ONLINE-KATALOG

AUKTION 73 17. September 2022
  ZURÜCK ZUR AUKTION 73

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

547 Datensätze

A. Cesa S. C., Alessandria, Italien,

Achmann, Josef

Adam, David

Adami, Valerio

Adolph, Josef Franz

Akai, Fujio

Albert, Peter

Albert, Joseph

Alfs, Alexander

Angermann, Anna Elisabeth

Antinoos,

Appen, Karl von

Arias-Misson, Alain

Arnhold, Johann Samuel

Arnold, Walter

Aurig, James

Backhaus, Paul Rudolf

Baierl, Theodor

Balden, Theo

Baléchou, Jean Joseph

Balkenhol, Stephan

Bantzer, Carl

Barbedienne, Ferdinand

Barlach, Ernst

Baron, Bernard

Batz, Eugen

Baum, Paul

Baumeister, Willi

Becker, Willy

Beckert, Fritz

Beckmann, Max

Beham, Hans Sebald

Behringer, Oskar

Beier, Wolfgang

Bergander, Rudolf

Berndt, Siegfried

Bernkopf, Jörg

Berres, Joseph von

Bertling, Carl

Beyer, Tom

Bielohlawek, Werner

Birnstengel, Richard

Bischof, Linde

Bisky, Norbert

Bleyl, Fritz

Boelicke, Lars

Böhme, Gerd

Böhmer, Gunter

Bonasone, Giulio

Brandt, Fritz

Brauer, Johannes

Braun, Sigi

Braune, Otto

Braunsdorf, Julius Eduard

Bretschneider, Frank

Brinkmann, Frank

Brosch, Hans

Brüning, Max

Buchholz, Karl

Budko, Joseph

Burkhardt, Oskar

Büttner, Erich

Butzmann, Manfred

Claudius, Wilhelm

Claus, Carlfriedrich

Colberg, Willy

Collas, Achille

Corinth, Lovis

Cremer, Fritz

Crodel, Charles

D. G . Fischel & Söhne,

Daelen, Eduard

Dahl, Siegwald

Dähn, Fritz

Damme, Jutta

Danziger, Ludwig

de Narni (Gattamelata), Erasmo de

Dennhardt, Klaus

Deselaers, Franz

Deutsche Werkstätten Hellerau,

Dewerny, Luise

Dietze, Kurt

Dittrich, Simon

Diziani, Antonio

Donndorf, Siegfried

Dóró, Sandor

Dorsch, Ferdinand

Draper, Markus

Drechsler, Klaus

Dreher, Richard

Drescher, Arno

Dresden Arlt, Michael

Dress, Andreas

Eggert, Birgit

Ehlers, Alfred

Eichstaedt, Rudolf

Eisenfeld, Ulrich

Eisermann, Richard

Eitner, Ernst

Eller, Wilhelm

Endres, Elisabeth

Erfurth, Hugo

Erkmen, Ayse

Erler, Georg

Falkenthal, Wilfried

Feigl, Friedrich

Feist, Katrin

Ferenczy, Valér

Ferriol, Charles de

Fiedler, Franz

Finetti, Gino von

Fischer, Otto

Fischer-Gurig, Adolf

Fischer-Trachau, Otto

Fischhof, Georg

Förster, Arthur Fedor

Fragonard, Jean-Honoré

Frank, Sepp

Frey, Max A. P.

Friedel, Lutz

Friederici, Walter

Friedländer Edle von Malheim, Camilla

Friedrich, Wolfgang

Fritschen, Walter von

Fronius, Hans

Gäbler, Jürgen

Galenza, Ronald

Gasch, Walther

Gaul, August

Gebhardt, Helmut

Geissler, Paul

Gelbke, Georg

Georgi, Hanns

Georgi, Friedrich Otto

Gerbig, Alexander

Gerlach, Erich

Gershuni, Moshe

Giese, Max Eduard

Gille, Christian Friedrich

Gliemann, Albert Phillip

Glöckner, Hermann

Göschel, Eberhard

Götze, Moritz

Grabe, Mirco

Greve-Lindau, Georg

Grieshaber, HAP

Grimmling, Hans-Hendrik

Groppe, Johanna Luise

Groß, Paul

Großmann, Rudolf

Großpietsch, Curt

Grosz, George

Grotewohl, Otto

Grundig, Hans

Grundig, Lea

Grützke, Johannes

Günther, Herta

Guth, Peter

Gütschow, Beate

Haeser, Carl Reinhold

Haffner, Johann Heinrich Wihelm von

Hahn, Karl

Hahn, Bernd

Hähner-Springmühl, Klaus

Hammerstiel, Robert

Hampel, Angela

Hanschen, Hinrich

Hänsel, Karl Ernst

Hartmann, Theodor

Haselhuhn, Werner

Hassebrauk, Ernst

Havekost, Eberhard

Heckel, Erich

Heermann, Erich

Hegenbarth, Josef

Hegenbarth, Emanuel

Hegewald, Heidrun

Heinemann, Stefan

Heinz, Wolfgang

Heller, Bert

Hélyot, Pierre Hippolyt

Henne, Artur

Hennig, Albert

Hensel, Kerstin

Hentschel, Hans Rudolf

Herfurth, Egbert

Herkenrath, Peter

Herrmann, Frank

Herrmann (Henri Héran), Paul

Herzing, Hanns

Hesse, Georg

Hettner, Otto

Heuer, Joachim

Heyser, Friedrich Wilhelm Theodor

Hippold, Erhard

Hippold-Ahnert, Gussy

Hirsch, Karl-Georg

Hitzer, Werner

Hoffmann, Eugen

Hofmann, Peter

Hofmann, Ludwig von

Hofmann, Michael

Hofmann, Werner

Hofmann, Veit

Hofmann, Paul

Hofstetter, Alekos

Holz, Arno

Höritzsch, Gudrun

Höritzsch, Jürgen

Horlbeck, Günter

Horlbeck-Kappler, Irmgard

Hornig, Günther

Hübner, Ulrich

Hundt, Otto

Hunt, Leslie G.

Husmann, Fritz

Hussmann, Albert Hinrich

Huth, Julius

Ilgen (Geheimrat), Hermann

Illmer, Willy

Immendorff, Jörg

Jacob, Gunter

Jaeckel, Willy

Jahn, Georg

Janensch, Gerhard Adolf

Janus, Jochen

Jettel, Wladimir

Jianlong, Gu

Jouvenet, Jean

Jüchser, Hans

Junge, Margarete

Kaendler, Johann Joachim

Kaiser, Peter

Kammerer, Anton Paul

Kampf, Arthur

Kaplan, Anatoli

Kasten, Petra

Kasten, Anna

Kastner (Beerkast), Manfred

Kaufmann, Wilhelm

Keil, Peter Robert

Keller, Fritz

Kempin, Eckhard

Kerbach, Ralf

Kettner, Gerhard

Kinder, Hans

Kindling, Clemens

Kirsten, Jean

Kissmer, Willi

Kittel, Johann Martin

Klein, Philipp

Kleinschmidt, Paul

Klemke, Werner

Klinger, Max

Koch, Walter

Koch, Holger

Kohl, Gottfried

Köhler, Barbara

Kolb, Alois

Kolbe, Georg

Kolde, Alexander

Koller, Hermann Joseph

Kollwitz, Käthe

Kotte, Johannes (Hans)

Kozik, Gregor Torsten

Krabbes, Katharina

Kraft, Ingo

Kregel, Timm

Kretzschmar, Bernhard

Kriegel, Willy

Kröner, Karl

Krüger, Carl Max

Krüger, Erich

Krüger, Rudolf

Kubin, Alfred

Küchler, Andreas

Kühl, Otto

Kühne, Wolfgang

Kühne, Andreas

Kummer, Jan

Kunstgießerei Lauchhammer,

Kunstsalon Emil Richter,

Kunz, Franz

Lachnit, Wilhelm

Lana, Marika

Lange, Karl Ernst

Latendorf, Christiane

Legler, Wilhelm

Leifer, Horst

Lenzkirch,

León, Hernando

Leonhardi, Eduard Emil August

Lepke, Gerda

Leupold, Matthias

Leuteritz, Ernst August

Lewinger, Ernst

Libuda, Walter

Lichtenstein, Roy

Lieberknecht, Werner

Liebermann, Max

Lier, Adolph Heinrich

Lindau, Wilhelm Adolf

Lindner, Ulrich

Lochter, Andreas

Lührig, Georg

Lüpertz, Markus

Luther, Manfred

Mäder, Kurt H.

Madsen, Juel Christian

Majores, Rosso Hugo

Mann, Albert

Mattheuer, Wolfgang

Mayrshofer, Max

Mediz, Karl

Mediz-Pelikan, Emilie

Meese, Jonathan

Merkel, Florian

Metzkes, Harald

Meyer-Eberhardt, Kurt

Meyer-Ohlenhof, Ralf

Miller, Richard

Mohr, Arno

Morgenstern, David

Mühlenhaupt, Kurt

Müller, Carl Wilhelm

Müller, Bernhard

Müller, Norbert Wilhelm

Müller, Richard

Müller, Wilhelm

Müller, Michael

Müller, Walter

Müller, Richard

Müller-Breslau, Georg

Müller-Gerhardt, Rudolf

Müller-Münster, Franz

Münch, Armin

Munscheid, Elsa

Murmann, József Árpád

Muschter, Peter

Naumann, Hermann

Nehmer, Rudolf

Nerlinger, Oskar

Neubert, S.

Neumann, Ernst Günther

Niemeyer-Holstein, Otto

Nim Ro, Eun

Nocentini, Alessandro

Oehme, Ernst Erwin

Oehme, Georg Egmont

Oehme, Hanns

Oesterle, Wilhelm

Oppler, Ernst

Oppler, Alexander

Orimoto, Tatsumi

Orlowski, Hans

Ortner, E.

Osten, Osmar

Otto, Rudolf

Pankok, Otto

Pauly, Charlotte Elfriede

Pechstein, Hermann Max

Penck, A.R.

Perthen, Christine

Petersen, Carl Olof

Pfaff, Wilhelm

Pfannschmidt, Ernst Christian

Pfeiffer, Max Adolf

Pflug, Olaf

Philipp (MEPH), Martin Erich

Pietschmann, Max

Pietzsch, Martin

Pietzsch, Richard

Plate, Anna

Plenkers, Stefan

Poertzel, Otto

Poeschmann, Rudolf

Pönisch, Sieghard

Pöppelmann, Peter

Porzellan-Manufaktur Meissen,

Porzellanmanufaktur Popov,

Posch, Leonhard

Pötzschig, Gert

Preller d.Ä., Friedrich

Press, Friedrich

Prince of Wales, Georg II. August

Pukall, Egon

Pusch, Oskar

Qingbai Ware,

Querner, Curt

Rademacher, Henry

Ranft, Thomas

Reinhardt, Otto

Rhein, Fritz

Richter, Johann Carl August

Richter, Adrian Ludwig

Richter, Hans Theo

Richter-Lößnitz, Georg

Ridinger, Johann Elias

Riechert, Silke

Rieth, Paul

Rijn, Rembrandt Harmensz. van

Rink, Arno

Ritter, Wilhelm

Röbbeck (?), M.

Röder, Julian

Röhrs, Fritz

Rosemeyer, Jenny

Rössing, Karl

Rudolph, Wilhelm

Rusche, Moritz

Sächsische Porzellan-Manufaktur Dresden,

Sande Bakhuyzen, Gerardina Jacoba van de

Sander, Richard

Scarsella, genannt Lo Scarsellino, Ippolito

Schaedel, Albin

Schäfer, Jürgen

Scharf, Theodor Eduard

Scharff, Edwin

Scheibe, Kurt

Scheibitz, Thomas

Schellenberg, Emil Adolf Ludwig

Scheurich, Paul

Schleicher, Wilhelm

Schlichter, Rudolf

Schlichting, Jutta

Schlüter, August

Schmid, Konrad

Schmidt, Ursula

Schmidt-Kirstein, Helmut

Schneidenbach, Camillo

Schneider, Sascha

Schöne, Johann Daniel Friedrich

Schönheyder, Johann Eduard

Schreyer, Oskar

Schröder-Tapiau, Karl

Schubert, Otto

Schulze Eldowy, Gundula

Schuster, Kurt

Schwendy, Albert

Schwenk, Georg

Schwimmer, Max

Seidel, Oskar

Seifert, Victor Heinrich

Seitz, Gustav

Sell, Lothar

Siebert, Ann

Sikker-Hansen, Aage

Silvestre, Louis de

Sitte, Willi

Skorupa, Horst Georg

Slavos, Hans

Slevogt, Max

Sobolewski, Klaus

Société Ferdinand Barbedienne et Achille Collas,

Spangenberg, Paul

Sparmann, Carl Christian

Sroka, Jacek

Stegemann, Heinrich

Steinbach, Jörg

Steinhausen, Wilhelm August Theodor

Steiniger, Ferdinand

Stelzer, Andreas M.

Sterl, Robert Hermann

Stockmann, Helmuth

Strempel, Horst

Struck, Hermann

Stumpp, Emil

Swatow Ware,

Teh-Chun, Chu

Tetzner, Heinz

Teuber, Hermann

Thomas, Adolph

Thomas, Alfred

Tilke, Carl Max

Timmler, Karl

Torges, Günther

Trache, Rudolf Johann Friedrich

Tröger, Fritz

Trübner, Wilhelm

Tübke, Werner

Türke, Andrea

Tzschimmer, Gabriel

Unger, Hans

Ury, Lesser

Utagawa Hiroshige,

Vent, Hans

Verrocchio, Andrea del

Vipauz, Johanes Nepomuk

Virgée-Lebrun, Élisabeth

Vito, Michela de

Vogels, Alexander

Vogt, Ekkehardt

Voigt, Bruno

Voigt, Richard Otto

Voigt, Susanne

Voigt-Fölger, August

Volmer, Steffen

von Craushaar, Ernst Adolph

Wagner, Wilhelm

Wagner, Richard Carl

Wahl, Christine

Wähner, Jörg

Walser, Karl

Walther, Ernst Hermann

Walther, Fred

Walther, Carl

Warmt, Falko

Watteau, Jean-Antoine

Weber, Evarist Adam

Weblus, Martin

Wegener, Johann Friedrich Wilhelm

Wehle, Heinrich Theodor

Weidensdorfer, Claus

Weinert, Karen

Weise, Dieter

Weise, R.

Wentzel, Gottlob Michael

Wenzel, Jürgen

Westphal, Conrad

Westphal, Otto

Wichtrey, Antje

Wigand, Albert

Wilckens (?), A.

Wild, Matthias

Wilhelm, Paul

Willand, Detlef

Winkler, Fritz

Winkler, Curt

Wirkner, Michael

Wittig, Werner

Witting, Walther

Wolff, Willy

Wolff-Maage, Hugo

Wolfgramm, Willi

Wrba, Georg

Würth, Robert

Wüsten, Johannes

Záková, Monika

Zaprasis, Fotis

Zara, Paolo

Zaumseil, Peter

Zaumseil, Uta

Zeller, Magnus Herbert

Zelmer, Wolfgang

Zettl, Baldwin

Zimmermann-Heitmüller, Leni

Zwintscher, Oskar



Suche mehr Suchoptionen
Auktion 73 5 Ergebnisse
Nachverkauf 5 Ergebnisse
Auktionsrekorde 26 Ergebnisse
Katalog-Archiv 392 Ergebnisse

Hermann Glöckner

1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

135   Hermann Glöckner, Blumen für Frieda. 1947.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera auf Hartfaser, von Künstlerhand mit Bootslack überfasst. Verso mittig signiert "Glöckner", zweifach mit dem Adress-Stempel des Künstlers sowie in Kugelschreiber mit einer Widmung des Künstlers in Kugelschreiber "Für Frieda etwa 1950" versehen. Am u.re. Rand von Künstlerhand bezeichnet und datiert "Bootslack 180972", am o.re. Rand zweifach von Künstlerhand (?) zum Teil unleserlich datiert "16….47" sowie "16.II.47 (07)". U.Mi. ein maschinenschriftliches Etikett des Künstlers ...
> Mehr lesen

45 x 37,5 cm, Ra. 47,6 x 40 cm.

Schätzpreis
9.500 €
Zuschlag
20.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

494   Hermann Glöckner "Keil nach links in Schwarz und Weiß". 1968– 1974.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Kaseintempera und Faltung auf wolkigem Papier. Verso u.re. in Kugelschreiber signiert "Glöckner", bezeichnet "Faltgrafik" und datiert 1968–74".

Der re. und o. Blattrand mit sehr leichten Knick- und Knitterspuren, im Gesamteindruck unscheinbar. O. Blattrand mit zwei winzigen Einrissen (0,2 cm) und einem kleineren Einriss (1,3 cm). Am re. Blattrand im Bereich der mittigen horizontalen Faltung ein Einriss (1,5 cm). Im Bereich der Tempera u.re. vereinzelt mit Bereibungen, im Keil o.Mi. mit vereinzelten leichten Druckspuren.

49,8 x 36 cm.

Schätzpreis
7.000-8.000 €
Zuschlag
10.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

495   Hermann Glöckner, Weiße Kreise über schwarzen und braunen Linien. 1957– 1964.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera auf Zeitungspapier, auf einem schwarz grundierten Karton montiert. Verso in Blei signiert "H Glöckner", ausführlich datiert "6.1.57–64" sowie mit einem maschinengeschriebenen Etikett versehen.

Vgl. "Quadratische Formstücke in Grau, Rosa und Orange vor Schwarz" 18.1. 1957, Tempera und Graphit auf Zeitungspapier, 26,7 x 23,1 cm, abgebildet in: Ernst-Gerhard Güse: Hermann Glöckner. Werke 1909– 1985. Saarbrücken 1993, KatNr. 45.

Die Blattränder von Künstlerhand ungerade geschnitten. Montierung in der o.li. Ecke leicht abgelöst. Stauchung in der o.re. Ecke des Untersatzkartons.

18,8 x 23 cm, Untersatz 28 x 40,1 cm.

Schätzpreis
900-1.200 €
Zuschlag
3.600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

496   Hermann Glöckner, Durchdringung zweier Quadrate (Plakat zur Ausstellung "eikon Grafik-Presse im VEB Verlag der Kunst Dresden") / Das Atelier des Künstlers. 1970er/1980er Jahre.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farblichtdrucke. Jeweils mit der gedruckten Signatur "Glöckner".

Provenienz: Nachlass Prof. Dr. Wolfram Steude.

Papier der beiden Plakate gewellt mit Knick- und Knitterspuren sowie deutlichen Randschäden. Jeweils mit Reißzwecklöchlein in den Ecken. Ein Blatt mit einem Einriss o.Mi., das andere mit senkrechten Laufspuren einer Flüssigkeit am re. Rand.

Bl. 97,5 x 52,8 cm / Bl. 57 x 76 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

527   Joachim Heuer, Porträt Hermann Glöckner. Wohl um 1984.

Joachim Heuer 1900 Dresden – 1994 ebenda
Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Kreidezeichnung auf einer Offset-Druckplatte (Aluminium). Monogrammiert "h" u.re. Verso o.re. in Kugelschreiber nummeriert "416".

Insgesamt knick- und griffspurig sowie etwas wellig. Unscheinbar atelier- und technikbeding wischspurig.

45 x 37 cm.

Schätzpreis
1.500 €