ONLINE-KATALOG

AUKTION 15 15. März 2008
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

341   Johannes Heinrich Fischer, Konvolut von fünf Landschaften. 1930er/ 1940er Jahre.

Johannes Heinrich Fischer 1904 Dresden – 1993 ebenda

Drei Radierungen und zwei Lithografien, vier in Blei signiert und datiert.
Alle Grafiken minimal stockfleckig.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
30 €

342   Johannes Heinrich Fischer, Weiden im Winter. Ohne Jahr.

Johannes Heinrich Fischer 1904 Dresden – 1993 ebenda

Radierung. Unterhalb der Darstellung in Blei u.re. signiert "Johannes Heinrich Fischer". Verso bezeichnet.
Blatt im Passepartout, leicht angeschmutzt.

Pl. 14,2 x 18,9 cm, Bl. 23,8 x 35,4 cm.

Schätzpreis
40 €

343   Otto Fischer, Dresden, Schloßgasse. Um 1909.

Otto Fischer 1870 Leipzig – 1947 Dresden

Radierung. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Otto Fischer". Verso bezeichnet.

Pl. 12,3 x 8,8 cm, Bl. 16,5 x 11,4 cm.

Schätzpreis
30 €

344   Otto Fischer, Waldlichtung mit Gebirgsblick. 1920er Jahre.

Otto Fischer 1870 Leipzig – 1947 Dresden

Lithographie. Unterhalb der Darstellung signiert "Otto Fischer".
Blatt unscheinbar stockfleckig.

St. 31 x 38 cm, Bl. 45,5 x 58,5 cm.

Schätzpreis
40 €

345   Alfred Frank "Rügen". Um 1920.

Wiederhold Frank 1884 – 1945

Radierung. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "A. Frank" und betitelt.
Blatt etwas stockfleckig, mit 2 kleineren Wasserflecken im Randbereich. Auf Untersatzkarton montiert.

Pl. 32,5 x 24 cm, Bl. 39,8 x 29,5 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

346   Friederich Willhelm Fretwurst "Küste im Winter". 1977.

Friedrich Willhelm Fretwurst 1936 Althagen

Farblithographie. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "F.W. Fretwurst", datiert, betitelt und nummeriert 150/117. Blatt minimal lichtrandig.

St. 29,5 x 36,6 cm, Bl. 36 x 49 cm.

Schätzpreis
50 €
Zuschlag
40 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

347   Georg Fritz (?), Flusslandschaft. Wohl um 1930.

Georg Fritz 1884 Dresden – 1967 Mitterfels/ Niederbayern

Aquatintaradierung. Unterhalb der Darstellung undeutlich signiert.
Blatt leicht gebräunt, minimal stockfleckig.
Hinter Glas in profilierter Holzleiste gerahmt.

Pl. 21,2 x 18 cm. Ra. 27,5 x 23,6 cm.

Schätzpreis
10 €
Zuschlag
10 €

348   Georg Gelbke, Exlibris Hugo Erfurth. 1920er Jahre.

Georg Gelbke 1882 Rochlitz – 1947 Dresden

Radierung. In der Platte monogrammiert "G".
Blatt minimal gegilbt.

Pl. 7,6 x 5,7 cm, Bl. 13,6 x 9 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

349   Hubertus Giebe "Liegender Akt". 1978.

Hubertus Giebe 1953 Dohna

Aquatintaradierung. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Giebe", datiert, betitelt und nummeriert 6/8.
Blatt im Randbereich minimal angeschmutzt.

Pl. 15,5 x 23,5 cm, Bl. 47,7 x 35,7 cm.

Schätzpreis
40 €
Zuschlag
70 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

350   Ludwig Godenschweg, Am Webstuhl. Um 1920.

Ludwig Godenschweg 1889 Berlin – 1947 Dresden-Pappritz

Radierung auf Japan. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Ludwig Godenschweg".
Blatt stockfleckig und knickspurig. Verso Reste alter Montierung.

Pl. 21,7 x 26,7 cm, Bl. 32,2 x 43,5 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

351   Eberhard Göschel, Plakat "Dresdner Graphikmarkt". 1987.

Eberhard Göschel 1943 Bubenreuth – lebt in Dresden

Zinkographie auf Bütten. Außerhalb der Darstellung in Blei signiert "Göschel" u.re.

Pl. 64,5 x 49,5 cm, Bl. 78,5 x 52,5 cm.

Schätzpreis
25 €
Zuschlag
20 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

352   Wasja Götze "Martialische Naturen". 1984.

Wasja Götze 1941 Altmügeln – lebt in Halle

Farbholzschnitt. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Wasja Götze", datiert, betitelt und nummeriert 4/10.
Blatt unscheinbar stockfleckig und knickspurig.

Stk. 20 x 25,5 cm, Bl. 37,8 x 47,5 cm.

Schätzpreis
80 €

353   Peter Graf, Ausstellungsplakat Galerie Comenius Dresden. 1988.

Peter Graf 1937 in Crimmitschau – lebt in Radebeul

Lithographie in 3 Farben. Innerhalb der Darstellung mit Kugelschreiber signiert "Graf" u.re.

St. 59 x 48 cm, Bl. 72 x 59 cm.

Schätzpreis
25 €
Zuschlag
20 €

354   Paul Groß "Harz". Um 1910.

Paul Groß 1873 Dresden – letzte Erw. 1914 ebenda

Lithographie auf China, auf Kupferdruckpapier aufgewalzt. In Blei signiert "Paul Groß" und betitelt.
Grafik etwas stockfleckig.

St. 43 x 32 cm, 58 x 45,6 cm.

Schätzpreis
20 €

355   Hans Richard Heinmann, Bergsee. 1920.

Hans Richard Heinmann 1875 Gardelegen – 1947 Altenberg

Pastell und Bleistift auf bräunlichem Papier. In der Darstellung u.re. monogrammiert "H.R.H." und datiert.
Blatt auf Untersatzkarton montiert.

27 x 33,4 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
90 €

356   Bernd Hahn, Komposition mit rotem Halbkreis. 1996.

Bernd Hahn 1954 Neustadt/Sachsen – 2011 Burgstädtel (bei Dresden)

Radierung und Farbsiebdruck. Unterhalb der Platte in Blei signiert "B. Hahn", datiert und nummeriert 10/12.

Pl. 26 x 24,8 cm, Bl. 40,5 x 54,5 cm.

Schätzpreis
110 €

357   Robert Hahn, Alte Frau mit Kopftuch. 1923.

Robert Hahn 1883 Naumburg – 1940 Dresden

Radierung. Außerhalb der Platte u.re. in Blei signiert und datiert "Robert Hahn Dr. 1923".
Im Passepartout, leicht gegilbt.

Pl. 20,3 x 14 cm.

Schätzpreis
40 €
Zuschlag
30 €

358   Eugen Hamm, Junge Frau mit Haube. Ohne Jahr.

Eugen Hamm 1885 Apolda – 1930 Berlin-Schöneberg

Lithographie. In Blei unleserlich signiert. Verso bezeichnet.
Blatt unscheinbar stockfleckig.

St. 37,5 x 31,5 cm, Bl. 45 x 37,6 cm.

Schätzpreis
140 €

359   Alfred Hanf, Paar. Um 1922.

Alfred Hanf 1890 Erfurt – 1974 ebenda

Kreidelithographie. Aus der Mappe "Die Sfärengeliebte". Verso Nachlass-Stempel.
Leichte Randmängel.

St. 41 x 32,5 cm, Bl. 60 x 45 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

360   Alfred Hanf, Cellospieler. Um 1922.

Alfred Hanf 1890 Erfurt – 1974 ebenda

Kreidelithographie. Im Stein ligiert monogrammiert "AH" u.re. Aus der Mappe "Die Sfärengeliebte". Verso Nachlass-Stempel.
Randmängel.

St. 41,5 x 31,8 cm, Bl. 60 x 45 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)