ONLINE-KATALOG

AUKTION 13 15. September 2007
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

981   Pokalglas. Wohl Böhmen. 19. Jh.

Farbloses Glas. 8-fach facettierter Scheibenfuß übergehend in schmalen Schaft mit Scheibennodus. Tulpenförmige, hochgeschliffene Kuppa mit weißem Zinnemailleüberfang und blauer Emaillebemalung. Partiell goldstaffiert, diese leicht berieben.

H. 14,5 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
90 €

982   Satz von sechs Gläsern. Deutsch. 19. Jh.

Dunkelgrünes Glas. Scheibenfuß mit Abriss. Schmaler Schaft mit Scheibennodus. Kelchförmige Kuppa. Wandung mit winzigen Kratzspuren.

H. ca. 12,5 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

983   Weinglas. Böhmen. Um 1900.

Uranglas, Eleonorengrün. 8-passiger Fuß übergehend in Stand mit schliffverziertem Nodus. Becherförmige, facettierte Kuppa mit hochgeschliffenen Rundmedaillons im Steinelschliff. Boden im 32-strahligen Sternschliff.

H. 13,5 cm.

Schätzpreis
140 €

984   Kleines Kännchen. Böhmen. 19. Jh.

Grün-gelbes Glas mit angesetztem Klarglas-Bandhenkel. Konische Form mit weit schwingender Mündung. Ausgekugelter Abriss am Boden.

H. 13 cm.

Schätzpreis
50 €

985   Andenkenglas. Böhmen. Mitte 19. Jh.

Blaues Alabasterglas. Massiver Rundstand mit ausgekugeltem Abriss. Kelchförmige Kuppa mit fünf goldradierten Achteckmedaillons, Stadtansichten von Teplitz zeigend. Schaft, Mündungsrand und Stand goldstaffiert, diese leicht berieben.

H. 13,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
75 €

986   Paar Deckelpokale. Wohl Theresienthaler Krystallglasfabrik. Um 1890.

Braun-grünes Glas. Polychrome Opakemailbemalung und Poliergold auf den Wandungen, Soldaten in historischen Kostümen und Blattranken zeigend. Profilierter Hohlschaft, teils vergoldet. Deckel mehrfach profiliert mit spitzem Abschluß, mit einzelnen Blumen und Punktdekor in Opakemailbemalung.
Ein Deckel am Abschluß minimal abgestoßen.

H. 39 cm.

Schätzpreis
360 €

987   Großes Pokalglas. Wohl Theresienthaler Krystallglasfabrik. Um 1890.

Braun-grünes Glas. Polychrome Opakemailbemalung und Poliergold auf kugeliger Kuppa, einen trinkenden Soldat und Blattranken zeigend. Einzelne Blumen und Punktdekor auf dem profilierten Schaft und dem runden Fuß.

H. 30 cm.

Schätzpreis
160 €

988   Großer Adlerhumpen. Wohl Nordböhmen. Spätes 19. Jh.

Rauchtopasfarben getöntes Glas. Konische Form, die Wandung mit reicher, polychromer Emailmalerei, einen rot bewehrten schwarzen Adler sowie zahlreiche kleine Blüten zeigend. Mündungsrand mit umlaufendem Perlband in weißer Emailbemalung.

H. 22,5 cm.

Schätzpreis
200 €

989   Satz von sechs Weinrömern. Um 1900.

Grünlich getöntes Glas. Gerippter, trompetenförmiger Stand, Kuppa am oberen Rand mit angedeuteter Facettierung. Wandung mit umlaufendem Weinrebendekor in polychromer Emailmalerei. Mündungsrand und Standring mit winzigen Chips.

H. 18,5 cm.

Schätzpreis
360 €

990   Becher. Wohl Frankreich. Spätes 19. Jh.

Klarglas. Scheibenfuß, becherförmige Kuppa. Wandung mit polychromer Blumen-Emailmalerei. Mündungs- und Fußrand goldstaffiert.

H. 12 cm.

Schätzpreis
140 €

991   Kleine Vase. Wohl Frankreich. Spätes 19. Jh.

Farbloses Glas. Kugelfuß mit planem Boden. Hohe, kelchförmige Kuppa, die Wandung mit orientalisierender polychromer Emailmalerei und Goldstaffage. Goldstaffage am Mündunsgrand leicht berieben.

H. 13 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

992   Kleine Vase. Wohl Phillipe - Joseph Brocard,
Paris. Um 1890.

Rubinfarben getöntes Glas. Balusterförmiger Korpus, Wandung mit umlaufend dichtem Rautendekor in polychromer Emaillemalerei und Goldstaffage. Goldstaffage besonders im Schulterbereich berieben.

H. 13 cm.

Schätzpreis
260 €

993   Hohes Fußglas. Wohl Frankreich. Spätes 19. Jh.

Farbloses Glas. Scheibenfuß, schmaler Schaft, hohe, zylindrische Kuppa. Außenwandung mit ornamentalen Dekor in polychromer Emaillemalerei sowie zarter Goldstaffage.

H. 16 cm.

Schätzpreis
190 €

994   Weinglas. Wohl Böhmen. 19./ 20. Jh.

Farbloses Glas. Scheibenfuß und Mündungsrand rosalinfarben verlaufendt. Schaft mit Nodus, becherförmige Kuppa. Wandung mit polychromer Blumenemaillemalerei und Goldstaffage.

H. 13 cm.

Schätzpreis
40 €

995   Likör-Set. Wohl Böhmen. Spätes 19. Jh.

Klarglas mit polychromer Emaillemalerei und Goldstaffage. 8-teilig, bestehend aus 6 Likörgläsern, Karaffe mit Stopfen und Tablett (ergänzt). Gläser mit Scheibenfuß und schlankem Schaft mit Scheibenodus. Konische Karaffe mit eingezogenem Hals und waagerechter Mündung. Tropfenförmiger Stopfen, goldstaffiert und mit weißer Emaille verziert. Rundes Tablett aus blau getöntem Glas. Boden mit Abriss. Karaffe mit Nummerierung "9" am Boden und am Stopfen. Tablett mit Chip. Zwei Gläser mit winzigen Chip am Mündungsrand. Goldstaffage leicht berieben.

D. 20,3 cm (Tablett), H. 8,6 cm (Glas), H. 22,7 cm (Karaffe).

Schätzpreis
90 €

996   Kleine Vase. Böhmen oder Süddeutschland. Mitte 19. Jh.

Scheibenfuß aus Klarglas mit goldstaffiertem Rand. Flach bauchige Milchglas-Kuppa mit tief eingezogenem Hals und leicht ausschwingender Mündung. Wandung mit ornamentalem Dekor in polychromer Emaillemalerei.

H. 12,5 cm.

Schätzpreis
220 €

997   Vase. Wohl Frankreich Spätes 19. Jh.

Dickwandiger Klarglaskorpus. Bauchige Form, zum Mündungsrand schmal werdend. Wandung mit polychromen Emailleblumendekor sowie der Darstellung von drei Reihern am Seeufer in Gold. Planer Boden mit "1619 9".

H. 22 cm.

Schätzpreis
360 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)