home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 41
   ZURÜCK ZUR AUKTION 41

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

405 Datensätze

Ahlers-Hestermann, Friedrich

Ahnert, Elisabeth

Aigrinner, Christian

Alaux, Gustave Louis Michel

Albiker, Karl

Alinari S. p. A., Fratelli

Altenbourg, Gerhard

Altenkirch, Otto

Arnold, Walter

Balden-Wolff, Annemarie

Bang, Jette

Bär, Artur

Batuz,

Bauch, Georg Curt

Baum, Paul

Baumgartner-Stoiloff, Adolf Constantin

Becker, Walter

Beham, Hans Sebald

Behrendt, Falko

Beier, Wolfgang

Bergander, Rudolf

Berlit, Rüdiger

Beutner, Johannes

Beuys, Joseph

Bian-Harbort, Jiang

Bill, Max

Birnstengel, Richard

Blossfeldt, Karl

Böcklin, Arnold

Böckstiegel, Peter August

Boethius, Christian Friedrich

Boettcher, Christian Eduard

Böhmer, Olaf

Bondzin, Gerhard

Börner, Emil Paul

Böttcher, Manfred Richard

Braunsdorf, Julius Eduard

Bremer, Uwe

Brochocki, Walery (Valerius)

Buchwald-Zinnwald, Erich

Bunge, Kurt

Burger, Dietrich

Burkhardt, Heinrich

Büschelberger, Anton

Cassel, Pol

Cellarius, Hermann Wilhelm

Chagall, Marc

Chartier, A. T.

Christoph, Hans

Claudius, Wilhelm

Claus, Carlfriedrich

Corinth, Lovis

Cremer, Fritz

Daubigny, Charles Francois

Debschitz-Kunowski, Wanda von

Degenhardt, Gertrude

Dennhardt, Klaus

Dieke, Wilhelm

Dietrich, Johann Paul

Dix, Otto

Donndorf, Siegfried

Dottore,

Drache, Heinz

Dress, Andreas

Driesch, Johannes

Droste, Karl-Heinz

Dughet, Gaspard

Duler, Eugène Henry

Dürer, Albrecht

Ebert, Albert

Emisch, J. S.

Erbe, Robert

Erler, Georg

Felixmüller, Conrad

Fischhof, Georg

Fleischer, Heinz

Föhr, K.

Förster, Wieland

Förster, Curt

Franke, Rudolf

Friederici, Walter

Fußmann, Klaus

Gagarina, Lidia

Garn, Alfons

Geisler, F.

Geissler, Robert Paul

Gelbke, Georg

Geoffroy-Dechaume, Denis

Geyger, Ernst Moritz

Giebe, Hubertus

Gille, Christian Friedrich

Gille, Sighard

Gleichen-Rußwurm, Heinrich Ludwig Freiherr von

Glöckner, Hermann

Gloger, Gotthold

Goltzsche, Dieter

Göschel, Eberhard

Grachev, Wassily Jakowlewitsch

Grieshaber, HAP

Großmann, Rudolf

Großpietsch, Curt

Gröszer, Clemens

Grundig, Lea

Gschosmann, Ludwig

Günther, Herta

Gussmann, Otto

Hachulla, Ulrich

Hahn, Bernd

Hähnel, Charly

Haid, Johann Philipp

Halm, Karl Robert

Hamersveldt, Everard S. van

Hammer, Christian Gottlob

Hampel, Angela

Handrick, Max

Hanfstaengl, Franz Seraph

Hänsel, Karl Ernst

Hanske, Andreas

Harbort, Sebastian

Harsing, Wilhelm

Haselhuhn, Werner

Hassebrauk, Ernst

Heckendorf, Franz

Hegenbarth, Josef

Hein, Günter

Heinze, Frieder

Heisig, Bernhard

Helas, Max

Hennig, Albert

Hentschel, Hans Rudolf

Hermann, Woldemar

Herold, Rainer

Herrmann, Gunter

Herzing, Hanns

Heuer, Joachim

Heuer-Stauß, Annemarie

Hildebrand, Ernst Wilhelm

Hippold, Erhard

Hippold-Ahnert, Gussy

Hirsch, Karl-Georg

Höch, Hannah

Hoefnagel, Georg

Hoffmann, Theo

Hoffmann, Leo

Hofmann, Veit

Hofmann-Juan, Fritz Max

Holzhausen, Olga von

Homann, Johann Baptista

Höritzsch, Jürgen

Horlbeck, Günter

Hrdlicka, Alfred

Hubbuch, Karl

Huber, Jakob Wilhelm

Huber, Johann Kaspar

Hübner, Johann

Jacob, Walter

Jäger, Gustav

Jahn-Heiligenstadt, Albert

Jansong, Joachim

Jasmund-Großmann, Edith

John, Eugen

John, Joachim

Jost, Many

Jüchser, Hans

Junghans, Fritz

Juza, Werner

K., H.

Kammerer, Anton Paul

Kaplan, Anatoli

Keller, Fritz

Kilian, Wolfgang

Kinder, Hans

Kirst, Hans

Kirsten, Fritz

Kirsten, Jean

Klein, Johann Adam

Kleinig, Friedrich August Oswald

Kleinschmidt, Paul

Klement, Ralf

Klemm, Walther

Kliemann, Carl Heinz

Klotz, Siegfried

Kohlmann, Hermann

Kokoschka, Oskar

Kollwitz, Käthe

Köpp von Felsenthal, Anton

Körnig, Hans

Köselitz, Rudolf

Kozik, Gregor Torsten

Kozow, Ferdinand

Krause, Franz Emil

Kretzschmar, Bernhard

Kriegel, Willy

Krone, Hermann

Kröner, Karl

Kubin, Alfred

Küchler, Carl Gotthelf

Küchler, Andreas

Küchler, Fritz

Kuhfuss, Paul

Kühl, Johannes

Kühne, Walter

Kunisada I., Utagawa

Kunze, Alfred

Kurth, Rolf

Küttner, Werner

L., E.

Lange, Otto Paul

Lange, Carl

Latendorf, Christiane

Lebeck, Robert

Léger, Fernand

Leibl, Wilhelm Maria

Leifer, Horst

Leizelt (Leizel), Balthasar Friedrich

Lepke, Gerda

Lewinger, Ernst

Liebermann, Max

Lloyd, Thomas James

Lohse, Carl

Magnus, Klaus

Makolies, Peter

Matisse, Henri

Mediz, Karl

Mehmel, Otto

Meier, Ruth

Meinig, Walther

Mercator, Gerhard

Merian, Matthäus I

Merker, Max

Metzkes, Harald

Mohn, Victor Paul

Mohr, Arno

Mon, Franz

Morgan, William L.

Morgner, Michael

Mörstedt, Alfred Traugott

Mucchi, Gabriele

Mühlig, Bernhard

Muhrmann, Ludwig

Müller, Richard

Müller, Wilhelm

Müller-B-, Kathie

Müller-Eibenstock, Otto

Müller-Jontscheva, Alexandra

Münch-Khe, Willi

Münzner, Rolf

Muschter, Peter

N., F.

Nadler, Hans

Nathe, Christoph

Naumann, Hermann

Naumann-Coschütz, Richard

Nehmer, Rudolf

Nerlich, Georg

Nestler, Carl Gottfried

Neubert, Louis

Nicola, Max Erich

Niemeyer-Holstein, Otto

Nougé, Paul

Oberländer, Hans Emil

Oehme, Hanns

Paeschke, Paul

Pankok, Otto

Pape, Eduard Friedrich

Paris, Ronald

Pauly, Charlotte Elfriede

Penck, A.R.

Perelle, Gabriel

Perthen, Christine

Pettenkofen, August Xaver Karl Ritter von

Philipp (MEPH), Martin Erich

Pietschmann, Max

Plank, Heinz

Plenkers, Stefan

Poeschmann, Rudolf

Preissler, Kurt

Preller d.Ä., Friedrich

Press, Friedrich

Probst, Johann Friedrich

Pusch, Richard

Querner, Curt

Quevedo Teixidó, Nuria

Ranft, Thomas

Ranft-Schinke, Dagmar

Rasp, Carl Gottlieb

Reichert, Josua

Reilly, Franz Johann Joseph von

Reinhart, Johann Christian

Richter, Hans Theo

Richter, Wieland

Richter, Carl August

Richter, Adrian Ludwig

Richter, Johann Carl August

Riedel, Johann Anton

Rijn, Rembrandt Harmensz. van

Robertson, James

Rohart, Jean Michel

Rösler, Waldemar

Rudolph, Wilhelm

Rudow, Gustav Ludwig

Saftleven, Herman

Saint-Phalle, Niki de

Sandberg, Herbert

Sander, Richard

Sander Tischbein, Otto

Sanson, Nicolas

Schaarschmidt, Helmut

Scheib, Hans

Scheibe, Kurt

Scheurich, Paul

Schieferdecker, Jürgen

Schiertz, Franz Wilhelm

Schirmer, Johann Wilhelm

Schlegel, Werner-Hans

Schlögl, Anna Helene von

Schlotter, Eberhard

Schmidt, F. E.

Schmidt, Alfred

Schmidt-Kirstein, Helmut

Schmitz, Carl Ludwig

Schneidenbach, Camillo

Schneider, Sascha

Schönherr, Karl

Schreiber, Johann George

Schrieber, Ludwig Gabriel

Schrock, Bernhard

Schröder, Wilfried

Schütz, Christian Georg

Schütze, Alfred

Schütze, Kurt

Schwendler, Constantin

Schwimmer, Max

Segal, Arthur

Seidel, Frank

Sell, Lothar

Seutter, Matthäus

Sitte, Willi

Skiba, Ansgar

Sobolewski, Klaus

Sommer, Giorgio

Springer, Reinhard

Stahlschmidt, Max

Stella, Tilemann

Stelzmann, Volker

Stengel, Gerhard

Sterl, Robert Hermann

Stiehm, Johann Friedrich

Strawalde (Jürgen Böttcher),

Struck, Alexander

Sturm-Lindner, Elsa

Süß, Klaus

Tetzner, Heinz

Teuber, Hermann

Thieme, Andreas

Tömlich, A.

Toyokuni, Utagawa

Trautsch, Franz

Tröger, Fritz

Tübke, Werner

Tucholke, Dieter

Tutter, Karl

Ubac, Raoul

Uhlig, Max

Unger, Hans

Urlaub, Georgy Johann Christian (Ivan Fedorovich)

Vennekamp, Johannes

Verschiedene tschechische Künstler,

Vilner, Victor Semenovich

Volkmann, Hans Richard von

Volmer, Steffen

Volpato, Giovanni

Vos, Manuela

Wächtler, Leopold

Wahle, Frank

Warhol, Andy

Weber, Andreas Paul

Weidensdorfer, Claus

Weiß, Erwin

Weisz, Josef

Welte, R.

Westermann, Johann Fritz

Westphal, Otto

Wicart, Nicolas

Wigand, Albert

Wilhelm, Paul

Winkler, Fritz

Winnertz, Erik

Winninger, Franz

Wislicenus, Max

Wittel, Gaspar van

Wittig, Werner

Wizani, Johann Friedrich

Wolff, Willy

Wolff, Heinrich

Wollheim, Gert Heinrich

Wüsten, Johannes

Zalisz, Joseph Fritz

Zander, Heinz

Ziegler, Richard

Zille, Heinrich

Zimmermann, Ernst Karl Georg

Zollmann, Friedrich

Zweig, Beatrice

Zwintscher, Oskar




Suche weniger Suchoptionen
1 Ergebnis


Ernst Wilhelm  Hildebrand

1833 Falkenberg/ Elster – 1924 Berlin

Deutscher Maler. Studierte bei Carl Steffeck an der Berliner Akademie. Nach einer einjährigen Studienreise nach Paris Niederlassung in Berlin. 1875 erhielt er einen Ruf als Professor an die Kunstakademie Karlsruhe. Fünf Jahre später wechselte er an die Preussische Kunstakademie, wo er bis 1885 lehrte. Zunächst widmete er sich der dekorativen Malerei, beschäftigte sich aber bald auch mit der Genremalerei, insbesondere mit Darstellungen von Martin Luther und Königin Luise. In den 1890er Jahren rückte die Portraitmalerei in seinen Schaffensfokus. Er schuf Bildnisse des Großherzogs und der Großherzogin von Baden sowie dem Kronprinzen sowie einige Portraits von Universitätsprofessoren, u.a. Arthur Auwers und Karl Möbius. Später war er auch in dem Genre der Historienmalerei tätig.

KatNr. 8 Ernst Wilhelm Hildebrand, Am Marktplatz/ Die Vermählung/ Luther im Kreise seiner Familie musizierend. 1884.
KatNr. 8 Ernst Wilhelm Hildebrand, Am Marktplatz/ Die Vermählung/ Luther im Kreise seiner Familie musizierend. 1884.
KatNr. 8 Ernst Wilhelm Hildebrand, Am Marktplatz/ Die Vermählung/ Luther im Kreise seiner Familie musizierend. 1884.

008   Ernst Wilhelm Hildebrand, Am Marktplatz/ Die Vermählung/ Luther im Kreise seiner Familie musizierend. 1884.

Ernst Wilhelm Hildebrand 1833 Falkenberg/ Elster – 1924 Berlin

Öl auf Leinwand. Unsigniert. "Die Vermählung" monogrammiert "E.H." und datiert u.li. Auf Untersatzkarton aufgelegt und hinter Glas in profilierter Schmuckleiste gerahmt.

Bildträger ungespannt. Malschicht minimal angeschmutzt.

Jeweils 18,5 x 29,6 cm, Ra. jeweils 27 x 38,5 cm. 950 €
Zuschlag 800 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ