home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 23 13. März 2010
  ZURÜCK ZUR AUKTION 23

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

393 Datensätze

Adler, Karl-Heinz

Adler, Leonore

Ahner, Alfred

Aichinger, Hans

Al-Kubaisi, Khalid

Alt, Otmar

Altenkirch, Otto

Angermann, Anna Elisabeth

Aubry II, Peter

Augst, Gerhard

Axentowicz, Teodor

Baines, John Thomas

Barbier, Jean

Bary-Doussin, Jenny Luise von

Bauer-Pezellen, Tina

Baumeister, Willi

Beckert, Fritz

Bega, Cornelis

Behrendt, Falko

Behrens, Peter

Behrens-Hangeler, Herbert

Bemmel, Peter von

Beutner, Johannes

Biasi, Guido

Binder, Wilhelm Theodor

Birnstengel, Richard

Böckstiegel, Peter August

Bodenehr d. J., Gabriel

Böhme, Gerd

Bollhagen, Hedwig

Bolz, Matthias

Böninger, Robert Georg

Böttcher, Agathe

Braque, Georges

Bräunling, Gottfried

Brendel, Albert Heinrich

Brüning, Max

Buchwald-Zinnwald, Erich

Burkhardt-Untermhaus, Richard Paul

Bürkner, Hugo

Busch, Walter

Calame, Arthur Jean-Baptiste

Campendonk, Heinrich

Cassel, Pol

Chagall, Marc

Chodowiecki, Daniel Nicolaus

Christo,

Christoph, Hans

Claudius, Wilhelm

Claus, Carlfriedrich

Collaert, Adriaen

Cornelisse, Rudy (Ruud)

Coubine, Othon

Crodel, Charles

de Vlieger, Simon

Deierling, Heinrich

Dennhardt, Klaus

Döbler, Georg

Doerstling, Emil

Dressler, August Wilhelm

Droese, Felix

Droop, Hermann Theodor

Dürer, Albrecht

Ebert, Albert

Egdmann, Michaela

Ehmsen, Heinrich

Eichhorst, Franz

Ende, Hans am

Erfurth, Hugo

Erler, Georg

Ernst, Max

Faber, Karl Traugott

Fanto, Leonhard

Feininger, Lyonel

Felixmüller, Conrad

Fischer-Gurig, Adolf

Forster, A.

Fraaß, Erich

Frey, Otto

Friedrich, Alexander

Fuchs, Ernst

Garn, Alfons

Gebhardt, Helmut

Geiger, Rupprecht

Gerritsz, Hessel

Giacometti, Alberto

Giese, Jost

Gille, Christian Friedrich

Glöckner, Hermann

Gorodiski, Fritz W.

Göschel, Eberhard

Gotsch, Friedrich Karl

Graf, Peter

Grass, Günter Wilhelm

Grätz, Theodor

Grau, Carl Anton

Graubner, Gotthard

Greiner, Otto

Grieshaber, HAP

Groß, Paul

Große, Catrin G.

Grundig, Lea

Grützke, Johannes

Günther, Herta

Gussmann, Otto

HAAS,

Hackert, Jacob Philipp

Hahn, Karl

Hahn, Robert

Hahn, Bernd

Halbritter, Gerhard Richard

Hall, Sidney

Hammer, Christian Gottlob

Hänsel, Karl Ernst

Hanusch, Karl

Harbort, Erika

Harke, Evelyn

Harrs, Hannes

Hartzsch, Erich Wolfgang

Hasse, Christian

Hassebrauk, Ernst

Haueisen, Hans

Hauptmann, Ivo

Hauser, Urs Werner

Heckel, Erich

Hegenbarth, Josef

Hein, Günter

Heisig, Bernhard

Hellgrewe, Rudolf

Hennig, Hans-Joachim

Hennig, Albert

Hentschel, Hans Rudolf

Herrmann, Gunter

Herzing, Hanns

Herzog, Walter

Heuer, Joachim

Hippold, Erhard

Hippold-Ahnert, Gussy

Hofer, Karl

Hogenberg, Franz

Holtz-Sommer, Hedwig

Hondius, Hendrick I

Hösel, Erich Oskar

Hrdlicka, Alfred

Ihme, Gottlieb Wilhelm

Jacob, Walter

Jaeckel, Willy

Jahn, Georg

Jeges, Ernò

Joergensen, Aksel

Jüchser, Hans

Jung, Anni

Kaendler, Johann Joachim

Kähling, Curt

Kaplan, Anatoli

Kasten, Petra

Katsushika Hokusai,

Kaufmann-Heinze, Rosemarie

Kaus, Max

Kempe, Fritz

Kempin, Eckhard

Kessel, Theodor van

Kessler, A.

Kesting, Edmund

Ketzschau, I. H.

Keyl, Carl Christian Maximilian

Klaiber, Christian

Klatt, Albert

Klein, Johann Adam

Klotz, Siegfried

Knispel, Ulrich

Kohl, Pierre Ernest

Köhler, Walter

Kohlhoff, Walter

Kohlmann, Hermann

Kollwitz, Käthe

Körnig, Hans

Kotte, Johannes (Hans)

Kraft, Ingo

Krause, Theodor

Krauskopf, Gregor

Krauskopf, Bruno

Kretzschmar, Bernhard

Krüger, Rudolf

Küchler, Andreas

Kuhfuss, Paul

Kuhrt, Rolf

Küsel, Melchior

Lachnit, Wilhelm

Lachnit, Max

Lange, Otto

Lange, Ludwig

Langkammer, Eva

Leber, Wolfgang

Leifer, Horst

Leizelt (Leizel), Balthasar Friedrich

Lenk, Thomas

Lepke, Gerda

Leschhorn, Paul

Leuteritz, Ernst August

Libuda, Walter

Liebermann, Max

Lips, Johann Heinrich

Loiseau-Rousseau, Paul Louis

Maatsch, Thilo

Mack, Heinz

Majerus, Michel

Marcks, Gerhard

Martin, Claude René

Masereel, Frans

Mattheuer, Wolfgang

Maximov, Nikolay Kristoforich

Meier, Ruth

Meißner, Daniel

Meister, Otto Friedrich Karl

Mense, Carlo

Menzler, Hermann

Merian, Caspar

Merian, Matthäus I

Merkel, Thomas

Metzkes, Harald

Meyerheim, Wilhelm Alexander

Mixelle, Jean Marie

Moderspacher, Theobald

Mohr, Arno

Morgner, Michael

Mörstedt, Alfred Traugott

Moser, H.

Muche, Georg

Mühlenhaupt, Kurt

Mühler, Ernst Alfred

Muhrmann, Ludwig

Müller, C.F. Otto

Müller, Richard

Müller, Carlo

Münch-Khe, Willi

Naumann, Hermann

Nay, Ernst Wilhelm

Nehmer, Rudolf

Nestler, Rolf

Niemeyer-Holstein, Otto

Nikolaus, Heinrich

Nückel, Otto

Oehme, Georg Egmont

Oehme, Ernst Erwin

Oelinden, Emil

Olbricht, Alexander

Oppler, Ernst

Orlik, Emil

Ortelt, Karl

Ortlieb, Walter

Osten, Osmar

Otto, Rudolf

Otto, Erich

Pankok, Otto

Papesch, Karl

Partikel, Alfred

Pechstein, Hermann Max

Penck, A.R.

Petzold, R.

Philipp (MEPH), Martin Erich

Piranesi, Giovanni Battista

Pleissner, Rudolf

Plenkers, Stefan

Poeschmann, Rudolf

Probst, Georg Balthasar

Prokop, Karl

Quaglio, Domenico

Querner, Curt

R., L.

Rabes, Max

Racle, Paul

Ranft, Thomas

Rasser, Dominik

Reetz, Willy

Rehfeldt, Robert

Richter, Hermann Theodor

Richter, Adrian Ludwig

Richter, Johannes

Richter, Hans Theo

Richter-Berlin, Heinrich

Richter-Lößnitz, Georg

Ridinger, Johann Elias

Riemerschmid, Richard

Rijn, Rembrandt Harmensz. van

Ritter, Wilhelm

Rösch, F.

Rössing, Karl

Rudolph, Wilhelm

Sadeler, Egidius II

Sadeler, Johannes I

Sadeler, Raphael I

Saenredam, Jan

Sass, Johannes

Schad-Rossa, Paul

Schaefer, Erich

Schanze, E.O.

Scharf, Sali

Schieferdecker, Jürgen

Schlagenhauffen, Mary

Schlesinger, Gil

Schmelzer, Johann Bernhard

Schmidhammer, Arpad

Schmidt, ?

Schmidt, Gustav

Schmidt-Kirstein, Helmut

Schmidt-Rottluff, Karl

Schnackenberg, Walter

Schnorr von Carolsfeld, Julius

Schrimpf, Georg

Schubert, Otto

Schwalbach, Karl Jakob

Schwandt, Eckhard

Schwimmer, Max

Sell, Lothar

Sergeeva, Nina

Simon, Johann Georg

Sintenis, Renée

Sitte, Willi

Skarbina, Franz

Skiba, Ansgar

Staeger, Ferdinand

Steffens, Hans Hermann

Steinlen, Théophile Alexandre

Stengel, Gerhard

Sterl, Robert Hermann

Strawalde (Jürgen Böttcher),

Svoboda, Jaroslav

Swanevelt, Herman van

Sylvester, Peter

Szym, Hans

Taeger, Karl Hanns

Tetzner, Heinz

Theynet, Max

Thiel, Maarten

Thoelke, Bärbel

Thomas, Alfred

Thorvaldsen, Bertel

Tippel, Franz

Traub, Gustav

Trendafilov, Gudrun

Tröger, Fritz

Trökes, Heinz

Tübke, Werner

Tübke, Angelika

Tüpke-Grande, Helene

Uhlig, Max

Ulfig, Willy

Unbekannter deutscher Künstler,

Unbekannter erzgebirgischer Maler,

Unbekannter Künstler,

Unbekannter niederländischer Künstler,

Utagawa Kunisada I.,

van de Cuylen, Pieter

van Schuylenbergh, André

Vasarely, Victor

Vent, Hans

Vernier, A.

Verschiedene Dresdner Künstler,

Verschiedene Künstler,

Verschiedene ostdeutsche Künstler,

Vogler, Kurt

Vogt, Alexandra

Voigt, Elisabeth

Volmer, Steffen

Wagenfeld, Wilhelm

Wagler, Peter

Waterloo, Anthonie

Weckauf, Heinrich

Weidemann, Magnus

Weidenbach, Dieter

Weidensdorfer, Claus

Wenzel, August Eduard

Werner, Carl Friedrich Heinrich

Westphal, Otto

Wieduwilt, O. F.

Wigand, Albert

Wilhelm, Paul

Winkler, Fritz

Wolf, Gustav

Wolff, Willy

Wrba, Georg

Wunderlich, Hermann

Wynand, Paul

Wyss, Werner W.

Yoshida, Toshi

Yoshiiku, Utagawa

Zalisz, Joseph Fritz

Zander, Heinz

Zeller, Magnus Herbert

Zeniuk, Jerry

Zepnick, Regina

Zettl, Baldwin



Suche mehr Suchoptionen
Auktion 23 3 Ergebnisse
Katalog-Archiv 17 Ergebnisse

  Katsushika Hokusai

1760 Edo (heute Tokio) – 1849 Asakusa

Mit ca. 15 Jahren begab Hokusai sich in die Lehre eines Holzschneiders und sammelte dort erste künstlerische Erfahrungen. Drei Jahre später wechselte er in die Lehre des Ukiyo – e – Druckmeisters Katsukawa Shunsho. Erste Arbeiten sind vor allem Schauspielerdarstellungen mit individuellen Gesichtszügen sowie Illustrationen zu preiswerten Romanausgaben, von denen er in späteren Jahren einige selbst verfasste.
1785 begab sich Hokusai auf eine Wanderung durch Japan. Der ständige Wechsel von Orten, Schulen und Lehrern prägten sein künstlerisches Schaffen außerordentlich und führte seinen Stil zu Perfektion.
Ab 1798 nimmt er eigene Schüler an und unterrichtete diese in der Kunst des Holzschnitts und der Zeichnens. Von diesem Zeitpunkt an zeichnet er unter seinem bis heute bekannten Namen Katsushika Hokusai.

KatNr. 1001 Katsushika Hokusai, Fuji im Regen. 19. Jh.

1001   Katsushika Hokusai, Fuji im Regen. 19. Jh.

 Katsushika Hokusai 1760 Edo (heute Tokio) – 1849 Asakusa

Holzschnitt auf chamoisfarbenem Papier. Aus: Fugaku Hyakkei. Die Hundert Ansichten vom Berg Fuji.
Im Stock bezeichnet o.li. Im Passepartout montiert.
Blattrand re. mit Resten einer alten Buchbindung und li. über den Blattrand geschnitten. Ein heller bräunlicher Fleck Mi.re.
Vergleiche: Herbert Fux: Katsushika Hokusai. Wiener Neustadt 1982.

Stk. 18 x 12,5 cm, Bl. 22,5 x 15,7 cm. 110 €

KatNr. 1002 Katsushika Hokusai
KatNr. 1002 Katsushika Hokusai
KatNr. 1002 Katsushika Hokusai

1002   Katsushika Hokusai "Hokusai manga" Band 7. 1875.

 Katsushika Hokusai 1760 Edo (heute Tokio) – 1849 Asakusa

Farbholzschnitte. Neun Blatt, vorder- und rückseitig bedruckt, in Fadenheftung gebunden.
Posthum veröffentlichter Band 7 aus "Hokusais Skizzenhefte" nach dem Erstdruck von 1817.
Fadenheftung gelöst.

Die Hokusai-Manga sind Skizzen, die in insgesamt 15 Bänden veröffentlicht wurden und keine zusammenhängende Geschichte erzählen, sondern Momentaufnahmen der japanischen Gesellschaft und Kultur während der späten Edo-Zeit (1603–1868) darstellen.

Format hanshi-bon, 23 x 16 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 1003 Katsushika Hokusai
KatNr. 1003 Katsushika Hokusai
KatNr. 1003 Katsushika Hokusai

1003   Katsushika Hokusai "Hokusai manga" Band 13. 1878.

 Katsushika Hokusai 1760 Edo (heute Tokio) – 1849 Asakusa

Farbholzschnitt. 23 Blatt, vorder- und rückseitig bedruckt (46 Farbholzschnitte), in Fadenheftung gebunden.
Posthum veröffentlichter Band 13 aus "Hokusais Skizzenhefte" nach dem Erstdruck von 1849.
Fadenheftung gelöst.

Format hanshi-bon, 23 x 16 cm. 300 €
Zuschlag 250 €

NACH OBEN


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ