ONLINE-KATALOG

AUKTION 15 15. März 2008
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

001   Andreas Andelfinger, Stadtansicht von Ulm. 1894.

Andreas Andelfinger 

Öl auf Leinwand. Signiert "Andelfinger" und datiert u.re. Im profilierten, farbig gefassten Rahmen.
Leinwand wellig und locker.

63 x 78 cm, Ra. 77 x 93 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
350 €

002   Max Otto Beyer (zugeschr.), Heidelandschaft. 1880er Jahre.

Max Otto Beyer 1863 – 1902

Öl auf Leinwand. Unten rechts signiert "M.O. Beyer".
Leinwand locker gespannt, mit zwei minimalen Rissen am unteren Bildrand.
In profilierter und goldfarbener Holzleiste gerahmt.

58,4 x 98,5 cm, Ra. 74 x 114 cm.

Schätzpreis
700 €

003   Christian Friedrich Gille (zugeschr.), Blick auf Dresden von den Radebeuler Weinhängen. Um 1870.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Öl auf Papier, auf Malpappe aufgezogen. In profilierter Holzleiste gerahmt.
Unscheinbare Ablegespur am rechten Bildrand mit minimalen Fehlstellen in Malschicht und Firnis, wohl im Malprozess entstanden.

Provenienz: Lepke Auktion 21,22 (Berlin) - 1938. Sammlung Dr. Lahmann.
Vgl. ähnliche Arbeiten in: Spitzer, G.: Christian Friedrich Gille 1805-1899. Leipzig, 1994. Kat.-Nr. 78, Kat-Nr. 81.

27,2 x 37,5 cm, Ra. 32,3 x 42,1 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
8.500 €

004   Hans Hartmann, Innenhof in Albenga mit Näherin. Um 1890.

Hans Hartmann 1845 Berlin – ?

Öl auf Leinwand, randdoubliert. Signiert "H. Hartmann" u.li.
Minimale Restaurierungen. In den Falzbereichen Druckspuren von Reißzwecken (aus der Entstehungszeit).

40 x 52 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
850 €

005   Ludwig Hartmann (zugeschr.), Studie eines Braunen von der Seite. 1856.

Ludwig Hartmann 1835 München – 1902 ebenda

Öl auf Malpappe. Datierung (geritzt) u.re. Verso in Tusche bezeichnet "Prof. Ludwig Hartmann 1856 30. Mai". Im partiell schwarz ebonisierten Holzrahmen mit Perlbandeinleger. Malpappe leicht wellig. Kleine Bestoßung (0,7 cm) am äußersten, rechten Bildrand.

Bl. 15,3 x 19,8 cm, Ra. 22,5 x 26,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
100 €

006   Louis Aime Japy, Stadtlandschaft. 1880/ 1890.

Louis Aimé Japy 1840 Berne/ Doubs – 1916 Paris

Öl auf Holz. Unten rechts signiert "A. Japy".
Malschicht mit gleichmäßigen Krakelee und minimal angeschmutzt.
In breiter, profilierter Holzleiste gerahmt.

20,8 x 29 cm, Ra. 39,2 x 47,2 cm.

Schätzpreis
1.800 €

007   August Hermann Knoop "Waldlandschaft". Um 1890.

August Hermann Knoop 1856 Düsseldorf – 1919 München

Öl auf Malpappe, auf eine zweite Malpappe montiert. Nachlaßstempel u.re. Verso altes Klebeetikett.
Winzige Fehlstelle in der Malschicht in der rechten oberen Ecke.

33,5 x 23,8 cm, 34,5 x 24,5 cm.

Schätzpreis
240 €

008   Hugo König, Pferdefuhrwerk. Um 1890.

Hugo König 1856 Dresden – 1899 ebenda

Öl auf Holz. Monogrammiert u.li. In einem breiten, profilierten Holzrahmen des 19. Jh gerahmt.
Malschicht im Bereich des Himmels mit Krakelee.

13,5 x 18 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
320 €

009   Rosalie Lebrun-Vaysse (zugeschr.), Junge Dame im braunen Kleid. Um 1830.

Rosalie Lebrun-Vaysse vor 1799 Paris

Tempera auf Elfenbein im Oval. Unten rechts undeutlich signiert. Gerahmt.

ca. 8 x 6 cm, Ra. 14,6 x 12,5 cm.

Schätzpreis
30 €
Zuschlag
160 €

010   A. Mühlig, Köhler bei der Arbeit. 1869.

Jarafre 

Öl auf Leinwand. Signiert "A. Mühlig" und datiert "1869" u.li. Im bronzierten Holzrahmen.
Malschicht mit vereinzelten Retuschen, kleine Fehlstelle im Bereich des Himmels.

47,5 x 61 cm, Ra. 55 x 68 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
340 €

011   Jean Baptiste Claude Robie, Blumenstilleben mit Laute und Handschuhen. Um 1850.

Jean Baptiste Claude Robie 1821 Brüssel – 1910 St. Gilles

Öl auf Holz. Signiert "J. Robie" u.re. Im profiliertem Stuckrahmen. Rahmen leicht bestoßen.

Robie malte zahlreiche Blumenstilleben in der Tradition barocker Stillebenmalerei. Die Darstellung von Laute und Notenblättern als Symbole der Musik kann auch als Hinweis verstanden werden.

Paint layer in good condition with fresh colours, even craquelee throughout.
Minimal retouches to the outer edges (visible in UV light).
Wooden board in good condition, no cracks.

25,3 x 20 cm, Ra. 44,5 x 40 cm.

Schätzpreis
2.400 €
Zuschlag
2.800 €

012   Jacques Matthias Schenker, Normannischer Fischerhafen. 1893.

Jacques Matthias Schenker 1854 Luzern – 1927 Vitznau

Öl auf Leinwand. Signiert "Schenker", datiert und unleserlich bezeichnet u.re. Im goldfarben gefassten, partiell gestuckten Rahmen.
An den Ecken winzige Löchlein in der Leinwand.

Die monochrome Farbgebung des Hafengeländes, der wolkenverhangene Himmel und die im leichten Nebel unscharf erscheinenden Häuser prägen die Stimmung des Bildes. Durch die im flachen Wasser geneigten Schiffe, das kräftige Rot und Blau der Fischerkutten im Vordergrund und den sich daneben streng aufrichtenden Holzbalken entsteht ein spannungsreiches und zugleich friedliches Bild eines Fischerhafens.

49,5 x 74,5 cm, 64,5 x 89,5 cm.

Schätzpreis
3.400 €

013   Wilhelm Heinrich Schneider (zugeschr.), Blick in das obere Innthal. 1877.

Wilhelm Heinrich Schneider 1821 Neukirchen bei Chemnitz – 1900 Dresden-Loschwitz

Öl auf Leinwand. Signiert unten rechts "Schneider" und datiert.
Malschicht mit minimalen Fehlstellen und Retuschen.
Im goldfarbenen Stuckrahmen.

45 x 67 cm, Ra. 58 x 80 cm.

Schätzpreis
950 €

014   Carl Triebel, Schlittenfahrt zur Kapelle. 1870.

Carl Triebel 1823 Dessau – 1885 Werningerode/Harz

Öl auf Leinwand. Signiert "C. Triebel" und datiert u.li. Im profilierten, goldfarbenen Rahmen mit Einleger.
Wachsdoubliert. Rahmen minimal bestoßen.

50,5 x 91 cm, Ra. 66 x 107,5 cm.

Schätzpreis
1.800 €

015   Unbekannter Künstler, Dame mit Federhut. 19. Jh.


Öl auf Leinwand. Doubliert. Malschicht mit gleichmäßigem Krakelee.
Im goldfarbenen Stuckrahmen.

68 x 48,5 cm, Ra. 80 x 62 cm.

Schätzpreis
280 €

016   Unbekannter Künstler, Landschaft mit Bauernhäusern. 2. H. 19. Jh.


Öl auf Holz. Minimale Retuschen in der Malschicht.
Im Stuckrahmen.

14,2 x 19,5 cm, Ra. 29,8 x 35 cm.

Schätzpreis
260 €
Zuschlag
220 €

017   Unbekannter Künstler, Früchtestilleben. 1807.


Öl auf Leinwand. Unten links undeutlich signiert und datiert.
Malschicht mit Krakelee.
Im prunkvollen Stuckrahmen.

39 x 54,5 cm, Ra. 51 x 66,5 cm.

Schätzpreis
1.100 €

018   Unbekannter Künstler, Abendlicher Marktstand. 19. Jh.


Öl auf Leinwand. Doubliert. Farbschicht mit Krakelee, Leinwand mit winzigen Druckstellen.

27 x 36,5 cm.

Schätzpreis
850 €

019   Unbekannter Künstler, Landschaft mit Gehöft. 19. Jh.


Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso unleserliche Bezeichnung "...Frauenthal Oberstein".
Leinwand im unteren, mittleren Falzbereich 11 cm eingerissen, vereinzelt löchrig. Teilweise krakeliert. Im Stuckrahmen, dieser mit Bestoßungen.

55,5 x 69 cm, Ra. 72,5 x 125,5 cm.

Schätzpreis
480 €

020   Unbekannter Künstler, Landschaft mit Hütte. 1868.


Öl auf Leinwand. Goldfarbener Profilholzrahmen.
Hinterlegter Leinwanddefekt mit Retusche im Bereich des Himmels o.li.

32 x 43 cm, Ra. 43 x 55 cm.

Schätzpreis
220 €


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)