ONLINE-KATALOG

AUKTION 22 05. Dezember 2009
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

800   Römer. Deutsch. Wohl 18. Jh.

Grün getöntes Waldglas. Quergerippter Trompetenschaft, mit aufgeschmolzenen Beerennoppen. Bauchige, godronierte Kuppa mit umlaufend aufgelegtem Glasfaden am Ansatz. Abriß.

H. 12,5 cm.

Schätzpreis
180 €

801   Greifflasche. Deutsch. 19. Jh.

Farbloses Glas, formgeblasen, mit Lufteinschlüssen. Vierkantform, Wandungen mit je zwei vertikalen Greifrillen. Gerundete Schultern mit aufgesetztem, zylindrischen Hals und ausgestellter Mündung. Boden mit Abriß.
Minimale altersbedingte Gebrauchsspuren.

H. 26,5 cm.

Schätzpreis
60 €

802   Zehn Apothekengefäße. Deutsch. Spätes 18. Jh.

Farbloses, grün und blau getöntes Glas. Fläschchen und Phiolen. Zylindrische Form, kleiner Ballon und gedrückt kubische Form. Teilweise in Form geblasen. Ohne Stopfen. Böden z.T. mit Abriß.
Große zylindrische Flasche mit Spannungsriß im Boden.

H. max. 11 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

803   Sechs kleine Apothekenflaschen. Deutsch. Um 1860.

Farbloses und grünes Klarglas, in Form geblasen. Zylindrische und kubische Form mit eingezogenem Hals und ausladender Mündung. Drei Flaschen mit Aufschrift "Lebensessenz" im Model, eine davon noch mit originalem Papieretikett "Augsburger Lebensessenz". Eine weitere mit Etikett "Aechter Jerusalembalsam".
Die Flaschen noch verschlossen und mit Inhalt.

Max. 12,5 cm.

Schätzpreis
120 €

804   Sechs Süßweingläser. Deutsch. 1780 - 1800.

Farbloses Glas. Kegelförmige Kuppa über anschwellendem Schaft mit Scheibenfuß. Eines der Gläser mit profiliertem Rand. Oberer Wandungsbereich umlaufend im Mattschnitt mit floralem Fries oder Festonkranz dekoriert. Böden mit Abriß.

H. 12 bis 12,5 cm.

Schätzpreis
720 €

805   Großes Kelchglas. Sachsen. 19. Jh.

Farbloses Glas. Kegelförmige Kuppa, in einen kegelförmigen Schaft übergehend auf Scheibenfuß. Schaft mit acht eingestochenen Luftblasen. Wandung mit bekröntem, ligierten Monogramm "WR" zwischen Zweigen im Mattschnitt dekoriert. Boden mit Abriß.

H. 19,5 cm.

Schätzpreis
340 €

806   Kelchglas. Sachsen. 18. Jh.

Farbloses Glas. Konische Kuppa über leicht konisch verlaufendem Schaft mit eingestochener Luftblase. Rundstand mit umgeschlagenem Rand und Abriß. Die Wandung im Mattschnitt mit bekröntem Monogramm "G" zwischen Palmzweigen.

H. 13 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
190 €

807   Kelchglas. Sachsen. 18. Jh.

Farbloses Glas. Konisch verlaufende Kuppa, in einen konischen Schaft übergehend. Scheibenfuß mit umgeschlagenem Rand und Abriß. Schaft mit eingestochener Luftblase. Wandung im Mattschnitt mit bekröntem Monogramm "C" zwischen Palmzweigen dekoriert.

H. 13,5 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
250 €

808   Kelchglas. Sachsen. Um 1750.

Farbloses Glas. Scheibenfuß, gerader Schaft mit weißer, spiralförmig gedrehter Fadeneinschmelzung und kelchförmiger Kuppa. Die Wandung im Mattschnitt mit ligiertem Monogramm "LR" dekoriert. Boden mit Abriß.
Vgl.: Haase, Gisela: Sächsisches Glas, S. 362, Kat.-Nr. 273/274, Abb. 171.

H. 13 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
260 €

809   Becherglas. Heidelbach (?), Sachsen. Um 1800.

Farbloses Glas, Glasmasse mit Einschmelzungen. Konische Kuppa, in konischen Hohlschaft übergehend über profiliertem Scheibenfuß mit Abriß. Die Kelchwandung umlaufend mit Festonkranz und stilisierten Blüten in Matt- und Klarschnitt verziert.
Vgl.: Haase, Gisela: Sächsisches Glas, Leipzig 1988, S. 369, Abb. 300.

H. 12 cm.

Schätzpreis
340 €

810   Becherglas. Deutsch. Wohl Frühes 19. Jh.

Farbloses Glas. Konische Kuppa, in konischen Schaft übergehend über profiliertem, massivem Scheibenfuß mit Abriß. Schaft mit eingestochener Luftblase. Wandung im Mattschnitt mit einer von einem "E" bekrönten Windrose im Strahlendreieck dekoriert.

H. 11 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
160 €

811   Kelchglas. Sachsen. Um 1810.

Schweres, violett getöntes Glas. Kugelige Kuppa über gedrungenem Schaft auf Scheibenfuß mit Abriß. Wandung mit bekröntem, ligierten Spiegelmonogramm zwischen Palmzweigen im Mattschnitt dekoriert.

H. 12 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
130 €

812   Kleiner Fußbecher. Böhmen. Um 1860.

Klarglas. Siebenfach facettierte Wandung mit ovalen Hochschliffmedaillons, diese mit floralen Motiven im Mattschnitt verziert. Ein Medaillon mit bekröntem Schildwappen und den Initialen "L.C." Profilierter Schaft mit passig geschweiftem Fuß, Boden strahlenförmig geschliffen, ausgekugelter Abriß. Zwei kleine Chips am Boden, sowie ein unscheinbarer Chip an der Wandung.

H. 11,5 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
90 €

813   Weinkanne. Schlesien oder Böhmen. 1753.

Farbloses Glas. Bauchiger Korpus auf eingezogenem Scheibenfuß, leicht konischer eingezogener Hals mit Ausguß und Bandhenkel. Wandung an den Seiten abgeflacht. Leicht gewölbter Zinndeckel mit schellenförmiger Daumenrast. Wandung mit Jagdmotiven und floralen Mustern im Mattschnitt dekoriert. Auf einer Seite Jahreszahl im Mattschnitt. Boden mit Abriß. Deckel innenseitig mit nicht aufgelöster Marke (Schlüssel mit Wolfsangel gekreutzt).

H. 32,5 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
800 €

814   Karaffe mit Stopfen. Um 1820/ 1830.

Farbloses Glas. Konische Flasche mit eingezogenem Hals und ausladendem Ausguß. Hoch angesetzter, eckig gebrochen gearbeiteter Henkel. Kegelförmiger Stopfen. Mündung und Stopfen geschliffen. Wandung im Mattschnit umlaufend mit Eichenlaubkranz dekoriert. Boden mit ausgekugeltem Abriß.

H. 23 cm.

Schätzpreis
110 €

815   Kelchglas. Sachsen oder Böhmen. Um 1810.

Farbloses Glas. Konische Kuppa über Schaft mit doppeltem Scheibennodus. Scheibenfuß mit Abriß. Wandung mit Blumenschild im Mattschnitt dekoriert.

H. 11,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
100 €

816   Fußbecher. Böhmen. Mitte 19. Jh.

Farbloses Glas. Achtpassiger Fuß, in Facetten geschliffener, gedrungener Schaft und bauchige Kuppa mit abgesetztem Lippenrand. Wandung mit vier Medaillons mit Teplitzer Motiven im Mattschnitt dekoriert. Diese durch bikonische Säulchen im Blankschnitt und Fond im Steinelschliff gegliedert. Boden mit Sternschliff und geometrisch mit Kerbschliff dekoriert.

H. 11 cm.

Schätzpreis
120 €

817   Pokalglas. Böhmen. Um 1840.

Farbloses Glas. Große, in Facetten geschliffene Kuppa über facettiertem Rundschaft auf Scheibenfuß. Wandung umlaufend mit Festonkranz in Goldmalerei dekoriert. Geschliffene Mündung mit Goldrand.
Vergoldung minimal berieben. Unscheinbarer Chip an der Mündung.

H. 17,5 cm.

Schätzpreis
120 €

818   Deckelhumpen. Böhmen. Um





Paar Zinnleuchter 1860.

Farbloses Glas. Konischer Becher mit Bandhenkel und scharniertem Zinn- und Glasdeckel mit Daumenrast. Wandung in Facetten geschliffen. Darauf in polygonalen Medaillons in Kerbschnitt die Symbole für Gesundheit, Glück und Freude im Mattschnitt. Unten umlaufend Zickzackbänder im Kerbschnitt. Deckel mit Blüte im Mattschnitt dekoriert. Flächen rot gebeizt. Boden mit ausgekugeltem Abriß, ebenfalls rot gebeizt.
Beize minimal berieben.

H. 15 cm.

Schätzpreis
110 €

819   Ranftbecher. Böhmen. 19. Jh.

Farbloses Glas. Konisches Glas mit ausladender Mündung. Wandung in Facetten mit Ovalen im Hochschliff geschliffen. Darauf im Mattschnitt mit verschiedenen Karlsbader Brunnen. Ein Oval mit Monogramm "J.E." Boden mit Sternschliff.

H. 11 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

820   Drei Kelchgläser. Wohl Böhmen. 2. H. 19. Jh.

Klarglas. Kugelige Kuppas und konischen Stielen auf einem Scheibenfuß. Eines mit Scheibennodus. Wandungen umlaufend mit Blumendekor in Emailmalerei dekoriert. Die Mündungen vergoldet. Böden mit Abriß.
Vergoldung berieben.

H. 9,5 bis 12 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
170 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)