zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 75 25. März 2023
  ZURÜCK ZUR AUKTION 75

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

449 Datensätze

A. Cesa S. C., Alessandria, Italien,

A. Lange & Söhne,

Achmann, Josef

Ackermann, Max

Ahner, Alfred

Altenbourg, Gerhard

Altenkirch, Otto

Anderle, Jirí

Andrä, Max

Ariwara no Narihira,

Arnold, Carl Johann

Asendorpf, Bartold

Baar, Hugo

Babberger, August

Bachmann, Walter

Bachmann, Hermann

Baluschek, Hans

Bantzer, Carl

Bargheer, Eduard

Barlach, Ernst

Bauch, Georg Curt

Bauck, Jeanna

Baur, Max

Beckert, Fritz

Beham, Hans Sebald

Beier, Wolfgang

Bellina, Johann

Benz, Rolf

Bergander, Rudolf

Berlit, Rüdiger

Berndt, Siegfried

Beyer, Rolf

Biedermann, Wolfgang E.

Bieling, Herman Frederik

Bielohlawek, Werner

Biese, Karl

Birkle, Albert

Birkner, Gottlob Siegmund

Birnstengel, Richard

Böckstiegel, Peter August

Böhme, Hans-Ludwig

Böhme, Gerd

Böhme, Lothar

Bollhagen, Hedwig

Brandenburg-Bayreuth, Christiane Eberhardine von

Brandl, Christian

Braune, Otto

Braunsdorf, Julius Eduard

Brenner, Adam

Bruni, Bruno

Brüning, Max

Buchwald-Zinnwald, Erich

Bunge, Kurt

Burkhardt, Fritz

Bürkner, Hugo

Cardillo, Philippe

Claudius, Wilhelm

Cords, Jens

Corinth, Lovis

Correggio, Antonio Allegri

Crodel, Charles

D.G. Fischel & Söhne,

Danler, Herbert

Delatte, André

Derp (Sacharoff), Clotilde von

Deutsche Werkstätten Hellerau,

Dittrich, Simon

Dix, Otto

Dorsch, Ferdinand

Dreher, Richard

Drescher, Arno

Drescher-Partheter, Renate

Dresden Arlt, Michael

Dress, Andreas

Durieux, Tilla

Dzubas, Willy

Ebel, Fritz

Eberz, Josef

Eckardt, Christian Frederik Emil

Eckener, Hugo

Ehrhardt, Curt

Ehrlich, Georg

Ehrt, Rainer

Eitner, Ernst

Eller, Wilhelm

Erfurth, Hugo

Erler, Georg

Estler, Georg Gustav

Euler, Leonhard

Feininger, Lyonel

Feldbauer, Max

Felixmüller, Conrad

Fiedler, Franz

Figari, Andrea

Finetti, Gino von

Fingesten, Michel

Fleischer, Lutz

Fleischhauer, Tom

Forain, Jean-Louis

Fraaß, Erich

Fragonard, Jean-Honoré

Franck, Philipp

Frank, Franz

Freudenberg, Michael

Friederici, Walter

Friedrich, Ludwig

Fruhtrunk, Günter

Fuchs, Ernst

Funk, Felix

Gäbler, Jürgen

Galenza, Ronald

Gaul, August

Gebauer, Ernst

Geissler, Arthur

Gelbke, Georg

Georgi, Friedrich Otto

Gerstner, Prof. Wilhelm

Geyer, Gerhard

Giebe, Hubertus

Gießerei Barth,

Gille, Christian Friedrich

Glöckner, Hermann

Gnüchtel, Dietrich

Goller, Josef

Götz, Johannes

Graf, Peter

Grass, Günter Wilhelm

Greiner, Otto

Großpietsch, Curt

Grundig, Lea

Grundig, Hans

Gulbransson, Olaf

Günther, Herta

Gurlitt, Louis

Hachulla, Ulrich

Hahn, Bernd

Hahn, Robert

Hähnel, Ernst Julius

Haselhuhn, Werner

Hassebrauk, Ernst

Havekost, Eberhard

Heckel, Erich

Hegenbarth, Josef

Heinze, Helmut

Heinze, Frieder

Heller, Bert

Hennig, Albert

Hennig, Albert

Hentschel, Hans Rudolf

Hentschel, Julius Konrad

Herdtle, Richard

Heuer, Joachim

Hinze, Walter

Hippold, Erhard

Höch, Hannah

Hoch, Franz Xaver

Hoffmann, Friedrich Gottlob

Hofmann, Paul

Hofmann, Ludwig von

Hofmann, Michael

Horlbeck, Günter

Horlbeck-Kappler, Irmgard

Hornig, Günther

Höroldt, Johann Gregorius

Huber, Hermann

Hübschmann, Karl

Humborg, Adolf

Illmer, Willy

Immendorff, Jörg

Isenbart, Helene

Jahn, Georg

Jancke, Max

Janssen, Horst

Janush, Penka

Jaumann, Rudolf Alfred

Jentzsch, Johann M. Gottfried

Jeschke, Marietta

Jettel, Wladimir

Jianlong, Gu

Johansson, Eric

Jolly, François-Pierre (Gaston)

Juza, Werner

Kahn, Leo

Kampf, Arthur

Kändler, Johann Joachim

Kanka, Rudolf

Kaplan, Anatoli

Kasten, Petra

Kasten-Grauberg, Holger

Kastner (Beerkast), Manfred

Katsushika Hokusai,

Kaufmann, Wilhelm

Keller, Fritz

Kempin, Eckhard

Kenzler, Carl

Kessler, Carl

Kesting, Edmund

Kinder, Hans

Kindling, Clemens

Kirsten, Jean

Kissmer, Willi

Kleinschmidt, Paul

Klinger, Max

Koch, Peter

Kohl, Gottfried

Kokoschka, Oskar

Kolbe, Ernst

Kolev, Yordan

Kollwitz, Käthe

Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin,

Körnig, Hans

Kressel, Dieter

Kretzschmar, Bernhard

Kriegel, Willy

Kriesch, Laura

Kubin, Alfred

Kuehl, Gotthardt

Lachnit, Wilhelm

Lais, Otto

Lang, August

Lange, Otto

Lasse, Erich

Latendorf, Christiane

Leistikow, Gertrud

Leitner, Thomas

Lemaire, Rodolphe

Lessing, Conrad

Leupold, Matthias

Leuteritz, Ernst August

Lewinger, Ernst

Lichtenfeld, Gerhard

Lieberknecht, Werner

Liebermann, Max

Lieffertz, Detlef

Lier, Adolph Heinrich

Lindner, Hans

Lindner, Ulrich

Lohse, Carl

Lohse-Wächtler, Elfriede

Loos, Friedrich

Loose, Kurt

Lotto, Lorenzo

Löwengard, Kurt

Lüpertz, Markus

Luther, Manfred

Lynch, Albert

Mackensen, Gerd

Mäder, Kurt H.

Maetzel, Emil

Mailick, Erik

Maillol, Aristide Joseph Bonaventure Jean

Majewicz, George

Maletzke, Helmut

Manthey, Heidi

Marcolini, Camillo

Markus-Salati, Sonja

Marzynski, Siegbert

Masereel, Frans

Matthaei, Karl Otto

Mattheuer, Wolfgang

Mattheuer-Neustädt, Ursula

Matthies, Britta

Mävers, Alfred

Meder, F.

Mense, Carlo

Menzel, Adolph von

Messerschmitt, Pius Ferdinand

Metzkes, Harald

Meyboden, Hans

Meyer, Hans

Meyer, Hans-Peter

Meyer-Eberhardt, Kurt

Michaëlis, Gerrit Jan

Mieth, Hugo

Mitev, Dimitr

Möhwald, Otto

Möhwald, Gertraud

Moissi, Maria

Molo, Beate von

Müller, Heiner

Müller, Wilhelm

Müller, Richard

Müller, Norbert Wilhelm

Müller-Breslau, Georg

Müller-Jontscheva, Alexandra

Münzner, Rolf

Naumann, Hermann

Naumann, Herbert

Nebel, Kay Heinrich

Niebuhr, Otto

Niemeyer-Holstein, Otto

Odoni, Andrea

Oppenheimer, Max

Oppler, Alexander

Oppler, Ernst

Orlik, Emil

Orlowski, Hans

Osswald, Fritz

Pankok, Otto

Parmigianino,

Pastuchov, Boris Ivanovic

Paulsen, Ingwer

Payne, Albert Henry

Penck, A.R.

Peuker-Krisper, Annette

Pfaff, Wilhelm

Philipp (MEPH), Martin Erich

Picasso, Pablo

Pietschmann, Max

Plenkers, Stefan

Poelzig, Hans

Poeschmann, Rudolf

Porzellan-Manufaktur Meissen,

Porzellanfabrik Pirkenhammer,

Porzellanmanufaktur Herend,

Porzellanmanufaktur Ludwigsburg,

Porzellanmanufaktur Rosenthal,

Porzellanmanufaktur Rotberg Henneberg,

Pratt, Jonathan

Präzisionsuhrenfabrik Glashütte,

Press, Friedrich

Prestele, Carl

Pusch, Richard

Querner, Curt

Quevedo Teixidó, Nuria

Radziwill, Franz

Ranft, Thomas

Ranft-Schinke, Dagmar

Raschke, Martin

Rauch, Christian Daniel

Ravenstein, Paul von

Recknagel, Theodor

Reder-Broili, Franz

Reinhardt, Otto

Reinhardt, Max

Reinhart, Johann Christian

Reinicke, Peter

Renoir, Pierre Auguste

Richter, Gottfried

Richter, Adrian Ludwig

Richter, Johann Carl August

Riemerschmid, Richard

Rink, Arno

Rögge, Wilhelm I.

Rohbock, Ludwig

Rosa, Salvatore

Rosemeyer, Jenny

Rudolph, Wilhelm

Sachs, Michael

Sachsen, Maria Amalia von

Sächsische Porzellan-Manufaktur Dresden,

Salati, Vinicio

Salvi, genannt "Sassoferrato", Giovanni Battista

Sandrart d.Ä., Joachim von

Sanzio da Urbino, Raphael

Sasse, Gertrud

Schacht, Wilhelm

Scharff, Edwin

Schedel, Hartmann

Scheibitz, Thomas

Schilling, Heinrich "Heinar"

Schindler, Osmar

Schlegel, Christine

Schlesinger, Gil

Schmidt, Hans Werner

Schmidt-Kirstein, Helmut

Schmidt-Wolfratshausen, Karl

Schmuz-Baudiß, Theodor Hermann

Schrimpf, Georg

Schröder, Stefan

Schröder, Oskar

Schuback, Emil Gottlieb

Schubert, Otto

Schultheiss, Natalie

Schulze, Harald K.

Schulze Eldowy, Gundula

Schuster, Kurt

Schütze, Kurt

Schwemer, Paul

Schwimmer, Eva

Schwimmer, Max

Seemann-Wechler, Hildegard

Seitz, Otto

Selbmann, Arthur

Sell, Lothar

Seydel, Kaete P.

Siebert, Georg

Sima, Miron

Simonson-Castelli, Ernst Oskar

Sinitsin, Renald Vladislavovich

Skorupa, Horst Georg

Slevogt, Johann

Spitzweg, Carl

Steinbach, Gertrud

Sterl, Robert Hermann

Strang, Peter

Strawalde (Jürgen Böttcher),

Strich-Chapell, Walter

Süß, Klaus

Sylvester, Peter

Teh-Chun, Chu

Teuber, Hermann

Thiele, Johann Alexander

Thomas, Alfred

Thomas, Carl Gustav Adolph

Tomassi, G.

Toulouse-Lautrec, Henri de

Treuter, Rudolf

Tröger, Fritz

Tsankov, Tsanko

Tübke, Werner

Uhl, Joseph

Uhlig, Max

Uhrenfabrik Gustav Becker,

Unger, Hans

Vereinigte Werkstätten für Kunst im Handwerk Münch,

Visscher II, Cornelis

Vogels, Alexander

Voigt, Susanne

Voigt, Frank

Voigt, Richard Otto

Voltz, Richard

von Bülow, Franz Joseph

Wagenfeld, Wilhelm

Waidmann, Pierre

Wannhoff, Ullrich

Watteau, Jean-Antoine

Weber, Ulrich

Weber, Andreas Paul

Weber, Horst

Weblus, Martin

Weidensdorfer, Claus

Weinert, Karen

Wendler, Friedrich Moritz

Werner, Elisabeth (Ela)

Werner, Reinhold

Werner, Heinz

Westphal, Otto

Wiegand, Martin

Wientzkowski, Norbert

Wigand, Albert

Wilhelm, Paul

Winkler, Fritz

Wit (Verlagshaus), Frederick de

Wolff, Albert

Wolgemut, Michael

Wüllner, Ludwig

Wunderlich, Paul

Zwintscher, Oskar



Suche mehr Suchoptionen
Auktion 75 41 Ergebnisse
Aktuelle Auktion 13 Ergebnisse
Nachverkauf 12 Ergebnisse
Katalog-Archiv 54 Ergebnisse

Lutz Fleischer

1956 Dresden – 2019 ebenda

Maler, Grafiker und Objektkünstler. Absolvierte 1972–75 eine Lehre als Offsetretuscheur und besuchte die Abendschule der HfBK in Dresden. In den Jahren 1975–81 war Fleischer als Verkäufer, Gärtner, Lagerist und Restaurator tätig. 1976 erste Einzelausstellung in Dresden, arbeitet seit 1981 ebenda als freischaffender Künstler. Gründete 1983 zusammen mit Petra Kasten und Andreas Hegewald den Leitwolfverlag, 1996 den Schlüsselbundverlag. Ausstellungen in Dresden, Berlin, Leipzig, Cottbus, Frankfurt am Main. 1991–96 Gründung der Galerie "Blaue Fabrik" mit Sigrid Walter und Thomas Haufe. 2005 Hans Theo Richter-Preis.

430   Lutz Fleischer, dada – eine werkschau.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

41 Werke Lutz Fleischers präsentieren wir in einem Sonderkatalog (KatNr 430–471).

Abbildung: Anna Kasten "Lutz Fleischer". Computergrafik. 2000/2020.

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

431   Lutz Fleischer, Sitzender weiblicher Akt / Akte am Badesee. 1980/1979.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Aquarell und Deckfarben über Grafit. Jeweils in Blei signiert "fleischer" und datiert. Jeweils verso mit dem Nachlass-Stempel.

Knickspurig. Ein Blatt mit einem Löchlein o.Mi. und zwei Einrissen am Blattrand. Verso Montierungsreste.

Jeweils 29,5 x 42 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

432   Lutz Fleischer, Zwei Feldergrafiken. 1980.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

a) Aquarell und Ölfarbe auf einer Zeitungsseite des "Neuen Deutschland" vom 12. Dezember 1980 zu "Von der 13. Tagung des Zentralkomitees der SED". In Blei signiert "fleischer" und datiert. Verso mit Nachlass-Stempel. Auf einem marmoriertem Mappendeckel montiert.

b) Farblithographie. Unsigniert. Verso mit Nachlass-Stempel.

Reißzwecklein aus dem Werkprozess. Ein Blatt wellig.

59 x 41,5 cm, Untersatz 69,2 x 50 cm / Bl. 22,2 x 32,3 cm.

Schätzpreis
340 €
Zuschlag
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

433   Lutz Fleischer, Brücke am Alberthafen mit Zille / Brücke am Alberthafen mit Schiffahrtszeichen. 1980.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Aquarell und Fettkreide / Gouache. Eine Arbeit in Blei signiert "fleischer" und datiert, die andere unsigniert. Jeweils verso mit dem Nachlass-Stempel und der Nachlass-Nr. "Z122" bzw. "Z140".

Je ca. 20,8 x 29,8 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
220 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

434   Lutz Fleischer, Brücke am Alberthafen ("Fenol 1/390") / Brücke am Alberthafen. Um 1980.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Kohlestift- und farbige Pastellkreidezeichnung / Kohlestiftzeichnung. Unsigniert. Jeweils verso mit dem Nachlass-Stempel sowie der Nachlass-Nr. "Z139" bzw. "Z136".

Ein Blatt wischspurig, das andere mit Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess.

24 x 30 cm / 29,6 x 41,9 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

435   Lutz Fleischer, Fassade in Pieschen ("Fusspflege-Haar-Salong [sic!]) / Liegender weiblicher Akt. Um 1980/1984.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Grafitzeichnungen auf Bütten bzw. auf einer Buchhaltungspapier. Beide Arbeiten signiert "fleischer", eine datiert. Beide Arbeiten verso mit dem Nachlass-Stempel.

Knickspurig.

37,8 x 35,1 cm / 30 x 42 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

436   Lutz Fleischer, Bildnis mit Zigarette (Liegender weiblicher Akt). Wohl 1985.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Kohlestiftzeichnung auf bräunlichem Papier. Unsigniert. Verso die Darstellung eines liegenden Aktes.

Verzeichnet in der Werkdatenbank Sachsen, Nr. 00019323.

Wohl eine Vorzeichnung für das im selben Jahr entstandene Gemälde "Jens B. (16)" aus der Werkfolge "Köpfe".

Knick- und atelierspurig mit mehreren roten Farbspuren, deutlicher u.Mi.

59,5 x 42 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

437   Lutz Fleischer, Vier Porträts. Um 1985.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Farbige Fettkreidezeichnungen und eine Grafitzeichnung. Unsigniert. Verso jeweils mit dem Nachlass-Stempel.

Vgl. motivisch die Porträtgemälde Lutz Fleischers aus den 1980er Jahren.

Blattränder teilweise mit Ausrissen.

Je ca. 23 x 18 cm.

Schätzpreis
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

438   Lutz Fleischer "Eberhard K. (52)". 1985.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Eitempera auf grober Leinwand. Verso signiert "fleischer", betitelt und datiert sowie mit dem Nachlass-Stempel.

Abgebildet in: Lutz Fleischer. Küss den Nabel. Dresden 2001, hinterer Einband, dort zusammen mit dem technikgleichen Porträt "Heike S. (23)" unter dem Titel "Köpfe".

Malschicht partiell berieben mit Farbverlusten.

80 x 70 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

439   Lutz Fleischer "Heike S. (23)". 1985.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Eitempera auf grober Leinwand. Verso mit Velours bespannt, darauf signiert "fleischer", betitelt und datiert sowie mit dem Nachlass-Stempel.

Abgebildet in: Lutz Fleischer. Küss den Nabel. Dresden 2001, hinterer Einband, dort zusammen mit dem technikgleichen Porträt "Eberhard K. (52)" unter dem Titel "Köpfe".

Bildträger mit und einem Loch o.re. Malschicht partiell berieben mit Farbverlusten.

80 x 70 cm.

Schätzpreis
700-800 €
Zuschlag
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

440   Lutz Fleischer "Schifffahrtszeichen". 1985.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Eitempera auf grober Leinwand, verso mit Velours bespannt, darauf signiert "fleischer", datiert und betitelt sowie mit dem Nachlass-Stempel.

Abgebildet in: Lutz Fleischer. Küss den Nabel. Dresden 2001, hinterer Einband, dort mit leicht abweichenden Maßangaben.

Leicht angeschmutzt.

96,5 x 96 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

441   Lutz Fleischer "OTO". Um 1989.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Eitempera auf grober Leinwand, verso mit Velours bespannt. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel.

Vgl. "RK5", 1989, Acryl auf Leinwand, 80 x 80 cm, verzeichnet in der Werkdatenbank Sachsen, Nr. 00019329.

Leicht angeschmutzt.

96,5 x 96,5 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
750 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

442   Lutz Fleischer, Landmaschinenbau Fortschritt – "Die Stanze – paß auf Mensch !" / Blaue Maschine. 1986.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collagen, Deckfarben und Grafit und auf bräunlichem Packpapier. "Die Stanze – paß auf Mensch !" In Blei signiert "fleischer" und datiert. Verso nochmals signiert, datiert und betitelt. Entwurf zu Blatt 1 der Mappe "Abteilung 4", 1987. Die andere Arbeit unsigniert.

Randbereiche mit wenigen Knickspuren.

59,5 x 42 cm / 59,5 x 44 cm.

Schätzpreis
320 €
Zuschlag
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

443   Lutz Fleischer, Landmaschinenbau Fortschritt – "Günter an der Einständerkurbelpresse". 1986.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage, Deckfarben und Grafit und auf bräunlichem Packpapier. In Blei signiert "fleischer" und datiert. Verso nochmals signiert, datiert und betitelt sowie mit dem Nachlass-Stempel. Entwurf zu Blatt 2 der Mappe "Abteilung 4", 1987.

Randbereiche mit wenigen Knickspuren.

59,5 x 42 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
360 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

444   Lutz Fleischer, Landmaschinenbau Fortschritt – "Der Kollege von der 962 schwitzt". 1986.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage, Deckfarben und Grafit und auf bräunlichem Packpapier. In Blei signiert "fleischer" und datiert. Verso nochmals signiert, datiert und betitelt sowie mit dem Nachlass-Stempel. Entwurf zu Blatt 3 der Mappe "Abteilung 4", 1987.

Vgl. zum Motiv das Gemälde "Neger an der Stanze", 1982/83, .Brandburgisches Landesmuseum für moderne Kunst.

Randbereiche mit wenigen Knickspuren.

59,5 x 42 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

445   Lutz Fleischer "Das blaue Band" / "Nicht ganz 100 000". 1989.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Farbserigrafien. Jeweils in Blei signiert "fleischer", datiert, betitelt und nummeriert "21/24".

Beide Arbeiten verzeichnet in der Werkdatenbank Sachsen, Nr. 00019303 / Nr. 00019304.

Die äußersten Ränder sehr unscheinbar gegilbt. Je ein minimaler Muschelknick.

70 x 50 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

446   Lutz Fleischer "Achtung" / "Rad ab" / "Der Putzer". 1989.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Farbserigrafien. Jeweils in Blei signiert "fleischer", datiert, betitelt und nummeriert "13/14".

Vgl. "Die Frau an der Maschine", 1989, Farbserigrafie, 60 x 45,2 cm, verzeichnet in der Werkdatenbank Sachsen, Nr. 00019305.

Mit wenigen, sehr unscheinbaren Knickspuren.

70 x 50 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

447   Lutz Fleischer, Druckgrafik 1989 – "Fischbüchse" / "Flasche" / "Schwarzes Licht". 1989.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Serigrafien und Collage / Farbserigrafie. Jeweils in Blei signiert "fleischer", datiert, betitelt sowie nummeriert "5/20" bzw. "5/12".

Die äußersten Blattränder mit minimalen Stauchungen, minimale Knickspuren.

75,2 x 51,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
220 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

448   Lutz Fleischer, Druckgrafik 1989 – "Luftballon" / "Semmel". 1989.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Serigrafien und Collage. In Blei signiert "fleischer", datiert, betitelt sowie nummeriert "5/20".

Die äußersten Blattränder mit wenigen minimalen Stauchungen, minimale Knickspuren.

75,2 x 51,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

450   Lutz Fleischer "Orthorrhapha (Spaltschlüpfer)". 1988.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Assemblage. In Kugelschreiber signiert "fleischer" und datiert sowie auf einem Etikett in Tusche betitelt. In einem verglasten Kassettenrahmen.

Rahmen Mi.li. und Mi.re. kratzspurig.

25,5 x 42 cm, Ra. 30 x 46,7 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
1.200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

451   Lutz Fleischer "Machilidae (Klippspringer)". 1988.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Assemblage. In Kugelschreiber signiert "fleischer" und datiert sowie auf einem Etikett in Tusche betitelt. In einem verglasten Kassettenrahmen.

26 x 41 xm, Ra. 30,5 x 46,6 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

452   Lutz Fleischer "Torso" – Mondgesicht. 1989.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage auf Karton. In Blei signiert "fleischer" und datiert. Verso mit dem Nachlass-Stempel.

Abgebildet in: Lutz Fleischer. Küss den Nabel. Dresden 2001, S. 8.

Vgl. "Torso 2", 1989, Collage, 73 x 50 cm, verzeichnet in der Werkdatenbank Sachsen, Nr. 00019285, dort datiert 1988.

Siehe die motivgleiche Serigrafie aus dem Jahr 1991, angeboten im Konvolut unter der KatNr. 455.

Blattrand z.T. leicht gestaucht und knickspurig. Eine unscheinbare Flüssigkeitsspur o.li.

Bl. 73,4 x 50,8 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
360 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

453   Lutz Fleischer "Torso" – Augenring. 1990.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage auf Karton. In Blei signiert "fleischer" und datiert. Verso mit dem Nachlass-Stempel.

O.li. Ecke leicht knickspurig.

Bl. 73,2 x 51 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

454   Lutz Fleischer "Torso" – Kreuz Dame. 1990.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage und roter Faserstift auf Karton. In Blei signiert "fleischer" und datiert. Verso mit dem Nachlass-Stempel.

Bl. 63,4 x 46,7 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
420 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

455   Lutz Fleischer "Torso" – Mondgesicht / Krawattenträger / Zensurbalken. 1989/1991.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Farbserigrafien auf Karton. Jeweils in Blei signiert "fleischer", datiert, technikbezeichnet "Handdruck", nummeriert "4/12" sowie typografisch betitelt. Alle Blätter verso mit dem Nachlass-Stempel.

Siehe zwei motivgleiche Collagen in: Lutz Fleischer. Küss den Nabel. Dresden 2001, S. 8–9.

Zu "Mondgesicht" siehe die motivgleiche Collage aus dem Jahr 1989, angeboten unter der KatNr. 448.

Zu "Krawattenträger" vgl. die Plastik "Torso Mundharmonikaspieler", 1991, Holz und weitere Materialien, 34 x 17 x 14 cm, verzeichnet in der Werkdatenbank Sachsen, Nr. 00019330.

Partiell leicht farbspurig.

Bl. jeweils 73,3 x 51,1 cm.

Schätzpreis
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

456   Lutz Fleischer "Computergrafik". 2000.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Acht Aquatintaradierungen auf kräftigem Bütten. Jeweils in Blei signiert "fleischer", datiert, nummeriert "1/12" sowie mit einer Megabyte-Angabe versehen.

Vgl. Bernhard Teilmann: Die Kuh als Dokument und Tiefdruck durch Hochdruck, in "Küss den Nabel". Schlüsselbundverlag, Dresden 2001.

Sechs Blätter abgebildet in: Lutz fleischer "Küss den Nabel". Schlüsselbundverlag, Dresden 2001.

Einige Randbereiche lagerungsbedingt mit unscheinbarem Schmutzeintrag.

Pl. 32,3 x 24,5 cm, Bl. 54 x 38 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

457   Lutz Fleischer "Reptilienleder für eine Ficke". Um 2003.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Assemblage. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel. Im Holzrahmen.

Kratzspur u.re.

51 x 42,8 cm.

Schätzpreis
380 €
Zuschlag
440 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

458   Lutz Fleischer "prähistorischer Lungenfisch". 2004.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Assemblage. In Blei signiert "fleischer" und datiert o.re. Verso nochmals in schwarzem Faserstift signiert und datiert. Verso mit dem Nachlass-Stempel.

Leicht bestoßen.

22 x 42 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
360 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

459   Lutz Fleischer "Ritterschlag" / "fossiles Gürteltier". 2003.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Assemblagen. Jeweils in Blei monogrammiert "L. f." und datiert u.re. sowie auf einem Etikett typografisch betitelt u.li. Jeweils in Holzrahmen mit Eckapplikationen aus Metall.

Die Arbeit "fossiles Gürteltier" verzeichnet in der Werkdatenbank Sachsen, Nr. 00019288.

Metallkomponenten mit werkimmanenten Gebrauchsspuren.

Ra. je 45 x 37,2 cm.

Schätzpreis
700-800 €
Zuschlag
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

460   Lutz Fleischer "Zahlen, Zeit & Zugewinn" – "Quersumme 14". 2006.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage auf einem Kalenderblatt. In Blei signiert "fleischer", datiert und betitelt. Verso mit dem Nachlass-Stempel.

Der u. Rand mit zwei unscheinbaren Knickspuren.

52,8 x 37,8 cm.

Schätzpreis
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

461   Lutz Fleischer "Zahlen, Zeit & Zugewinn" – "Ablage BGB". 2006.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage auf Karton. In Blei signiert "fleischer", datiert und betitelt. Verso mit dem Nachlass-Stempel.

51 x 36,5 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

462   Lutz Fleischer "Zahlen, Zeit & Zugewinn" – "An der Zahl". 2007.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage auf einem Kalenderblatt. In Blei signiert "fleischer", datiert und betitelt. Verso mit dem Nachlass-Stempel.

52,8 x 37,8 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

463   Lutz Fleischer "Zeitvertriebsdienstleistungsgesellschaft". 2006.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage auf Karton. In Blei signiert "fleischer", datiert und betitelt. Verso mit dem Nachlass-Stempel.

73 x 51 cm.

Schätzpreis
380 €
Zuschlag
320 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

464   Lutz Fleischer, post scriptum 2006 – 17 Collagen. 2006.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collagen auf gelaufenen A5– Briefumschlägen, in einem transparenten PVC-Verschlussbeutel. Mit dem Signaturstempel "L. fleischer 06". Jeweils verso in Kugelschreiber signiert "fleischer" und datiert.

Mit der Künstleredition "fluxus-machine", bestehend aus den Katalogen "post scriptum", "post scriptum (2)" und der CD "ps. 3", im etikettierten Druckverschlussbeutel des Künstlers.

Zur CD vgl. Lutz Fleischer: Küss den Nabel, S. 40 "Einpassungen", 1997.

Je ca. 16,5 x 22,5 cm, Verschlussbeutel 27,8 x 16,7 cm.

Schätzpreis
400 €
Zuschlag
380 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

465   Lutz Fleischer "Schnauze". 2008.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage auf einem Kalenderblatt. In Blei signiert "fleischer" und datiert u.re. Verso mit dem Nachlass-Stempel.

52,7 x 37,7 cm.

Schätzpreis
340 €
Zuschlag
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

466   Lutz Fleischer "8.8.09". 2009.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Fünf Collagen. Jeweils in der Darstellung in Kugelschreiber signiert "fleischer" sowie ausführlich datiert "8.8.09".

Vgl. "Numerische Interferenz", 2006, Collage, 51 x 36,5 cm, verzeichnet in der Werkdatenbank Sachsen, Nr. 00019295.

29,5 x 20,5 cm.

Schätzpreis
280-340 €
Zuschlag
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

467   Lutz Fleischer "Sieben". 2010.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage auf Leinwand. Typografisch signiert "L. fleischer" und datiert o.re. Verso auf dem Bildträger signiert "Fleischer", betitelt und datiert "10/9" sowie mit dem Nachlass-Stempel.

Leicht angeschmutzt.

68 x 55 cm.

Schätzpreis
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

468   Lutz Fleischer "Chocoladen Collage" – Katzenaugen. 2011.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage auf Wellpappe. Typografisch signiert "L. fleischer" und datiert u.Mi. Mit dem Nachlass-Stempel. Hinter Glas in einem Wechselrahmen des Künstlers gerahmt.

Leicht angeschmutzt.

59 x 43,5 cm, Ra. 68 x 53 cm.

Schätzpreis
400 €
Zuschlag
340 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

469   Lutz Fleischer "Chocoladen Collage" – Doppelring. 2013.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage auf Pappe. Typografisch signiert "L. fleischer" und datiert u.Mi. Mit dem Nachlass-Stempel. Hinter Glas in einem Wechselrahmen des Künstlers gerahmt.

58 x 41,5 cm, Ra. 68 x 53 cm.

Schätzpreis
450 €
Zuschlag
380 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

470   Lutz Fleischer "Chocoladen Collage" – Überlagert. 2013.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage auf Pappe. Typografisch signiert "L. fleischer" und datiert u.re. Mit dem Nachlass-Stempel. Hinter Glas in einem Wechselrahmen des Künstlers gerahmt.

Leicht angeschmutzt.

57,5 x 41,5 cm, Ra. 68 x 53 cm.

Schätzpreis
400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

471   Lutz Fleischer "Wanted". 2013.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Farboffsetdruck, laminiert. Am o. Rand mit Aufhängung. Signiert "fleischer", datiert und nummeriert "21/25".

Bl. 100 x 26,5 cm, u. montierte Bl. je 21,5 x 15,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.