home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 62 07. Dezember 2019
  Auktion 62
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 028


Gemälde 20.-21. Jh.

031 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 203


Grafik 16.-19. Jh.

221 - 241

242 - 263


Grafik 20.-21. Jh.

271 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 778


Fotografie

791 - 800


Skulpturen

811 - 820

821 - 840

841 - 848


Figürliches Porzellan

861 - 879


Porzellan / Keramik

880 - 900

901 - 920

921 - 926


Steinzeug

941 - 946


Glas

951 - 959


Schmuck

971 - 983


Silber

991 - 997


Asiatika, Grafik

1001 - 1006


Asiatika, Porzellan & Keramik

1007 - 1015


Miscellaneen

1020 - 1041


Rahmen

1051 - 1054


Lampen

1061 - 1064


Mobiliar / Einrichtung

1071 - 1080

1081 - 1092


Teppiche

1101 - 1111





Suche mehr Suchoptionen
2 Ergebnisse


Herbert  Gurschner

1901 Innsbruck – 1975 London

Wegen seines malerischen Talents wurde Gurschner1918 als jüngster Student an der Akademie in München aufgenommen. Ab da pendelte er zwischen Innsbruck und München. 1920 stellte Gurschner zusammen mit den anderen Künstlern des "Mühlauer Kreises", wie Nepo, Schnegg und Lehnert, aus.1924 heiratete er dann die englische Adelige Ella Dolores Erskine, die ihm wichtige Kontakte zur englischen Kunstszene vermittelte. In den darauf folgenden Jahren unternahm er viele Reisen durch Europa und stellte unter anderem auf der Biennale in Venedig aus. Er lebte vorwiegend von Portraitaufträgen aus Adels-, Diplomaten- und Wirtschaftskreise, ging aber während des zweiten Weltkriegs 1938 ins Exil nach London, wo er sich vermehrt der Bühnenbildgestaltung widmete. Bis zu seinem Tod arbeitete er unter anderem für die Covent Garden Opera, das Globe und Hammersmith Theater in London.

KatNr. 366 Herbert Gurschner, Tiroler Bergdorf. Mitte 1920er Jahre.
KatNr. 366 Herbert Gurschner, Tiroler Bergdorf. Mitte 1920er Jahre.

366   Herbert Gurschner, Tiroler Bergdorf. Mitte 1920er Jahre.

Herbert Gurschner 1901 Innsbruck – 1975 London

Farbholzschnitt auf Japan. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "H. Gurschner". Mit dem Prägestempel des Verlags "Wohlgemuth & Lissner Berlin" u.li. versehen. Umlaufend im Passepartout klebemontiert und hinter Glas in einer schmaler Holzleiste gerahmt.

Lichtrandig und wellig. Krakeleebildungen im Himmel o.Mi. Läsion am o. Blattrand, re. Rand ungerade geschnitten und umlaufend unfachmännisch im Passepartout überklebt, dort verso mit Stockflecken. Passepartout mit Wasserschaden und Passepartoutausschnitt gebräunt.

Stk. 23,5 x 21 cm, Bl. ca. 27 x 26 cm, Psp. 38 x 31 cm, Ra. 40 x 33 cm. 750 €
Zuschlag 1.300 €
KatNr. 367 Herbert Gurschner
KatNr. 367 Herbert Gurschner

367   Herbert Gurschner "Rosengarten bei Bozen". Mitte 1920er Jahre.

Herbert Gurschner 1901 Innsbruck – 1975 London

Farbholzschnitt auf Japan. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "H. Gurschner". Mit dem Prägestempel des Verlags "Wohlgemuth & Lissner Berlin" u.li. versehen. Umlaufend im Passepartout klebemontiert und hinter Glas in einer schmaler Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt etwas wellig. Rand umlaufend unfachmännisch im Passepartout überklebt, dort verso berieben. Mit vereinzelten Stockflecken verso. Passepartoutausschnitt leicht gebräunt

Stk. 20,8 x 19,5 cm, Bl. 30,7 x 25 cm, Psp. 38 x 31 cm, Ra. 40 x 33 cm. 750 €
Zuschlag 1.400 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ