippe Le Bas "Le gateau des roys" Um 1750.

Jacques Philippe Le Bas 1707 Paris – 1783 ebenda

Kupferstich nach Philippe Canot. Bez. li. un. "Canot pinx.", re. un. "J.PH. Le Bas sculp.", Mi. un. "A Paris chez Buldet rue de Gesvres". Unter dem Grenrebild unter der Titelüberschrift ein franz. Achtzeiler, über Kindererziehung moralisierend.
Im Passepartout hinter Glas in profilierter vergoldeter Holzleiste gerahmt.
Erw. bei Heinecken: Dictionnaire des arts, III, S. 567.

Pl. 39 x 27,2 cm, Ra. 59,5 x 49 cm. 180 €
KatNr. 168 Le Rouge

168   Le Rouge "Marquisat de Misnie premiere Province de la Saxe". 1758.

Georges Louis Le Rouge 1707 Hannover – 1790

Kolorierter Kupferstich. Ausführlich betitelt "Marquisat de Misnie premiere Province de la Saxe. A Paris chez le S. le Rouge Ingenieur Geogr. du Roi, rue des gr. Augustina.", datiert und monogrammiert "A.P.D.R.". Blatt mit Mittelfalz und Trockenfalten. Papier leicht gebräunt und stockfleckig. Ränder teilweise etwas eingerissen und mit roten Farbresten.

Pl. 49 x 57 cm, Bl. 55 x 78 cm. 90 €
KatNr. 169 Johann Sebastian Leitner

169   Johann Sebastian Leitner "Der große Kakatoeha". 2. H. 18. Jh.

Johann Sebastian Leitner 

Altkolorierter Kupferstich nach G. Eduard, verlegt von Johann Michael Seligmann. In der Platte bezeichnet "Joh. Sebast. Leitner sculps." u.re., "G. Eduards ad viv. delin." u.li., betitelt o.Mi., nummeriert No. 55 VI u.Mi., ausführlich betitelt u.Mi. Im Passepartout. Hinter Glas gerahmt. Mäßig stockfleckig.

Pl. 26,5 x 20 cm, Ra. 45 x 36,5 cm. 70 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 170 Jean-Baptiste Lucien

170   Jean-Baptiste Lucien "Kopf einer jungen Frau". Spätes 18. Jh.

Jean-Baptiste Lucien 

Punktierstich im Rötelton, nach einer Zeichnung von Edme Bouchardon.
Unterhalb der Darstellung ausführlich betitelt, nummeriert "No. 202" o.li. Papier stark angeschmutzt, Blattränder sehr unregelmäßig, mit vereinzelten Einrissen.

50 x 35 cm. 10 €
Zuschlag 10 €
KatNr. 171 Bernhard Mannfeld

171   Bernhard Mannfeld "Gotischer Dom". 1890.

Bernhard Mannfeld 1848 Dresden – 1925 Frankfurt a. Main

Radierung. Nach einer Zeichnung von Carl Graeber. In Blei signiert "B. Mannfeld" und datiert u.re. In der Platte signiert "Carl Graeber" und datiert 1870 u.re. Unterhalb der Darstellung Remarque mit Signatur. Verso von fremder Hand bezeichnet. U.li. größerer Riß im Randbereich. Papier leicht gebräunt.

Bl. 33,5 x 38,4 cm. 25 €
KatNr. 172 George Morland (nach)

172   George Morland (nach) "Boys bathing-Garcons baignant". 19. Jh.

George Morland 1763 London – 1804 Brighton

Punktierstich nach einem Gemälde George Morlands. Verlegt von Antoine Suntach. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "Painted by G. Morland" u.li, "Publish'd by A. Suntach" u.re. Leicht knickspurig und stockfleckig. Blattecke u.re. mit kleinem Einriss (0,6 cm). Blattränder minimal rissig.

Pl. 36 x 42 cm, Bl. 44 x 58,5 cm. 10 €
KatNr. 173 Bernhard Mühlig

173   Bernhard Mühlig "Skizzenbuch". Um 1890.

Bernhard Mühlig 1829 Eibenstock – 1910 Dresden

Bleistiftzeichnung, 23 Blatt, gebunden. Eine Zeichnung aquarelliert. Arbeiten z.T. betitelt und datiert. Innenseite des Einbandes in Blei bezeichnet "Nachlass B. Mühlig Dresden Jägerstrasse" u.Mi., nummeriert "Nr. 12" o.Mi. Einzelne Blätter lose. Einband mit leichten Fehlstellen. Minimal stock- und fingerfleckig.

21,5 x 26 cm (Einband). 480 €
KatNr. 174 Christian Leopold Müller

174   Christian Leopold Müller "Acanthurus Monoceros". Um 1840.

Christian Leopold Müller um 1800 – 1852 Berlin

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche. Signiert re. unter der Darst. "Müller del.", in der Mitte mit Blei bez. "Acanthurus Monoceros". Vorzeichnung für die kolorierte Lithographie in der Hemprich-Ehrenbergschen "Zoologica.
Wenige Fleckchen und Fingerabdrücke im Randbereich, sonst frischer Zustand.
Sehr sorgfältige Arbeit des als anatomischer Zeichner bekannten Künstlers als unmittelbare Stichvorlage, das Skelett des Fisches im Schnitt und daneben sein Gebiß in Draufsicht darstellend.

32,3 x 50 cm. 240 €
Zuschlag 180 €
KatNr. 175 Carl Gottfried Nestler

175   Carl Gottfried Nestler "Vue de la Ville de Dresde, du Coté du Couchant". Um 1770.

Carl Gottfried Nestler 1730 Stolpen – 1780 Dresden

Kupferstich. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "C. G. Nestler del. et sculps" u.re. Hinterlegter linker Blattrand. Mäßig stockfleckig. Bis zum unterer Plattenrand beschnitten.

Pl. 18,8 x 24,9 cm, Bl. 19,3 x 24,9 cm. 140 €
Zuschlag 130 €
KatNr. 176 Carl Gottfried Nestler

176   Carl Gottfried Nestler "Ansicht des Übigauer Schloßes". 1779.

Carl Gottfried Nestler 1730 Stolpen – 1780 Dresden

Kupferstich. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "C.G. Nestler sculps. 1779" u.re., nummeriert XXXIII. Blattränder leicht ausgefranst. Kleines Löchlein an der Blattecke o.re. Leicht finger- und knickspurig.

Pl. 19 x 24,7 cm, Bl. 24,2 x 38,5 cm. 140 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 177 Ernst Erwin Oehme
KatNr. 177 Ernst Erwin Oehme

177   Ernst Erwin Oehme "Skizzenbuch Allgäu". 1890er Jahre.

Ernst Erwin Oehme 1831 Dresden – 1907 ebenda

Bleistiftzeichnung, 36 Blatt, gebunden. Arbeiten z.T. betitelt und datiert. Innenseite des Einbandes in Blei bezeichnet "Nachlass. Prof. E Oehme" o.re., nummeriert "Nr. 2" o.Mi. Einzelne Blätter lose. Einband mit winzigen Flecken.

26 x 20 cm (Einband). 600 €
KatNr. 178 Edward Paxman Brandard

178   Edward Paxman Brandard "Portsmouth". 1870.

Edward Paxman Brandard 1819 – 1898

Stahlstich. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "E.P. Brandard sc." u.re., undeutlich bezeichnet "... Furling del. (?)" u.li., " Published by the Art-Union London, 444 West-Strand, London 1870" u.Mi. Im Passepartout hinter Glas gerahmt. Minimal lichtrandig. Winzige Stockfleckenbildung.

Darst. 22 x 31,7 cm, Ra. 43,6 x 53,2 cm. 25 €
KatNr. 179 Carl Gottlieb Peschel
KatNr. 179 Carl Gottlieb Peschel
KatNr. 179 Carl Gottlieb Peschel

179   Carl Gottlieb Peschel "Drei Tierstudien". Um 1840.

Carl Gottlieb Peschel 1798 Dresden – 1879 ebenda

Bleistiftzeichnung. en. Alle Arbeiten mit ligiertem Monogramm. Zwei Hundestudien sowie Studie einer liegenden Hirschkuh. Im Passepartout. Papier leicht gebräunt.

Verschiedene Maße. 120 €
KatNr. 180 Carl Gottlieb Peschel

180   Carl Gottlieb Peschel "Paulus und Barnabas auf der Meerfahrt". Um 1855.

Carl Gottlieb Peschel 1798 Dresden – 1879 ebenda

Bleistiftzeichnung. Verso "Über das Meer blickende Apostel". Unterhalb der Darstellung ausführlich bezeichnet. Blatt etwas angeschmutzt. Blatt im rechten Teil mit Falz.

Bl. 15,5 x 31 cm. 220 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ